Mit diesen Tipps kommst du gut durch das Psychologie Fernstudium.
So funktioniert das Psychologie-Fernstudium! Foto: primipil/gettyimages
Autor

18. Mai 2020

UNICHECK

Fernstudium Psychologie: Das musst du wissen!

Ein Fernstudium der Psychologie ist die richtige Wahl für dich, wenn:

  • du mindestens über die Fachhochschulreife verfügst.
  • du dich für psychologische Themen begeistern kannst.
  • du empathisch bist und auf andere eingehen kannst.
  • du keine Berührungsängste mit statistischen Methoden hast.
  • du dir zutraust, dir komplexe Zusammenhänge alleine zu Hause anzueignen.
  • du diszipliniert bist und Durchhaltevermögen zu deinen Stärken zählt.
  • dir die notwendigen finanziellen Mittel für die Studiengebühren zur Verfügung stehen.
  • deine Abiturnote für ein Studium an einer Präsenzhochschule nicht ausreichend ist.
  • du Psychologie parallel zu einer hauptberuflichen Tätigkeit studieren möchtest.
  • für dich beim Studium Flexibilität eine hohe Priorität hat.

Inhaltsverzeichnis

  1. Voraussetzungen
  2. Inhalte
  3. Ablauf & Dauer
  4. Kosten
  5. Offiziell anerkannt?
  6. Therapeut mit Fernstudium?
  7. Berufsaussichten
  8. Alternativen
  9. FAQ
  10. Überblick
  11. Selbsttest

1. Diese formalen Voraussetzungen musst du erfüllen

Wenn du ein Fernstudium der Psychologie beginnen möchtest, musst du einige formale Voraussetzungen erfüllen.

Bachelor-Fernstudium Psychologie

Um in Deutschland ein staatlich anerkanntes Studium beginnen zu können, muss man über die Hochschulzugangsberechtigung verfügen. Für die Zulassung an öffentlichen Hochschulen ist das in der Regel das Abitur. Weil sich das Psychologie Studium großer Beliebtheit erfreut, muss man eine besonders gute Abiturnote von in der Regel 2,0 oder besser vorweisen können. Nur ein geringer Teil der Studienplätze wird über individuelle Auswahlverfahren vergeben.

Alternativ kannst du die formalen Zulassungskriterien auch durch berufliche Erfahrung erfüllen. Hat man eine mindestens zweijährige Berufsausbildung mit thematischem Bezug zur Psychologie erfolgreich abgeschlossen und verfügt außerdem über mindestens drei Jahre einschlägige Berufserfahrung, dann prüft die Hochschule bei der man sich bewirbt, ob sie die beruflichen Erfahrungen als Voraussetzung für einen bestimmten Studiengang anerkennt.

In einigen Bundesländern hat man außerdem die Möglichkeit, die allgemeine Hochschulreife durch das erfolgreiche Absolvieren einer sogenannten Aufstiegsfortbildung zu erlangen.

Im Gegensatz zu den Präsenzhochschulen sind die Zulassungsvoraussetzungen für ein Psychologie Studium bei Fernhochschulen für Bachelor-Studiengänge der Psychologie in der Regel leichter zu erfüllen. Dadurch, dass die Anzahl der Studienplätze anders als bei den Präsenzhochschulen nicht strikt begrenzt ist, ist eine gute Abiturnote keine zwingende Voraussetzung um angenommen zu werden.

Bei privaten Hochschulen ist es teilweise sogar möglich, ein Fernstudium der Psychologie mit der Fachhochschulreife zu beginnen. Hintergrund ist, dass viele private Hochschulen ihre Bewerber nicht anhand von Noten, sondern nach ihrer persönlichen Eignung auswählen. Diese müssen die Bewerber in Motivationsschreiben sowie persönlichen Auswahlgesprächen unter Beweis stellen. Einige private Hochschulen bieten übrigens auch die Möglichkeit, Psychologie auf Englisch zu studieren. Teils auch als Fernstudium.

Empfehlenswerte Studiengänge

 

Master-Fernstudium Psychologie

Für die Aufnahme eines Master-Fernstudiums der Psychologie musst du einen Abschluss an einer staatlich anerkannten Hochschule mit Bachelor-Niveau vorweisen können oder einen äquivalenten Abschluss mit mindestens 180 ECTS erfolgreich abgeschlossen haben.

Verfügt man nicht über ein abgeschlossenes Hochschulstudium, wird alternativ auch eine qualifizierte Berufsausbildung in Zusammenhang mit sechs Jahren einschlägiger Berufserfahrung als Voraussetzung anerkannt.

Empfehlenswerte Studiengänge

 

2. Studieninhalte: Diese Themen erwarten dich

Die Wissenschaft der Psychologie ist ein weites Feld, gleichzeitig gibt es ein großes Angebot an Psychologie-Fernstudiengängen mit unterschiedlichen inhaltlichen Ausrichtungen. Nachfolgend helfen wir dir, dir einen Überblick darüber zu verschaffen, was dich an inhaltlichen Schwerpunkten erwartet.

Studieninhalte von Bachelor-Studiengängen

Wie fächerübergreifend in den meisten Bachelor-Studiengängen üblich, beginnt man auch im Psychologie-Studium in der Regel mit den theoretischen Grundlagen sowie einer Einführung in die wissenschaftliche Methodik.

Dabei werden klassischerweise folgende Themengebiete behandelt:

  • Allgemeine Psychologie
  • Qualitative Forschung
  • Statistik
  • Wissenschaftliche Methodenlehre
  • Differentielle Psychologie
  • Sozialpsychologie
  • Biologische Psychologie

Aufbauend auf dieser Basis beschäftigt man sich in den späteren Semestern des Studiums mit der psychologischen Diagnostik und wendet das theoretische Wissen in ersten praktischen Projekten an.

Zu den Themengebieten, die dabei behandelt werden, gehören z.B.:

  • Pädagogische Psychologie
  • Klinische Psychologie
  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Gesundheitspsychologie
  • Sportliche Psychologie
  • Entwicklungspsychologie
  • Medienpsychologie
  • Wirtschaftspsychologie

Dadurch, dass die Studiengänge zum Teil spezielle Ausrichtungen haben, können die Inhalte von dieser Aufstellung abweichen. Daher ist es empfehlenswert, die Studieninhalte der angebotenen Psychologie-Fernstudiengänge im Detail zu vergleichen und dann den Studiengang auszuwählen, der inhaltlich den eigenen Interessen am stärksten entspricht.

Studieninhalte von Master-Studiengängen

Auch die Masterstudiengänge beginnen üblicherweise in der ersten Hälfte mit Grundlagen. Dabei werden z.B. folgende Themen behandelt:

  • Konflikte und Interventionsmöglichkeiten
  • Pädagogische Psychologie
  • Psychologische Forschung
  • Methoden der Datenerhebung und -analyse
  • Entwicklungspsychologie
  • Sozialpsychologie
  • Diagnostik

In der zweiten Hälfte des Studiums erfolgt dann in der Regel eine Spezialisierung. Die Themen, die hierbei behandelt werden, sind breit gefächert und hängen von der Ausrichtung des jeweiligen Masterstudiengangs ab.

Mögliche thematische Schwerpunkte von Masterstudiengängen sind z.B.:

  • klassische Psychologie
  • Wirtschaftspsychologie
  • Psychologische Forschung
  • Bildungspsychologie
  • Organisationspsychologie Diagnostik
  • Konflikte und Interventionsmöglichkeiten
  • Kommunikations- und Betriebspsychologie
  • Prävention und Gesundheitspsychologie

Es empfiehlt sich bei der Auswahl der thematischen Ausrichtung des Masterstudiengangs bereits zu berücksichtigen, welche beruflichen Tätigkeitsfelder dir damit nach dem Studienabschluss offenstehen.

Klinische Psychologie Kenntnisse helfen dir weiter, wenn du Therapeut werden willst.

3. Ablauf & Dauer eines Psychologie-Fernstudiums

Der Ablauf von Psychologie-Fernstudiengängen ist denen klassischer Präsenzstudiengängen prinzipiell ähnlich.

Der größte Unterschied ist natürlich, dass das Lernen hauptsächlich von zu Hause aus erfolgt und man sich die Inhalte hauptsächlich mithilfe von Lernmaterialien, die von der Hochschule zur Verfügung gestellt werden, selbstständig aneignen muss. Es kann teilweise aber auch bei Fernstudiengängen im kleinen Umfang Präsenzveranstaltungen, wie z.B. Wochenendseminare geben, die mitunter auch verpflichtend sein können.

Absolviert man das Psychologie Studium in Vollzeit, dann erreicht man den Bachelorabschluss wie beim Präsenzstudium in der Regel nach sechs bis sieben Semestern, in Teilzeit dauert es dementsprechend etwa doppelt so lange. Masterstudiengänge sind klassischerweise auf drei bis vier Semestern in Vollzeit und sechs bis acht Semester in Teilzeit angelegt.

Entscheidest du dich z.B. aufgrund einer hauptberuflichen Tätigkeit den Bachelor und Master im Rahmen eines Psychologie-Fernstudiums in Teilzeit zu erlangen, ist also viel Durchhaltevermögen gefragt. Denn selbst, wenn du es schaffst, die Regelstudienzeit einzuhalten, würde das insgesamt ca. zehn Jahre dauern.

4. Psychologie Fernstudium: Mit diesen Kosten musst du rechnen

Mit insgesamt ca. 2.000 Euro fallen die Kosten für den Bachelorstudiengang bei der staatlichen Fernuniversität Hagen am geringsten aus. Bei privaten Hochschulen liegen die Gesamtkosten für die Bachelor- und Masterstudiengänge zwischen 10.000 und 15.000 Euro. Hinzu kommen ggf. noch Aufwendungen für Lehrmaterialien und Reisekosten.

Die Kosten erscheinen im Vergleich zu den Semesterbeiträgen von durchschnittlich 100 bis 200 Euro an öffentlichen Präsenzuniversitäten auf den ersten Blick sehr hoch. Geht man einem gut bezahlten Vollzeitjob nach, kann ein Psychologie-Fernstudium trotz der höheren Studiengebühren aus finanzieller Sicht trotzdem sinnvoller sein. Insbesondere wenn man berücksichtigt, dass man Aufwendungen für das Fernstudium von der Steuer absetzen kann, weil es sich um eine berufliche Fortbildung handelt.

Bevor man für ein Psychologiestudium einen gut bezahlten Vollzeitjob an den Nagel hängt, lohnt es sich also, genau nachzurechnen.

Loading...

Loading...

5. Wird der Abschluss von einer Fernhochschule offiziell anerkannt?

Viele, die mit dem Gedanken spielen, Psychologie von zu Hause aus zu studieren, werden sich vielleicht die Frage stellen, ob der Abschluss dieselbe Anerkennung findet wie der Abschluss an einer Hochschule mit klassischem Präsenzbetrieb.

Hier gibt es keinen Anlass zur Sorge. Prinzipiell sind Abschlüsse, die im Rahmen von Fernstudiengängen erworben werden, genauso viel Wert wie die von Hochschulen mit Präsenzbetrieb und es stehen dir damit dieselben beruflichen Möglichkeiten offen. Das gilt auch für die Abschlüsse von privaten Hochschulen, solange der Studiengang akkreditiert und die Hochschule staatlich anerkannt ist. Entsprechende Angaben findest du auf den Webseiten der privaten Hochschulen.

6. Kann man mit einem Psychologie-Fernstudium Therapeut werden?

Unter Psychologiestudenten ist der Therapeut ein verbreiteter Traumberuf. Daher stellt sich natürlich die Frage, ob es auch mit einem Fernstudium möglich ist, sich diesen Berufswunsch zu erfüllen.

Voraussetzung, um die beliebte Ausbildung zum Psychotherapeuten beginnen zu können, ist, dass man sich im Rahmen des Studiums ausreichend Kenntnisse im Bereich der klinischen Psychologie angeeignet hat. Und das sowohl im Zuge des Bachelor- als auch des Masterstudiengangs. Das allein ist ausschlaggebend und nicht, ob der Abschluss im Rahmen eines Präsenz- oder Fernstudiums erworben wurde.

Möchtest du im Abschluss an dein Psychologie-Studium die Ausbildung zum Psychotherapeuten absolvieren, solltest du also bereits bei der Auswahl des Bachelorstudiengangs darauf achten, dass klinische Psychologie eines der Schwerpunktfächer deines Studiengangs ist.

An der staatlichen Fernuniversität Hagen ist das im Gegensatz zu verschiedenen privaten Hochschulen nicht der Fall. Deshalb wird Studierenden, die nach Abschluss des Studiums im klinischen Bereich selbstständig tätig werden möchten, auf der Webseite dezidiert davon abgeraten, ihr Psychologiestudium an der Fernuniversität Hagen zu absolvieren.

Auch im Krankenhaus kannst du nach dem Psychologie Fernstudium arbeiten.

7. Berufsaussichten und Verdienstmöglichkeiten

Nach dem erfolgreichen Abschluss eines Psychologiestudiums bieten sich vielfältige berufliche Möglichkeiten, die natürlich auch von den inhaltlichen Schwerpunkten des gewählten Studiengangs abhängen.

Psychotherapeut

Wenn du einem Studiengang wählst, bei dem klinische Psychologie eines der Schwerpunktfächer ist, hast du im Anschluss die Möglichkeit, die Ausbildung zum Psychotherapeuten zu absolvieren.

Bei diesem herausfordernden Beruf liegt das durchschnittliche Einstiegsgehalt bei 3.500 Euro, langfristig sind Gehaltssteigerungen bis etwa 4.000 Euro möglich. Diese Durchschnittsangaben setzen sich zusammen aus dem durchschnittlichen Einkommen von selbstständigen, niedergelassenen Psychotherapeuten, das bei jährlich ungefähr 60.000 Euro liegt und dem Durchschnittsgehalt von angestellten Psychotherapeuten, das jährlich im Bereich von 30.000 Euro liegt.

HR Manager

Eines der vielen weiteren Tätigkeitsfelder für die dich ein Psychologiestudium qualifiziert, ist der Personalbereich (“Human Resources”). Als Human Resources Manager gehören z.B. die Personalplanung, das Recruiting und die laufende Personalkommunikation zu deinen Aufgabenbereichen.

Das Einstiegsgehalt als HR Manager liegt bei 3.000 Euro, nach mehrjähriger Berufserfahrung sind Steigerungen auf über 4.000 Euro möglich. In Führungspositionen wie z.B. als Personalleiter können deutliche höhere Gehälter von über 5.000 Euro erzielt werden.

Marktforscher

Wenn du ein Fernstudium der Psychologie erfolgreich absolviert hast, bist du aufgrund der fundierten statistischen Methoden, die dir im Studium vermittelt werden, auch als Mitarbeiter in der Marktforschung gefragt. Mögliche Arbeitgeber sind z.B. Marktforschungsinstitute, die das Konsumverhalten von Verbrauchern untersuchen und Unternehmen damit wichtige Daten zur Planung ihrer Marketingaktivitäten zur Verfügung stellen.

Die Verdienstmöglichkeiten sind ähnlich wie Personalbereich. Beim Einstieg kannst du mit einem Gehalt von 3.000 Euro rechnen, langfristig sind Steigerungen auf über 4.000 Euro möglich.

8. Alternative Studiengänge

Wenn dich die statistischen Methoden abschrecken oder du dir aus einem anderen Grund unsicher bist, ob ein Psychologie-Fernstudium das richtige für dich ist, passt vielleicht eine der nachfolgenden Alternativen besser zu dir.

Medizin Fernstudium

Eine weitere interessante Alternative, die sich wie das Psychologiestudium großer Beliebtheit erfreut, ist das Medizinstudium. Auch hier bieten sich nach einem erfolgreich abgeschlossenen Studium zahlreiche interessante Berufsfelder.

Für ein Präsenzstudium an einer staatlichen Hochschule ist allerdings auch ein besonders guter Abiturschnitt notwendig. Kannst du diesen nicht vorweisen, kann ein Fernstudium auch hier eine interessante Option für dich sein, weil die Zugangsbeschränkungen an Fernhochschulen deutlich geringer sind als an staatlichen Präsenzhochschulen.

Integrationshelfer Ausbildung

Die Integrationshelfer Ausbildung ist kein Studium im klassischen Sinne, sondern ein Fernlehrgang, der dich dafür ausbildet, Menschen zu unterstützen, die im Alltag auf Unterstützung angewiesen sind, wie z.B. Kinder mit Einschränkungen oder Flüchtlinge.

Die Ausbildung ist eine interessante Alternative für alle, denen ein Fernstudium der Psychologie zu lang, anspruchsvoll oder kostenintensiv erscheint.

Jura Fernstudium

Ein weiteres Studium, das dir nach dem erfolgreichen Abschluss vielfältige Möglichkeiten bietet mit Menschen zu arbeiten, ist das Jurastudium.

Wie das Psychologiestudium gehört es allerdings auch zu schwersten Studienfächern mit einer besonders hohen Durchfallquote. Das macht die erfolgreiche Absolvierung insbesondere im Rahmen eines Fernstudiums zu einer besonders großen Herausforderung. Immerhin musst du beim Jura Fernstudium nicht mit der Hürde eines zu hohen NCs rechnen.

9. Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie viel kostet ein Fernstudium Psychologie?

Ein Fernstudium der Psychologie kostet je nach Hochschule insgesamt zwischen 2.000 und 15.000 Euro.

Welche Fernuni für Psychologie?

Es lässt sich nicht pauschal beantworten, welche Fernuni man für ein Studium der Psychologie auswählen sollte. Die Entscheidung hängt maßgeblich davon ab, was man nach dem Studium beruflich machen möchte.

Wie lange dauert ein Psychologie Fernstudium?

Ein Psychologie Fernstudium dauert in Vollzeit sechs bis sieben (Bachelor) bzw. drei bis vier (Master) Semester. In Teilzeit ist die Studiendauer jeweils etwa doppelt so lange.

Was kann man mit Fernstudium Psychologie machen?

Mit einem Fernstudium der Psychologie bieten sich vielfältige berufliche Möglichkeiten.

Zu den möglichen Berufen gehören:

  • Psychotherapeut
  • HR Manager
  • Marktforscher
  • wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Professor
  • Psychologe

10. Überblick:

  • Ein Fernstudium ermöglicht es dir Psychologie auch dann zu studieren, wenn du keine sehr gute Abiturnote vorweisen kann.
  • Ein Psychologie Fernstudium erfordert viel Disziplin und Durchhaltevermögen
  • Mit einem Abschluss an einer Fernhochschule bieten sich die dieselben beruflichen Möglichkeiten wie an einer Präsenzhochschule.
  • Ein Fernstudium kann trotz der höheren Kosten finanziell sinnvoll sein, wenn man einer gut bezahlten hauptberuflichen Tätigkeit nachgeht.

11. Selbsttest

 

Artikel-Bewertung:

3.17 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial