Panorama von Biberach
Foto: Stadt Biberach/Armin Appel
Autorenbild

04. Dez 2017

Amelie Virag

Studieren in Biberach

Studium auf oberschwäbisch

„Klein, stark, oberschwäbisch“ - so beschreibt sich die Stadt Biberach in drei simplen Worten in ihrem Logo mit dem obligatorischen Biber als Stadtmaskottchen. Doch diese 3 Adjektive reichen noch lange nicht aus, man könnte die Zeile um viele weitere erweitern: traditionsbewusst und heimatverbunden ebenso wie zukunftsorientiert, weltoffen, vielseitig und innovativ.

Mit ihren knapp 33.500 Einwohnern zählt die Kreisstadt zwar noch zu einer der kleinsten Städte in Deutschland, trotzdem mangelt es an nichts. Die gut erhaltene, fachwerkgeprägte Altstadt mit einem der schönsten Marktplätzen Süddeutschlands bietet neben einem angebotsreichen Wochenmarkt auch viele Einkaufsmöglichkeiten, sowie Cafés und Restaurants.

Viele kulturelle Einrichtungen sind in der Stadt zu finden: Ein Museum mit Werken regionaler Künstler, die barocke St. Martinskirche – eine Station der Oberschwäbischen Barockstraße und einzige Simultankirche weit und breit– und nicht zu vergessen das Kino, der Veranstaltungsort der alljährlichen Biberacher Filmfestspiele, ein Treffpunkt bekannter Produzenten, Regisseure und Schauspieler aus dem deutschsprachigen Raum.

Doch auch für Aktive gibt es viele Angebote: schöne Badeseen, Freibad und Kletterparks fügen sich in die Natur ein. Die Therme „Jordanbad“ ist mit einer modernen Saunalandschaft und seinem Wellness-Zentrum regional bekannt. Biberachs American Football Mannschaft - die Biberach Beavers - ist sehr erfolgreich und spielt jede Saison mehrere Heimspiele in ihrem Stadion.

Attraktive Angebote in der Region ergänzen das Angebot. Durch die Anbindung an die B30 und gute Zugverbindungen ist man schnell in Ulm, Stuttgart und München, am Bodensee oder im Allgäu.

Hochschullandschaft in Biberach

Die Hochschule Biberach bietet durch ihre Studienangebote in den thematischen Schwerpunkten Bauwesen, Energie, Biotechnologie und BWL eine wissenschaftliche und gleichzeitig praxisbezogene Auseinandersetzung von Mensch, Umwelt und Energie. Bundesweite Hochschul-Rankings bezeugen die Qualität der HBC in Lehre und Forschung: Wiederholt erhielt die HBC Bestnoten!

Die Hochschule ist an zwei Standorten vertreten: zentrumsnahe am Campus Stadt sowie am Campus Aspach, ein neu entwickelter Standort, ausgestattet mit hochwertigen Laboren der Studiengänge der Biotechnologie. Alle Bachelorstudiengänge der HBC können in einem fortführenden Masterstudiengang vertieft und so nochmals durch eine intensivere und aufbauende Lehre ergänzt werden.

Ein starkes Qualitätsmerkmal ist der intensive Austausch und eine familiäre Atmosphäre zwischen rund 2500 Studenten, 80 Professoren und 150 Mitarbeitern, welcher durch eine überschaubare Größe des Campus und direkte Kontaktmöglichkeiten zustande kommt.

Mit dem Akademischen Auslandsamt der Hochschule haben die Studenten einen wichtigen und hilfsbereiten Ansprechpartner zum Thema Auslandsaufenthalte und Gaststudium. Kooperationen mit ausländischen Hochschulen werden gefördert und von Biberach aus Kontakte in die ganze Welt geknüpft.

Biberach ist außerdem als Standort mehrerer weltweit bekannter Unternehmen bekannt, darunter beispielsweise Boehringer Ingelheim und Liebherr. Dadurch werden gerade die thematischen Schwerpunkte der Hochschule auch in der Region stark vertreten und bieten eine optimale Möglichkeit für Praxissemester, eine betrieblich begleitete Abschlussarbeit oder den Einstieg ins Berufsleben.

Studentenleben in Biberach

Durch die Nähe der Hochschule zur Biberacher Innenstadt ist man als Student immer mitten im Geschehen. Innerhalb der Stadt erreichst du alle wichtigen Orte zu Fuß und man findet sich schnell zurecht.

Von der alten, stadtbekannten Kneipe bis zum hippen Burgerladen ist alles vertreten. Viele Bars, Cafés und andere Veranstaltungsorte laden ein zum Salsa tanzen, Cocktail schlürfen oder Headbangen. Doch der Höhepunkt des Jahres in Biberach ist das Schützenfest im Juli. Neun Tage befindet sich die ganze Stadt im Ausnahmezustand! Das Angebot reicht von traditionellen Tänzen und bunten Festumzügen durch die Innenstadt bis zu einem großen Rummelplatz mit wilden Fahrgeschäften und Bierzelt.

Auch die Hochschule selbst organisiert viele verschiedene Veranstaltungen. Erstsemester bekommen während einer Kneipentour erste Einblicke in das Studentenleben, zum HBCinema sitzt man im großen Hörsaal zusammen und schaut Blockbuster auf der großen Leinwand. Bei wöchentlichen Hochschulparties lernt man viele Studenten der andern Studiengänge kennen und zum jährlichen Winterball machen sich alle schick und feiern in Abendgarderobe in den Räumen der Hochschule. Nicht zu vergessen der Studierendentreff, eine von Studenten für Studenten organisierte Kneipe auf dem Campus.

Der Studiengang Architektur veranstaltet seit über 20 Jahren jedes Jahr im Herbst die erfolgreiche und nachgefragte Vortragsreihe "Biberacher Architekturgespräche“. Hierzu werden nationale und internationale Architekten eingeladen, um über ihre Arbeit und Erfahrungen zu berichten. Die Architekturgespräche sind Teil des Studiums generale an der HBC, dem Blick über den Tellerrand, das Aktivitäten im Hochschulorchester, in Sprachkursen oder anderen nicht-fachlichen Workshops und Seminaren ermöglicht.

Mehrere Wohnheime und viele privat angebotene WGs sorgen für eine recht entspannte und unkomplizierte Wohnungssuche mit günstigen bis durchschnittlichen Mieten.

Biberach – ein Ort zum Studieren und Leben!

Artikel-Bewertung:

0 von 5 Sternen bei 0 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: