Chemie- und Umweltingenieurwesen - Hochschule Merseburg

Fakultät/Fachbereich: 
Naturwissenschaften
Abschluss: 
Master of Engineering
Regelstudienzeit: 
4 Semester
Standort: 
Merseburg
Sprachen: 
Deutsch
Studienform: 
Vollzeitstudium
Teilzeitstudium

Beschreibung

https://www.hs-merseburg.de/studium/studiengaenge/chemie-und-umweltingenieurwesen/

Nach dem Studium

SIE WERDEN:

  • komplexe Herausforderungen analysieren können und kreative, ökonomisch optimierte Lösungen erarbeiten.
  • mit der Anwendung moderner Softwaretools vertraut sein.
  • in fächerübergreifenden Praktika und Komplexübungen wissenschaftlich, interdisziplinär und teamorientiert arbeiten.
  • in der Lage sein, selbstbewusst strategische und zukunftsorientierte Entscheidungen zu treffen, die im Einklang mit der ökologischen und sozialen Verantwortung stehen.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt.

  • Voraussetzung ist einer erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss (Bachelor),  der Studienleistungen im Umfang von mindestens 210 ECTS-Punkten entspricht.
  • Der Abschluss sollte in der Fachrichtung Chemie- und Umwelttechnik oder einem verwandten Fach erworben worden sein. Der Masterstudiengang Chemie- und Umweltingenieurwesen baut inhaltlich auf diesen Studiengang auf und dient der interdisziplinären Weiterqualifikation.
  • Entspricht der Bachelorabschluss nur 180 ECTS-Punkten, können die fehlenden 30 ECTS-Punkte in einem Anpassungssemester erbracht werden. In diesem Fall verlängert sich das Studium um ein Semester.

Fristen und Termine

  • Es wird regulär jährlich zum Sommersemester und zum Wintersemester immatrikuliert.

  • Bewerbungsschluss für den Beginn zum Sommersemester ist der 15. April; für den Beginn zum Wintersemester der 15. Oktober.
  • Liegen zum Bewerbungsschluss noch nicht alle Nachweise vor, kann eine Zulassung unter Vorbehalt erteilt werden.
  • Die fehlenden Nachweise, inklusive der Zeugnisdokumente zum ersten berufsqualifizierenden Abschluss, müssen bis spätestens 30. Mai für den Beginn zum Sommersemester und bis zum 30. November für den Beginn zum Wintersemester vorgelegt werden.