Sounddesign studieren: Das musst du wissen!

UNICHECK - 29.07.2021

Sounddesign studieren Aufnahme

Als Sounddesigner /-in erschaffst du die richtigen Klänge und Geräusche, beispielsweise für einen Film. | Foto: EvgeniyShkolenko / Getty Images

Sounddesign studieren passt zu dir, wenn:

  • dich Klänge und Geräusche faszinieren.
  • du kreativ bist.
  • du ein gutes Gespür für Geräuschharmonien hast.
  • du kommunikativ und teamfähig bist.
  • dich technische Aufgaben nicht abschrecken.
  • du ein Händchen für die Arbeit mit verschiedenen Medien hast.

Diese Studiengänge gibt es

Wenn du nach dem Studiengang Sounddesign suchst, wirst du in Deutschland nicht so schnell fündig. Lediglich an der Filmakademie Baden-Württemberg gibt es den Diplomaufbaustudiengang Filmmusik & Sounddesign. An anderen Universitäten findest du allerdings ähnliche Studiengänge, die etwas andere Bezeichnungen haben. Hier ein kurzer Überblick: 

Hochschule Studiengang
Berlin School of Popular Arts Audiodesign (B.A.)
Fachhochschule Dortmund Film & Sound (B.A.)
Hochschule RheinMain Medientechnik (B.Eng.)
Filmuniversität Babelsberg Sound (B.F.A.)
Hochschule der Medien Audiovisuelle Medien (B.Eng.)

Diese Voraussetzungen solltest du mitbringen

Um ein Studium an einer Hochschule oder Fachhochschule im Bereich Sounddesign zu beginnen, brauchst du in der Regel das Abitur oder Fachabitur. An einigen Hochschulen ist auch ein Studium ohne Abitur möglich, dafür musst du aber beispielsweise eine Ausbildung in einem ähnlichen Beruf abgeschlossen haben. Informationen dazu findest du auf den Webseiten der jeweiligen Hochschule.

Persönliche Voraussetzungen

Für den Studiengang Sounddesign ist es wichtig, dass du Kreativität mitbringst und auch keine Angst davor hast, gestalterisch zu experimentieren. Du schaffst im Studium deine ganz eigenen Sounds und solltest deshalb auch Spaß daran haben. Außerdem sind Kommunikationstalent und Teamfähigkeit wichtige Attribute, da du in vielen Projekten gemeinsam mit anderen arbeitest.

Auswahlverfahren

Da es rund um den Bereich Sounddesign verschiedene Studiengänge gibt, ist es schwierig, das Auswahlverfahren pauschal zu benennen. Es spielt hierbei eine Rolle, ob der Studiengang eher künstlerisch oder technisch ausgelegt ist. Bei künstlerischen Studiengängen ist oft die Abgabe von Arbeitsproben oder das Bestehen einer Eignungsprüfung nötig.

Bei technischen Studiengängen gibt es oft keine Zulassungsbeschränkungen, auch keinen bestimmten NC.

Diese Inhalte erwarten dich

Die Inhalte der Studiengänge im Bereich Sounddesign unterscheiden sich je nach Hochschule. Allerdings geht es bei allen Studiengängen darum, die Wirkung von Geräuschen und Klängen zu verstehen und diese beispielsweise für Videos bestmöglich einzusetzen. 

Das Studium begleitet dabei den gesamten Prozess. Du lernst, welche physikalischen Grundlagen es gibt, wie die perfekte Aufnahme funktioniert und welche Mittel dir danach noch für die Bearbeitung zur Verfügung stehen. Auf deinem Stundenplan stehen also Veranstaltungen wie:

  • Tontechnik
  • Aufnahme & Akustik
  • Musiktheorie
  • Tonbearbeitung

Welche Inhalte dich genau im Studium erwarten, hängt auch immer davon ab, welchen Schwerpunkt die Universität in ihrem Studiengang setzt.

Schwerpunkt Gestaltung

Einige Studiengänge im Bereich Sound und Sounddesign spezialisieren sich vor allem auf den Bereich der Gestaltung. Das kann zum Beispiel die auditive Gestaltung eines Films sein. Du lernst dort also

  • Gestalterische Grundlagen
  • Storytelling
  • Filmanalyse

Schwerpunkt Technik

Auch ein technischer Schwerpunkt ist im Bereich Sounddesign möglich. Dafür sind vor allem Studiengänge aus dem Bereich Medien- und Tontechnik sinnvoll. Dort stehen

  • Elektronik
  • Informatik 
  • und Mathematik

auf dem Stundenplan. Du bekommst dort eine naturwissenschaftlich-technische Grundausbildung mit künstlerischen Elementen aus dem Bereich Sounddesign.

Typische Fragestellungen

In den Seminaren zum Thema Sounddesign erwarten euch Fragestellungen wie:

  • Wie bringe ich Bilder und Sound in einen perfekten Einklang?
  • Welche technischen Möglichkeiten habe ich für die Gestaltung eines Sounds?
  • Welche physikalischen Grundlagen stecken hinter meinen Sounds?

Ablauf und Dauer des Studiums

Ein Studium im Bereich Sounddesign dauert in der Regel sieben Semester. Ein Semester ist dabei meist für die Praxis in Form von Praktika oder eines Praxissemesters vorgesehen. Insgesamt sind die Studiengänge, besonders mit gestalterischem Schwerpunkt, sehr praxisorientiert. 

Bereits ab dem ersten Semester findest du dort Projekte, bei denen du direkt deine eigenen Sounds kreierst. Außerdem gehört an einigen Universitäten auch Unterricht verschiedener Musikinstrumente zum Studium dazu, damit du deine eigenen Kompositionen schreiben kannst.

Am Ende des Studiums steht je nach Schwerpunkt entweder ein Bachelor of Arts (B.A.) oder der Bachelor of Engeneering (B.Eng.). In Studiengängen mit einem besonders künstlerischen Schwerpunkt ist außerdem auch der Bachelor of Fine Arts (B.F.A) möglich. Dieser wird vor allem an Kunsthochschulen verliehen.

Die richtige Hochschule finden

Bei der Suche nach einem Studiengang im Bereich Sounddesign musst du etwas kreativ werden. Oft verstecken sich hinter anderen Bezeichnungen ähnliche Inhalte. 

Deshalb solltest du dich bei der Suche nicht auf die Bezeichnung "Sounddesign" festlegen, sondern nach Studiengängen suchen, die die Begriffe "Sound" oder "Audio" im Namen haben. Auf den Webseiten der Studiengänge findest du dann meist eine genaue Beschreibung der Inhalte und kannst so den perfekten Studiengang für dich auswählen.

Mit diesen Kosten musst du rechnen

Die Kosten deines Studiums hängen von der Wahl deiner Hochschule ab. Dabei kommt es vor allem darauf an, ob du an einer privaten oder einer staatlichen Hochschule studieren möchtest. Die Fachhochschule Dortmund, die den Studiengang Film & Sound anbietet, ist beispielsweise eine staatliche Hochschule. Dort musst du nur einen Semesterbeitrag von ungefähr 300 Euro bezahlen.

An privaten Hochschulen gibt es Studiengebühren, die meist pro Monat erhoben werden. Entscheidest du dich für ein Studium dort, solltest du einen guten Finanzplan haben. Die Berlin School of Popular Arts verlangt für ihren Studiengang Audiodesign beispielsweise 750 Euro im Monat. 

Für eine Finanzierung des Studiums kommt zum Beispiel ein Stipendium oder ein Studienkredit infrage. Auf den Webseiten der privaten Hochschulen findest du dazu einige Infos. 

Wissen

Die Studiengangsuche von UniCHECK

Wir stellen dir mit unserer UNICHECK Studiengangssuche eine Datenbank mit über 15.000 Studiengängen in ganz Deutschland zur Verfügung. Dort kannst du mithilfe verschiedener Kategorien und Stichworten den passenden Studiengang im Bereich Sounddesign in deiner Nähe finden.

Zur Studiengangsuche >>

Alternativen zum Präsenzstudium?

Durch den großen Praxisanteil werden Studiengänge im Bereich Sounddesign meist nur als Präsenzstudium angeboten. Falls du flexibler studieren möchtest, könntest du dich dafür entscheiden, das Studium in Teilzeit zu absolvieren. Das ist an einigen Universitäten möglich.

Berufsaussichten und Gehalt

Nach dem Studium stehen dir viele Berufsperspektiven offen. Als Sounddesigner /-in kannst du für Musik-Labels, Software-Unternehmen oder auch Produktionsfirmen arbeiten. 

Auch der Beruf des /-r Komponisten /-in oder Musikproduzenten /-in ist möglich. Außerdem hast du auch die Möglichkeit, dich in deiner Traumbranche selbstständig zu machen.

Dein Gehalt hängt dementsprechend unter anderem von der Branche ab, in der du tätig bist. Besonders bei künstlerischen Berufen ist die Spanne dabei oft sehr groß. Dein Einstiegsgehalt als Sounddesigner /-in liegt im Schnitt bei 2.000 bis 2.500 Euro brutto im Monat.

Alternative Studiengänge

Wenn du dich bei der Wahl deines Studiums noch nach Alternativen umsehen möchtest, haben wir hier drei Studiengänge, die dir gefallen könnten:

Gamedesign studieren Computer

Gamedesign studieren: Das musst du wissen!

Deine eigenen Ideen in ein Computerspiel verwandeln – das steht im Fokus des Studiums Gamedesign. Du planst und entwickelst Spielszenarien und erweckst deine Geschichten damit digital zum Leben. Hier erfährst du, welche Voraussetzungen du für das Studium mitbringen musst und welche Inhalte dich erwarten.

Jetzt lesen
Elektrotechnik

Elektrotechnik studieren: Das musst du wissen!

Elektrotechniker gelten längst nicht mehr als introvertierte Erfinder-Nerds und Bastler. In der Praxis sind sie gefragt wie nie, qualifizierte Elektrotechniker werden durch Fachkräftemangel immer gesucht. Wir zeigen dir wie das Studium aussieht.

Jetzt lesen
Linguistik studieren

Linguistik studieren: Das musst du wissen!

"Man kann nicht nicht kommunizieren", sagte einst der Kommunikationswissenschaftler Paul Watzlawick. Denn Mimik ist Sprache, Gestik ist Sprache und verbale Kommunikation ist Sprache. Der Studiengang Linguistik richtet sich an alle Sprachbegeisterten, die keine Angst vor Naturwissenschaften haben.

Jetzt lesen

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Was versteht man unter dem Begriff Sound Design?

Gestaltest du im Nachhinein die Soundeffekte oder Musik für Filme und andere Medien, bezeichnet man das als Sound Design. Auch die Nachvertonung in verschiedenen Sprachen, oder das Einsprechen der Dialoge für Animationsfilme gehört beispielsweise dazu. 

Wie wird man Sound Designer?

Sound Design kannst du als Studiengang an verschiedenen Hochschulen in Deutschland (zum Beispiel an der Berlin School of Popular Arts studieren. Es gibt aber auch Ausbildungen in diesem Bereich.

Was macht man als Sound Designer?

Als Sound Designer bist du verantwortlich für die "auditive Kulisse" verschiedener Medien. Ziel ist, dass alle Geräusche am Ende harmonisch und natürlich klingen. Beim Film bedeutet das etwa dafür zu sorgen, dass die Musik nicht die Dialoge übertönt und ähnliches. 

Überblick: Alle Infos zu Sounddesign studieren

  • Studiengänge im Bereich Sounddesign findest du auch unter anderen Bezeichnungen, wie zum Beispiel "Audiodesign" oder einfach nur "Sound".
  • Um das Studium zu beginnen, musst du meist Arbeitsproben vorweisen und / oder eine Eignungsprüfung bestehen.
  • Im Studium lernst du, Klänge und Geräusche richtig einzusetzen und für deine Zwecke zu bearbeiten.

Selbsttest

Neugierig geworden? Dann mach jetzt des Selbsttest und sieh selbst, ob ein Studium im Bereich Sounddesign zu dir passt:

 

Mehr zum Thema

Lust auf einen musikalischen Studiengang? Dann check auch mal diese Artikel: 

Musikalische Studiengänge Übersicht

Musikalische Studiengänge im Check

Ob du selbst musikalisch bist oder einfach nur musikinteressiert – mit dem passenden Studiengang in Musik kannst du dein Hobby zum Beruf machen. UNICHECK stellt dir einige Bachelor-Studiengänge vor.

Jetzt lesen
Notenblatt einer Komposition

Studiengangranking Kunst, Gestaltung und Musik

Wenn du künstlerisch begabt bist und einen Studiengang der Kunst, Gestaltung oder Musik suchst, findest du im Studiengangranking auf UNICHECK die passenden Angebote für dich.

Jetzt lesen
Farbpalette mit Lupe

Hochschulranking Kunst, Gestaltung und Musik

Lass deiner Kreativität mit einem Studiengang aus dem Bereich Kunst, Gestaltung und Musik freien Lauf. Die richtige Hochschule dafür findest du im Hochschulranking auf UNICHECK.

Jetzt lesen

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 99