MBA Fernstudium Business
Bereit für die große Karriere? Ein MBA im Fernstudium kann dir dabei helfen. | Foto: RossHelen / Getty Images
Autor

03. Mai 2021

Hannah Essing

Fernstudium MBA: Das musst du wissen!

Das Fernstudium MBA ist die richtige Wahl für dich, wenn…

  • du karriereorientiert bist.
  • du viel Durchhaltevermögen mitbringst.
  • du bereits einen guten bachelor abgeschlossen hast.
  • du interessierst bist, dich weiterzubilden.
  • du gerne komplexe Themen bearbeitest.
  • du stressresistent bist.
  • du gerne in eine Führungsposition möchtest.

Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Voraussetzungen
  3. Skills
  4. Vorleistungen
  5. Inhalte
  6. Ablauf
  7. Kosten
  8. Hochschule finden
  9. Vor- und Nachteile
  10. Abschlüsse
  11. Berufsaussichten
  12. Alternativen
  13. Alternative Fernstudiengänge
  14. FAQ
  15. Überblick

MBA: Eine Definition

Der Master of Business-Administration ist ein sogenanntes generalistisches Marketing-Studium. Das bedeutet, dass alle wesentlichen Funktionen, die man für eine Management-Position kennen muss, abgedeckt werden. Neben dem generalistischen MBA gibt es außerdem weitere Spezialisierungen.

Diese formalen Voraussetzungen musst du erfüllen

Mit Erststudium

Ein Abschluss in einem Erststudium – ob nun Bachelor oder Diplom –  ist eine Voraussetzung für die meisten MBA-Studiengänge. Bei den meisten Hochschulen kommt zusätzlich dazu, dass du bis zu fünf Jahre Berufserfahrung mitbringen musst, um zugelassen zu werden. Deswegen liegt das Durchschnittsalter von MBA-Studierenden bei über 30 Jahren. Studierst du auf Englisch, musst du außerdem vorher einen Sprachtest (TOEFL, IELTS) ablegen. Manche Hochschulen verlangen bei der Bewerbung außerdem ein Empfehlungs- und ein Motivationsschreiben, in dem du dargelegen musst, warum du einen MBA machen möchtest.

Ohne Erststudium

An einigen Hochschulen kannst du auch ohne ein Erststudium einen MBA aufnehmen. Dafür musst du jedoch andere Voraussetzungen erfüllen. Je nach Hochschule kann das bedeuten, dass du eine Berufsausbildung abgeschlossen hast, oder Berufserfahrung von bis zu sechs Jahren vorweisen musst. In manchen Fällen musst du sogar einen Eignungstest ablegen.

Skills: Diese persönlichen Voraussetzungen solltest du mitbringen

Im Fernstudium lernst du zwar alles, was du für Management-Positionen brauchst, du kommst aber nicht umhin, auch einige Soft Skills mitzubringen, die du im Laufe des Studiums ausbauen kannst:

  • Kreativität
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Verhandlungssicherheit
  • Führungskraft
  • Durchhaltevermögen
  • Organisationstalent
  • Teamarbeit
  • Anpassungsvermögen
  • Projektmanagement

Anerkennung von Vorleistungen

An manchen Hochschulen kannst du dir Vorleistungen aus deinem Erststudium anerkennen lassen und somit Lehrveranstaltungen ersetzen. Praktisch bedeutet das, dass du damit deine Studienzeit verkürzen und Geld sparen kannst! In der Regel kannst du vor Beginn deines Studiums prüfen lassen, welche Leistungen du dir anrechnen lassen kannst und kannst daraufhin einen Antrag stellen.

Studieninhalte: Diese Themen erwarten dich

Der MBA ist dazu gedacht, dich auf Führungsaufgaben in höheren Management-Positionen vorzubereiten. Dafür wirst du zu einem /-r Allrounder /-in ausgebildet. 

Grundlagen im Studium

Folgende Grundlagen-Fächer wirst du auf jeden Fall in deinem Studium finden:

  • BWL
  • Rechnungswesen und Controlling
  • Marketing
  • Wirtschaftsrecht
  • Projektmanagement
  • Leadership
  • International Management
  • Corporate Finance
  • Wirtschaftsethik

Empfehlenswerte Studiengänge

 

Spezialisierungen

An vielen Universitäten kannst du außerdem Spezialisierungen wählen wie Engineering Management, Finance & Accounting, IT Management oder Marketing. Dann könnten diese Fächer auf deinem Stundenplan stehen:

  • E-Commerce
  • Human Resource Management
  • Management Consulting
  • New Work
  • Projektmanagement für IT-Projekte
  • Big Data
  • Product Development and Design Thinking
  • Public Relations

MBA Fernstudium Eigenstudium


Ablauf & Dauer eines Fernstudiums MBA

Ein Fernstudium gibt dir die Freiheit, deine Zeit selbst einzuplanen und deinen Standort selbst zu bestimmen. Die Präsenzpflicht der Hochschule vor Ort ist damit ausgesetzt, stattdessen schaust du dir deine Lehrveranstaltungen online an und nutzt neben klassischen Skripten auch andere Online-Lerntools. So kannst du deinen MBA flexibel auch neben dem Beruf absolvieren.

Allerdings gibt es einige Hochschulen, die Klausuren nur in Präsenz anbieten oder verpflichtende Lehrveranstaltungen vor Ort im Curriculum haben. Dann lassen sich die Termine aber so abstimmen, dass du die Tage auswählen kannst, die dir am besten in den Zeitplan passen.

Die Regelstudienzeit für einen MBA im Fernstudium liegt zwischen zwölf und 24 Monaten. Dies ist abhängig davon, ob du Voll- oder Teilzeit studierst und wieviel du dir vorher anrechnen lassen konntest.

Fernstudium MBA: Mit diesen Kosten musst du rechnen

Bei einem MBA sollte der Kostenpunkt nicht außer Acht gelassen werden, da dieser sehr hoch sein kann – das kann davor abschrecken, ein Studium aufzunehmen. Du kannst allerdings einige der Kosten steuerlich absetzen, wie zum Beispiel Teile der Studiengebühren, Prüfungsgebühren oder Fahrtkosten zum Bildungsanbieter.

Da du mit einem MBA-Abschluss allerdings für viele Top-Management-Positionen qualifiziert bist, lässt sich das Fernstudium als eine Investition sehen, die sich in der Zukunft lohnen und in deinem Gehalt widerspiegeln wird.

Kosten für ein MBA-Fernstudium sehen bei Anbietern wie folgt aus:

Anbieter Studiendauer Kosten
IU Fernstudium Regelstudienzeit 18 oder 12 Monate 381 - 683 Euro /mtl. + Zusatzkosten
Otto-von-Guericke Business School Magdeburg Zwei Jahre Insgesamt 12.800 Euro zzgl. Semestergebühren
Universität Koblenz-Landau Fünf Semester 1.480 Euro pro Semester + Zusatzkosten
Fernfachhochschule Schweiz Vier Semester 6.600 CHF pro Semester + Zusatzkosten

Hochschule finden

Da es so viele Angebote für MBAs gibt, fällt die Wahl einer Hochschule schwer. Eine allgemeine Lösung gibt es dafür nicht, da dies von vielen individuellen Faktoren abhängt. Hier aber einige wichtige Aspekte, auf die du achten solltest:

  • Art der Fernhochschule: Diese unterschieden sich in private und staatliche Hochschulen. An privaten Fernuniversitäten musst du meistens mit höheren Studiengebühren rechnen. Doch auch die MBAs an staatlichen Fernunis kosten Gebühren.
  • Kosten: Neben den Studiengebühren solltest du darauf achten, ob weitere Kosten auf dich zukommen, wie etwa Gebühren für Material.
  • Schwerpunkte: Unterschiedliche Universitäten haben unterschiedliche Schwerpunkte. Recherchier vorher genau, was für dich in Frage kommen würde und nutze auch die kostenlosen Beratungsangebote, die viele Hochschulen haben.
  • Selbsteinschätzung: Ein Fernstudium – vor allem berufsbegleitend – kostet dich mehr als Geld: auch Zeit und vielleicht sogar Nerven, wenn es mal stressig wird. Deshalb solltest du vorher genau abwägen, ob der MBA sich für dich lohnt und ob du diese zusätzliche Herausforderung leisten kannst.

Empfehlenswerte Studiengänge

 

Vor- und Nachteile

Pro- und Contralisten helfen dir? Das ist gut, denn wir haben die Vor- und Nachteile des MBAs im Fernstudium für dich gesammelt.

Vorteile

  • Selbstbestimmt lernen
  • freie Zeiteinteilung
  • berufsbegleitend möglich
  • neue Karrierechancen
  • vielfältige Inhalte
  • Studienkosten lassen sich zum Teil von den Steuern absetzen
  • persönliche und fachliche Weiterbildung

Nachteile

  • kein "typisches" Unileben
  • hoher Organisations- und Zeitaufwand
  • oft aufgezeichnetes Material statt Live-Vorlesungen
  • preisliche Investition

MBA Fernstudium Eigenverantwortung


Abschluss

Der MBA ist ein eigenständiger akademischer Grad, der aber gleichwertig zu anderen Master-Abschlüssen ist. Er gilt als der erste international anerkannte Abschluss. Worauf du achten solltest ist jedoch die Akkreditierung: Der Begriff MBA ist nämlich nicht geschützt. Das bedeutet, dass MBAs überall angeboten werden können, wo Weiterbildungsmaßnahmen existieren. Wenn eine Akkreditierung besteht, bedeutet es, dass der Studiengang offiziell anerkannt und geprüft ist.

Berufsaussichten und Verdienstmöglichkeiten

Der MBA bietet dir die Möglichkeit, in hohe Führungspositionen im Management zu kommen. Beispiele für Positionen sind:

Business Development Manager /-in

Du hast ein Gespür für neue Trends und entwickelst gerne innovative Ideen? Als Business Development Manager analysierst du Märkte und deren Entwicklungen und entwickelst neue Geschäftsideen. Dabei kannst du als Marketing, Product oder Sales Manager /-in arbeiten und verdienst ein Durchschnittsgehalt von 70.000 Euro brutto im Jahr.

Consultant

Andere beraten? Das ist deine Hauptaufgabe im Consulting. Dabei kann es ums Management generell oder um bestimmte Veränderungsprozesse gehen, in denen du konzipierst und dann beratend zur Seite stehst. Consultants verdienen im Durchschnitt 53.000 bis 65.000 Euro brutto. Schaffst du es, Partner /-in zu werden, kannst du bis zu 175.000 Euro brutto im Jahr verdienen.

Brand Manager /-in

Dir ist ein guter Ruf wichtig? Als Senior Brand Manager /-in kümmerst du dich um eben diesen. Du entwickelst das Image eines Unternehmens und positionierst es  positiv. Dafür gestaltest du innovative nationale und internationale Kampagnen. Im Durchschnitt verdienst du dabei 55.000 EUR bis 68.000 Euro brutto im Jahr. Dein Gehalt kann aber auf bis zu 72.000 Euro brutto jährlich steigen. 

Alternativen

Wenn ein Fernstudium für dich nicht in Frage kommt – zum Beispiel, weil du lieber vor Ort auf einem Campus wärst – dann kannst du den MBA auch an einigen Hochschulen in Präsenz studieren. Auch das kannst du in der Regel berufsbegleitend tun, denn auch bei diesen Studiengängen musst du eine gewisse Berufserfahrung vorweisen können.

Alternativ gibt es MBA-Studiengänge im Ausland. Weltweit gibt es mehr als 3.000 MBA-Studiengänge, tatsächlich gehört  der MBA zu den beliebtesten Masterprogrammen im Ausland. Besonders beliebt sind anglophone Länder wie Großbritannien, USA, Neuseeland oder Australien. In diesen Ländern gibt es besonders renommierte Business Schools.

Alternative Fernstudiengänge

Diese Fernstudiengänge könnten auch dein Interesse wecken:

Master Management

Auch mit einem Master in Management kannst du einer Karriere in Führungspositionen entgegenblicken. Management gibt es als Master of Arts oder Master of Science und kann in einer Zeit von zwei bis vier Semestern abgeschlossen werden. In diesem Master belegst du Fächer wie Personalmanagement, Leadership und Digitale Transformation.

Master BWL

Wenn du dich weniger für Aspekte wie Leadership interessierst und mehr für die betriebswirtschaftlichen Punkte, dann ist ein BWL-Studium vielleicht das richtige für dich. Auch dieses ist breit gefächert: von Marketing über Accounting bis hin zu International Management.

Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert ein MBA-Fernstudium?

Das MBA-Fernstudium dauert zwischen zwölf und 24 Monaten. Dies passt sich an Studienzeitmodell und Vorqualifikationen an.

Wie viel kostet ein MBA im Fernstudium?

Dies hängt stark von der Hochschule sowie von dem Modell, das du aussucht, ab. Die Preise beginnen bei ca. 8.000 Euro und können bis zu 50.000 betragen .

Wer kann einen MBA machen?

Wer interessiert ist daran, die eigenen Führungsqualitäten zu verbessern und einen Abschluss in einem Erststudium sowie erste Berufserfahrungen mitbringt, kann ein MBA-Fernstudium machen.

Welcher MBA ist der beste?

Das lässt sich pauschal nicht sagen - es kommt sowohl auf deine Ansprüche als auch darauf an, wie viel Zeit und Geld zu investieren möchtest und kannst. Wichtig ist in jedem Fall, auf die Akkreditierung und Seriösität zu achten.

Was ist der Unterschied zwischen MBA und Master?

Ein Master of Business Administration (MBA) ist, wie ein Master, ein akademischer Abschluss für einen zweiten Bildungsgrad. Im Regelfall brauchst du für einen MBA bereits Berufserfahrung, für einen Master nicht. Ein MBA ist zudem generalistischer angelegt.

Wie viel kostet ein MBA?

Die Kosten für einen MBA hängen von Dauer und Hochschule ab. Du kannst mit Kosten zwischen 8.000 bis 50.000 Euro rechnen.

Was genau ist ein MBA?

Ein MBA ist ein akademischer Abschluss, dem ein generalistisches Studium vorausgeht. Der MBA bereitet dich auf Management- und Führungsaufgaben vor.

Überblick: Alles, was du zum Fernstudium MBA wissen musst!

  • Der MBA kann ein Karrieresprungbrett sein, da er dich für viele Management-Positionen qualifiziert.
  • Im berufsbegleitenden Fernstudium kannst du dich neben dem Beruf weiterbilden.
  • Ein MBA ist kostspielig: Je nach Hochschule können Gebühren von bis zu 50.000 Euro auf dich zukommen.
  • Wie für jedes Fernstudium gilt auch für den MBA: Du kannst deine Zeit flexibel einteilen, musst dies aber auch tun. Das Fernstudium setzt eine hohe Eigenverantwortung voraus.

Weitere Fernstudiengänge: 

Sollte der MBA doch nochts für dich sein, findest du in folgenden Artikeln mehr Infos zu weiteren Fernstudiengängen: 

Artikel-Bewertung:

5 von 5 Sternen bei 1 Bewertungen.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial