Fernstudium Jura Studentin lernt am Computer
Jura im Fernstudium? Mit Durchhaltevermögen ist das möglich! | Foto: undefined undefined / Getty Images
Autor

27. Apr 2021

Hannah Essing

Fernstudium Jura: Das musst du wissen!

Das Fernstudium Jura ist die richtige Wahl für dich, wenn…

  • du Freude am Lernen hast.
  • du gut mit Sprache umgehen kannst.
  • logisches Denken dir liegt.
  • du genau und gewissenhaft arbeitest.
  • du mit Stress umgehen kannst.
  • du deine Zeit gut selbst organisieren kannst

Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Voraussetzungen
  3. Skills
  4. Vorleistungen
  5. Inhalte
  6. Ablauf
  7. Kosten
  8. Hochschule finden
  9. Vor- und Nachteile
  10. Abschlüsse
  11. Berufsaussichten
  12. Alternativen
  13. Alternative Fernstudiengänge
  14. FAQ
  15. Überblick

Jura: Eine Definition

Das Studium der Rechtswissenschaften ist ziemlich beliebt: Um die 100.000 Jura-Studierende gibt es jedes Jahr, die sich mit Gesetzsprechung und Recht. Das Wort Jura kommt aus dem Lateinischen und bedeutet “die Rechte”. Im Fernstudium studierst du im Bachelor oder Master of Laws.

Diese formalen Voraussetzungen musst du erfüllen

Bachelor-Studium

Wie bei den meisten Bachelor-Studiengängen musst du eine Allgemeine Hochschulreife mitbringen. Der Notendurchschnitt spielt dabei häufig keine Rolle. An manchen Fachhochschulen kannst du zudem auch ohne Abitur zugelassen werden, wenn du folgende Voraussetzungen erfüllst:

  • Fachspezifische Fortbildung mit Abschluss, beispielsweise als Fachwirt /-in oder Bilanzbuchhalter /-in
  • Abgeschlossene Berufsausbildung mit mindestens drei Jahren Berufserfahrung

Master-Studium

Um zum Masterstudium zugelassen zu werden, musst du entweder einen Bachelor of Laws oder das erste juristische Staatsexamen vorweisen können. Alternativ kann auch ein anderer rechtswissenschaftlicher Studiengang zulassungsberechtigt sein. Je nach Hochschule kommen außerdem ein Motivations- und Empfehlungsschreiben hinzu.

Empfehlenswerte Studiengänge

 

Skills: Diese persönlichen Voraussetzungen solltest du mitbringen

Als Jurist /-in zählt nicht nur das Fachwissen, das du im Studium lernst. Du solltest außerdem einige Soft Skills mitbringen:

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Organisationstalent
  • Genauigkeit
  • Disziplin
  • Problemlösungskompetenz
  • Analytische Fähigkeiten

Anerkennung von Vorleistungen

Ob Studienleistungen anerkannt werden, kommt auf die Fernhochschule an, an der du studieren möchtest. Am besten fragst du telefonisch oder per Mail nach, denn wenn du Vorleistungen anerkennen lassen kannst, kannst du oft Zeit und Geld im Studium sparen.

Studieninhalte: Diese Themen erwarten dich

Im Bachelor oder Master of Laws erwarten dich juristische Grundlagenkenntnisse und Spezialisierungen:

Inhalte im Studium

In deinem Studium wirst du folgende Grundlagen finden:

  • Bürgerliches Recht
  • Strafrecht
  • Öffentliches Recht
  • Rechtsgeschichte
  • Einführung ins BGB
  • Staatsrecht

Im Hauptstudium sowie in den Spezialisierungen können folgende Fächer dazu kommen:

  • Zivilrecht
  • Vertiefung Strafrecht und Öffentliches Recht
  • Privatrecht
  • Verwaltungsrecht
  • Verfassungsrecht
  • Familienrecht
  • Vertragsrecht

Fernstudium Jura Studentin lernt mit einem Haufen Bücher.


Ablauf & Dauer eines Fernstudiums Jura

Die Dauer eines Fernstudiums hängt davon ab, ob du in Voll- oder Teilzeit studierst. Entscheidest du dich für letzteres, dauert der Bachelor of Laws in der Regel mindestens sieben Semester, der Master of Laws mindestens drei weitere Semester. Beide Studiengänge schließt du mit einer Abschlussarbeit ab: mit einer Bachelor- oder einer Masterarbeit.

Fernstudium Jura: Mit diesen Kosten musst du rechnen

Ein Fernstudium kostet Gebühren, die du in einem Präsenzstudium oft nicht hast. Du kannst allerdings einige der Kosten steuerlich absetzen, wie zum Beispiel Teile der Studiengebühren, Prüfungsgebühren oder Fahrtkosten zum Bildungsanbieter.

Kosten für ein Bachelor-of-Laws-Fernstudium sehen bei Anbietern wie folgt aus:

Anbieter (Fernuniversitäten) Studienfach Studiendauer Gebühren
Fernuni Hagen Rechtswissenschaft 7 Semester Vollzeit/10 Semester Teilzeit Vollzeit: 1.870 Euro insgesamt, Teilzeit: 2.020 Euro insgesamt
IU Wirtschaftsrecht 36-72 Monate 199 Euro bis 338 Euro im Monat + Zusatzkosten
Euro FH Wirtschaftsrecht 36 oder 48 Monate zwischen 12.000 und 14.000 Euro für das gesamte Studium

Kosten für ein Master-of-Laws-Fernstudium sehen bei Anbietern wie folgt aus:

Anbieter (Fernuniversitäten) Studienfach Studiendauer Gebühren
Fernuni Hagen Rechtswissenschaft 3 Semester Vollzeit / 4 Semester Teilzeit ca. 1.000 Euro
Hamburger Fern-Hochschule Wirtschaftsrecht 4 Semester 195 Euro pro Monat + Zusatzkosten

Hochschule finden

Es gibt einige Anbieter für ein Bachelor- oder Master-of-Law-Studium. Bei der Wahl der Hochschule kannst du deswegen folgende Aspekte beachten: 

  • Art der Fernhochschule: Diese unterschieden sich zwischen privaten und staatlichen Hochschulen. An privaten Fernuniversitäten musst du meistens mit höheren Studiengebühren rechnen. 
  • Kosten: Neben den Studiengebühren solltest du darauf achten, ob weitere Kosten auf dich zukommen, wie etwa Prüfungsgebühren.
  • Schwerpunkte: Unterschiedliche Universitäten haben unterschiedliche Schwerpunkte. Das kann bedeuten, dass du allgemeine Rechtswissenschaften studieren kannst oder beispielsweise Wirtschaftsrecht.
  • Selbsteinschätzung: Ein Fernstudium kostet mehr Gebühren als ein Präsenzstudium, zudem musst du dir deine Zeit selbst einteilen. Das Studium erfordert also ein hohes Maß an Organisation.

Vor- und Nachteile

Wir haben die Vor- und Nachteile des Jurastudiums im Fernstudium für dich gesammelt, um dir deine Entscheidung zu erleichtern:

 

Loading...

Loading...

 

Abschluss

Ein Fernstudium in Rechtswissenschaften oder einem vergleichbaren Studiengang schließt man in der Regel mit einem Bachelor (LL.B.) oder Master of Laws (LL.M.) ab. An einigen wenigen Fernhochschulen kann man zudem das erste juristische Staatsexamen abschließen. Die klassischen Berufe der Branche –wie Richter /-in, Staats- oder Rechtsanwalt /-in, Notar /-in – kann man mit einem LL.B. oder LL.M. nicht ergreifen. Dafür ist das zweite Staatsexamen nötig.

Berufsaussichten und Verdienstmöglichkeiten

Auch wenn du keinen klassischen rechtlichen Beruf aufnehmen kannst, hast du einige spannende Möglichkeiten mit einem Bachelor oder Master of Laws:

Unternehmensberater /-in

In der Unternehmensberatung ist man als Jurist /-in gerne gesehen, auch mit einem Bachelor oder Master. Dabei arbeiten Juristen /-innen in Unternehmensberatungen oft nicht juristisch, sondern hauptsächlich im Bereich Wirtschaft. Im Durchschnitt verdienst du dort 69.899 Euro brutto im Jahr.

Wirtschaftsjurist

Als Wirtschaftsjurist /-in arbeitest du mit verschiedenen Unternehmen zusammen und kümmerst dich um rechtliche Angelegenheiten wie die Gestaltung von Arbeitsverträgen oder Steuerzahlungen. Neben der Prüfung von Verträgen gehört oft auch dazu, Kreditanfragen zu bearbeiten oder Gerichtsverfahren vorzubereiten. Als Wirtschaftsjurist /-in liegt dein Durchschnittsgehalt bei 60.252 Euro brutto im Jahr.

Alternativen

Wenn ein Fernstudium nicht infrage kommt, zum Beispiel weil du nicht auf das “klassische” Studierendenleben verzichten möchtest, kannst du auch Rechtswissenschaften vor Ort an vielen deutschen Hochschulen studieren. Viele bieten das Studium auch ohne NC an. Rechtswissenschaften an einer Hochschule statt im Fernstudium zu studieren macht dann besonders viel Sinn, wenn du das erste und zweite Staatsexamen ablegen und in klassischen Berufen  der Branche arbeiten möchtest, beispielsweise als Anwalt /-in oder Richter /-in.

Alternative Fernstudiengänge

Diese Fernstudiengänge könnten für dich interessant sein:

Wirtschaftsrecht

Wirtschaftsrecht ist einer der gängigsten Fernstudiengänge im Bereich der Rechtswissenschaften. Du schließt diesen mit einem LL.B. oder einem LL.M. ab. Der Studiengang verbindet Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Recht, du lernst also alles über BWL und Rechnungswesen, aber auch alles zu Vertrags-, Schuld- und Sachenrecht.

BWL

Du möchtest ohnehin in die Wirtschaft? Vielleicht kommt dann ein BWL-Fernstudium für dich infrage. Dort lernst du alles über Wirtschaftswissenschaften und wirst bereit gemacht für einen Beruf im Management. Im Studium erwartet dich neben Mathematik und Statistik auch Rechtswissenschaft und Arbeits- und Organisationspsychologie.

Häufig gestellte Fragen

Kann man Jura per Fernstudium studieren?

Jura im Fernstudium zu studieren ist möglich, in der Regel schließt man aber nicht mit einem Staatsexamen, sondern mit einem Bachelor oder Master of Laws ab.

Wie lange braucht man für ein Jurastudium?

Je nach Hochschule, Motivation und Fachrichtung dauert ein Jurastudium in der Regel zwischen sechs und zehn Semestern.

Kann man Jura online studieren?

Viele Hochschulen bieten ein Online-Studium der Rechtswissenschaften oder Wirtschaftsrecht an. 

Überblick

  • Im Fernstudium Jura ist es wichtig, die eigene Zeit gut zu organisieren.
  • In der Regel schließt du das Studium mit einem Bachelor oder Master of Laws ab.
  • Ein Fernstudium kann dich bis zu 14.000 Euro kosten.
  • Mit einem LL-B. oder LL.M. stehen dir viele Türen für eine Karriere offen: vor allem auch in der freien Wirtschaft.

Weitere Fernstudiengänge

Sollte das Fernstudium Jura für dich doch nicht das Richtige sein, haben wir hier noch einige alternative Fernstudiengänge für dich zusammengestellt:

 

 

Artikel-Bewertung:

3.89 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial