Studium mit Tieren
Biologe, Tierarzt & Co.: So klappt das Studium mit Tieren | Foto: Thinkstock/Jupiterimages

16.08.2016

Stethoskop mit Röntgenbild

Hochschulranking Medizin und Gesundheitswesen

Die besten Hochschulen im Fachbereich...

Finde die richtige Hochschule für dich: im UNICHECK Hochschulranking Medizin und Gesundheitswesen. Schau dir die Bewertungen von anderen Studierenden an und finde so die ... mehr »

Autor

17. Sep 2019

UNICHECK

Studiengänge mit Tieren: Alle Optionen im Check

Der Weg zum Tierarzt, etc.

Nichtsdestotrotz ist sind deine Studienmöglichkeiten groß und du kannst dich auf verschiedene Themengebiete spezialisieren. Auch die Möglichkeiten auf Berufe mit Tieren sind so vielfältig wie die Tierwelt selbst.

  1. Biologie
  2. Meeresbiologie
  3. Zoologie
  4. Tiermanagement
  5. Tier- & Viehhaltung
  6. Tierpsychologie
  7. Veterinär-Medizin
  8. Alternativen
  9. Voraussetzungen
  10. Zusammenfassung

1. Biologie

Viele Studiengänge mit Tieren setzen voraus, dass du bereits einen Bachelor in Biologie mitbringst. Nicht zuletzt, weil in diesem Studiengang oft die Grundkenntnisse vermittelt werden, die du benötigst, um ein auf Tiere spezialisiertes Studium zu beginnen. Sonst weißt du letzten Endes nicht, wovon deine Dozenten reden, wenn Sie über die Grundlagen der Organismen im Meer, etc. reden.

Inhalte des Biologie Studiums sind unter anderem:

  • Molekularbiologie
  • Pflanzenwissenschaften
  • Biotechnologie
  • Genetik
  • Zellbiologie
  • Umweltwissenschaften

Du kannst dich allerdings auch auf den Bereich Zoologie spezialisieren.

Grundständige Studiengänge für Biologie findest du in unserer Studiengangsuche.

2. Meeresbiologie

Beim Studiengang Meeresbiologie handelt es sich um ein zweijähriges Masterstudium. Inhalte des Studiums können sein:

  • Biologische Ozeanografie
  • Meeresbotanik
  • Meeresmikrobiologie
  • Maritime Ökosysteme
  • Fischereiwirtschaft

Idealerweise befindet sich die Hochschule an einem Standort in Nähe zum Meer, so dass auch Exkursionen stattfinden können.

Deine Berufsperspektiven sind vielfältig. Wenn du direkt mit Tieren arbeiten willst, bieten sich Stellen in Museen, Zoos oder Aquarien an. Sonst kannst du beispielsweise auch in Umweltorganisationen oder Fischereien tätig werden.

Empfehlenswerte Studiengänge

Küsten- und Meeresmanagement (B.Sc.)

Studiengänge mit Tieren sorgen für Abwechslung.

3. Zoologie

Auch Zoologie kannst du nur als Spezialisierung nach einem abgeschlossenen Bachelor-Studium in Biologie belegen. Es besteht jedoch bereits im Bachelorstudium die Möglichkeit, dich auf das Fachgebiet Zoologie zu spezialisieren und dich dadurch besser auf das Masterstudium der Zoologie vorzubereiten.

Studiengänge im Bereich Zoologie sind jedoch unterschiedlich benannt und befassen sich demzufolge mit unterschiedlichen Schwerpunkten. So besteht für dich auch die Möglichkeit, später in der Forschung tätig zu werden. Andere Alternativen sind zum Beispiel die Arbeit in Tierparks, Zoos oder Tierschutzorganisationen.

Loading...

Loading...

4. Tiermanagement

Ein Tiermanagement Studium verbindet Biologie/Zoologie und Wirtschaft miteinander. Du lernst nicht nur die Grundlagen im Bereich Ernährung, Gesundheit und Wohlbefinden von Tieren kennen, sondern es werden auch wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse vermittelt. Dadurch hast du die perfekten Voraussetzungen, um in den verschiedensten Bereichen tätig zu werden. Außerdem geht es um das Wohlbefinden der Tiere und die Beziehung zwischen Mensch und Tier.

Mögliche Berufe erwarten dich beispielsweise in folgenden Branchen:

  • Tierschutzorganisationen
  • Naturkundemuseen
  • Tierbetriebe (Zoos, Pflegebauernhöfe, …)
  • Umweltpolitik

Wohin es dich zieht ist aber auch von deiner Spezialisierung im Studium abhängig.

Empfehlenswerte Studengänge

Tiermanagement (B.Sc.)

5. Tier- & Viehhaltung

Ebenso wie Tiermanagement eignest du dir beim Studium der Tier- & Viehhaltung neben biologischen Grundlagen auch wirtschaftliche Kenntnisse an. Der Studiengang ist jedoch vielmehr auf den unternehmerischen Aspekt ausgerichtet und du lernst eher die Lebensgrundlagen von Nutztieren kennen.

Das schränkt dich in deiner Berufswahl jedoch nicht ein. Einige Möglichkeiten sind:

  • Veranstaltungsorganisator
  • Berater für Tierernährung
  • Selbständiger Unternehmer
  • Tierspezialist

Empfehlenswerte Studiengänge

Tier- und Viehhaltung (B.Sc.)

 

6. Tierpsychologie

Vielleicht kennst du sie, die sogenannten Hunde-, Katzen- oder Pferdeflüsterer. Sie haben sich intensiv mit dem Verhalten und Wesen von Tieren beschäftigt. Wenn du dich auch mit dem Verhalten von Tieren und dem Umgang mit dem Menschen auseinandersetzen willst, musst du jedoch eine Menge Geduld und Empathie mitbringen. Denn vor allem wenn es um Konflikte zwischen Tier und Halter geht, kann es auch mal ungemütlich werden.

Beim Studium der Tierpsychologie spezialisierst du dich übrigens von vornherein auf eine bestimmte Tierart. Im Studium erwarten dich dann:

  • Verhaltensbiologie
  • Grundlagen zu Erkrankungen
  • Grundlagen zur Erziehung
  • Umgang mit Tierhaltern
  • Betriebswirtschaftliche Kurse

Als Tierpsychologe bietet es sich an, in die Selbstständigkeit zu gehen oder auch als Freiberufler zu arbeiten. Gegebenenfalls ergibt sich auch eine Festanstellung in Zoos oder Tierparks.

Ein Tierpsychologe hilft Mensch und Tier.

7. Veterinär-Medizin

Auch unter der Bezeichnung Tiermedizin bekannt, ist Veterinär-Medizin das Fach, welches du wählen solltest, wenn du später als Tierarzt tätig werden willst. Das Studium ist jedoch bundesweit zulassungsbeschränkt, weswegen oft ein hoher NC auf dich zukommt.

Das Studium gliedert sich in drei Bereiche. Das Vorphysikum, das Physikum und den klinischen Teil. Folgende Themenbereiche erwarten dich unter anderem:

  • Physik
  • Botanik
  • Chemie
  • Zoologie
  • Anatomie
  • Tierzucht
  • Physiologie
  • Tierhaltung

Im klinischen Teil ist es außerdem möglich, dass du dich auf eine Tiergattung spezialisierst.

Arbeiten kannst du später zum Beispiel in einer eigenen Praxis, in Tierkliniken, Zoos aber auch in der Forschung, Lehre oder Überwachung von Viehhandel und Nahrungsmitteln aus tierischer Herkunft.

8. Alternativen zum Studium mit Tieren

Es existieren einige Studiengänge, die nicht direkt darauf schließen lassen, dass du mit Tieren zu tun haben wirst. In der Regel befassen diese sich mit einem breitgefächerten Thema, das Studium von Tieren gehört allerdings in diesen Themenbereich. Der Vorteil an diesen Studienfächern ist also, dass sie dir ein breites Wissensspektrum vermitteln und du dadurch im späteren Berufsleben noch mehr Möglichkeiten hast.

8.1 Agrarwissenschaften

Im Agrarwissenschaften Studium lernst du alles rund um das Thema Landwirtschaft. Damit hängen zum Beispiel Ökonomie, Nutzpflanzen, Produktion, aber auch die Nutztierwissenschaften. Du erhältst also das nötige Wissen um Haltung, Züchtung und Ernährung von Nutztieren. Im Masterstudium hast du später außerdem die Möglichkeit, dich komplett auf Tierökonomie zu spezialisieren.

Studiengänge für Agrarwissenschaft findest du in unserer Studiengangsuche.

8.2 Forstwirtschaft

Ähnlich wie bei den Agrarwissenschaften verhält es sich auch bei einem Studium der Forstwirtschaft. Studieninhalte, die sich eingehender mit Tieren beschäftigen, sind zum Beispiel Kurse im Wildtier- und Waldmanagement. Schließlich gibt es in jedem Wald auch Tiere, die direkt durch die von Menschen getroffenen Entscheidungen beeinflusst werden. Du hast also auch durch ein Forstwirtschaft Studium die Möglichkeit, später mit Tieren zusammenzuarbeiten.

Wo du Forstwirtschaft studieren kannst, erfährst du in unserer Studiengangsuche.

9. Voraussetzungen

Um ein Studium mit Tieren zu beginnen, musst du natürlich einige Voraussetzungen erfüllen. Dazu zählen unter anderem:

  • Geduld
  • Empathie (sowohl gegenüber den Tieren als auch den Haltern)
  • Ggf. gute Englischkenntnisse
  • Ggf. gute naturwissenschaftliche Kenntnisse

Die Voraussetzungen für Studiengänge mit Tieren unterscheiden sich natürlich von Hochschule zu Hochschule. Am besten ist es, wenn du dich diesbezüglich direkt bei der Hochschule, für die du dich interessierst, informierst.

Bei vielen Studiengängen mit Tieren handelt es sich um eine Spezialisierung, die erst im Master erfolgt. Du musst oftmals also einen abgeschlossenen Bachelor in Biologie nachweisen können.

10. Die wichtigsten Infos zum Sudium mit Tieren

  • Viele Studiengänge setzen ein Biologie-Studium voraus
  • Du solltest auf jeden Fall viel Geduld und Empathie mitbringen
  • Auch naturwissenschaftliche Kenntnisse sind von Vorteil
  • Durch Studiengänge mit Tieren erhältst du viele Berufsmöglichkeiten, zum Beispiel in Zoos, Naturkundemuseen, Umweltschutzvereinen, größeren Firmen oder auch in der Selbstständigkeit
  • Es gibt auch Alternativen zum Studium mit Tieren, die thematisch breiter aufgestellt sind

UNICHECK-Tipp

Du bist auf der Suche nach einem ersten Vollzeit-Job? Oder willst du neben dem Studium einen Nebenjob anfangen?

Im UNICUM Karrierezentrum bieten dir attraktive Arbeitgeber deutschlandweit und aus dem In- und Ausland zahlreiche spannende Job-Angebote an – hier wirst du als Studierender eines tierischen Studienganges garantiert fündig. Nicht zuletzt, weil du deine Suche zum Beispiel nach Berufsfeldern oder Unternehmen filtern kannst.

Artikel-Bewertung:

3.17 von 5 Sternen bei 1001 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: