Fernstudium Informatik Frau
Informatik Fernstudium: Kein reiner Männer-Studiengang! | Foto: metamorworks/GettyImages
Autor

29. Jun 2020

Selin Göktas

Fernstudium Informatik: Das musst du wissen!

Ein Fernstudium der Informatik ist die richtige Wahl für dich, wenn... 

  • du dich parallel zu deiner hauptberuflichen Tätigkeit akademisch weiterbilden möchtest.
  • dich die digitalisierte Zukunft und der Technologiesektor begeistern.
  • du zu einer stetig wachsenden sowie zukunftsrelevanten Branche beitragen möchtest.
  • dir komplexe sowie analytische Herangehensweisen Spaß bereiten.
  • du logisches und mathematisches Verständnis mitbringst.
  • du diszipliniert und motiviert bist, den Lernstoff eigenständig zu erarbeiten sowie dir fehlende (Vor-)Kenntnisse selbstständig anzueignen.
  • dir die offene Kommunikation zu Anderen nicht schwerfällt und du dich im Team wohlfühlst.
  • du Studienkosten finanziell abdecken kannst.

Inhaltsverzeichnis

  1. Voraussetzungen
  2. Inhalt
  3. Ablauf & Dauer
  4. Kosten
  5. Offiziell anerkannt?
  6. Berufsaussicht
  7. Alternativen
  8. FAQ
  9. Selbsttest
  10. Überblick

1. Diese formalen Voraussetzungen musst du erfüllen

Wenn du ein Fernstudium der Informatik beginnen möchtest, musst du einige formale Voraussetzungen erfüllen.

Bachelor-Fernstudium Informatik 

Die Zulassung zu einem Fernstudium in Informatik kann auf diversen Wegen erfolgen. Wie auch für andere staatlich anerkannte Studiengänge ist der klassischste Weg zum Studium die Hochschulzugangsberechtigung: die allgemeine (beziehungsweise fachgebundene) Hochschulreife oder ein vergleichbarer ausländischer Bildungsnachweis. 

Aber auch Berufserfahrene haben die Möglichkeit, ein Fernstudium aufzunehmen. Mit Fortbildungsabschlüssen, wie z.B. dem Meister, einem Techniker- oder  Fachwirt-/Betriebswirtabschluss (HWK/IHK) erfüllst du die Aufnahmevoraussetzungen. 

Du hast weder das Abi noch einen Fortbildungsabschluss? Kein Problem! Viele Hochschulen bieten überdies die Aufnahme von Studieninteressenten/ -innen ohne Abitur an, z.B. von erfahrenen und qualifizierten Fachinformatiker/ -innen. Vorausgesetzt wird hier jahrelange Berufserfahrung und eine erfolgreich abgelegte Hochschulzugangsprüfung (HZP), welche du als Voraussetzung bestehen musst. 

Hast du jedoch die Bachelorprüfung in Informatik an einer Hochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes endgültig nicht bestanden und wurdest zwangsexmatrikuliert, kannst du nicht eingeschrieben werden.

Wichtig: Zulassungsvoraussetzungen können sich zwischen Fernunis, egal ob staatlich oder privat, unterscheiden.

Empfehlenswerte Studiengänge

 

Master-Fernstudium Informatik

Um zum Master of Computer Science zugelassen zu werden, wird ein abgeschlossenes Erststudium, üblicherweise in einem fachrelevanten Bereich der Informatik, benötigt. Zusätzlich dazu verlangen einige Fernhochschulen auch Berufserfahrung sowie einen guten Fremdsprachennachweis in Englisch

Ein Bachelorabschluss ist aber, je nach Fernuni, nicht zwingend notwendig. Einige Hochschulen zeigen hohe Toleranz und ermöglichen durch festgelegte Voraussetzungen die Zulassung zum Master-Informatikstudium als Quereinsteiger/ -in. Mit deiner jahrelangen, qualifizierten Berufserfahrung sowie deiner bestandenen Eignungsprüfung an der Hochschule steht deinem Einstieg in den Master nichts mehr im Weg. 

Empfehlenswerte Studiengänge

 

2. Studieninhalte: Diese Themen erwarten dich

Die Informatik ist ein breit gefächertes Gebiet. Da die Hochschulen bezüglich ihres Angebots andere Schwerpunkte legen, kann sich der Studieninhalt in einigen Modulen unterscheiden. 

Studieninhalte von Bachelor-Studiengängen

Gerade zu Beginn des Bachelors steht theoretische Grundlagenvermittlung auf dem Plan, besonders im Bereich der theoretischen, technischen und praktischen Informatik. Das Studium wird außerdem sehr "zahlenlastig" – mache dich daher auf komplexe mathematische Module gefasst. Folgende Grundlagenveranstaltungen werden auf dich zukommen:

  • Mathematische Grundlagen
  • Datenstrukturen und Algorithmen
  • Grundlagen der theoretischen Informatik
  • Einführung in die imperative/objektorientierte Programmierung
  • Computersysteme
  • Softwaresysteme/ Engineering
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsrecht

Ist das Grundstudium überstanden, können im Kernstudium fachspezifische Abzweigungen und Vertiefungen gewählt werden. Diese können, abhängig von der Spezialisierung der Fernuniversität, anders gestaltet sein – wirf daher einen Blick in die Studienbroschüren der Fernunis und vergleiche die angebotenen Vertiefungen miteinander. Folgende Schwerpunkte sind äußerst beliebt:

  • IT-Management
  • IT-Sicherheit
  • Multimedia
  • Softwareentwicklung

Zu guter Letzt wird ein Fachpraktikum absolviert und das Studium mit der Bachelorarbeit abgeschlossen. 

Studieninhalte von Master-Studiengängen

Der Master of Science in Informatik baut auf dem Bachelorstudium Informatik auf und verspricht ein besseres Gehalt sowie die Möglichkeit auf eine daran anschließende Promotion. Die Besonderheit hier: Du konzentrierst dich im Master auf ein gezieltes Fachgebiet – du bestimmst also, welche Bahn du in deiner Berufskarriere einschlägst. Mögliche Inhalte könnten sein:

  • Datenbanksysteme
  • Software-Engineering
  • Deklarative Sprachen
  • Compilertechnik und Typsysteme
  • Data Analytics
  • IT-Sicherheit

Zum Ende deines Masterstudiums wird oft eine Projektarbeit angefertigt und letztendlich die Masterarbeit geschrieben.

Fernstudium Informatik Roboter

3. Ablauf & Dauer eines Informatik-Fernstudiums

Der größte Unterschied zwischen einem Präsenzstudium und einem Fernstudium der Informatik ist, dass das Informatik-Fernstudium, bis auf wenige Ausnahmen, ausschließlich Daheim stattfindet. Kurze Präsenzphasen sind aber keine Seltenheit: Der Studiengang kann zu Präsenzveranstaltungen verpflichten, wie zum Beispiel in Prüfungsphasen oder im Rahmen von Wochenendseminaren. 

Lernmaterialien werden dir von der Hochschule entweder per Post zugeschickt oder  übers Internet zugänglich gemacht. Hierfür solltest du viel Durchhaltevermögen und Disziplin mitbringen! Im Fernstudium finden nämlich keine klassischen Frontalveranstaltungen, wie an Präsenzuniversitäten, statt – stattdessen musst du den Lernstoff eigenständig erarbeiten. 

Das Vollzeitstudium an einer Fernuniversität umfasst für den Bachelor sechs Leistungssemester – also 36 Monate – während der Master in vier Semestern abgesehen wird. Falls du aber das Fernstudium berufsbegleitend absolvieren möchtest oder aus finanziellen Gründen sogar musst, kannst du stark davon ausgehen, dass deine Studienzeit doppelt so lange dauert. Wenn du nicht in der Regelstudienzeit fertig wirst, kommen dir viele Fernunis entgegen und sind sehr kulant: Sie bieten eine kostenlose Verlängerung des Studiums von 18 Monaten an. 

Ein großer Vorteil von vielen Fernhochschulen sind ihre flexiblen Bewerbungs- sowie Einschreibefristen. Das Fernstudium kannst du jederzeit – also nicht nur zu herkömmlichen Hochschul-Semesterzeiten – aufnehmen. Dies gibt aber die Fernuni selbst vor, daher unbedingt im Voraus informieren.

4. Informatik-Fernstudium: Mit diesen Kosten musst du rechnen

Die Kosten für ein Informatik-Fernstudium hängen von zwei Faktoren ab: der angestrebte Abschluss und die Art der Fernuni. 

An der Fernuniversität in Hagen beträgt die Gesamtgebühr für den Informatik-Bachelor circa 1.900 Euro. An einer privaten Fernuni bezahlst du deutlich mehr: Hier liegen die Kosten bei 10.000 bis 15.000 Euro für den Bachelor of Science. Zusätzlich können weitere Ausgaben auf dich zukommen, wie zum Beispiel Prüfungs- oder Präsenzveranstaltungskosten. Daher ist es wichtig, dass du Fernunis preislich miteinander vergleichst: Stelle die anfallende Kosten gegenüber und behalte dabei Zusatzgebühren im Auge!

Der Master an der Fernuni Hagen beträgt insgesamt circa 1.000 Euro und zählt somit zu dem günstigsten Angebot. Die Studienkosten an privaten Fernuniversitäten sind in etwa zehnmal so hoch und betragen eine Gesamtsumme von circa 10.000 Euro bis 13.500 Euro. 

Die Informatik-Fernstudienkosten im Überblick:

Art der Fernuniversität angestrebter Abschluss gesamte Studienkosten in Euro
staatliche Fernuniversität Bachelor of Science (B. Sc.) ca. 1.900 Euro
private Fernuniversität Bachelor of Science (B. Sc.) ca. 10.000 Euro bis 15.000 Euro
staatliche Fernuniversität Master of Science (M. Sc.) ca 1.000 Euro
private Fernuniversität Master of Science (M. Sc.) ca. 10.000 Euro bis 13.5000 Euro

Ob du nun lieber an einer staatlichen oder privaten Fernuniversität studieren solltest, hängt stark von deinem Budget sowie deinem gewünschten Schwerpunktsetzung ab. Informiere dich über die Studienkosten von unterschiedlichen Fernuniversitäten und berücksichtige dabei anfallende Sonderkosten. Wir empfehlen dir, Ausschau nach Fernunis zu halten, welche eine kostenlose Studienverlängerung anbieten. 

Die Kosten für das Informatik-Fernstudium können auf den ersten Blick abschreckend wirken. Aber der Preis lohnt sich – schließlich bildest du dich akademisch weiter. Wusstest du schon, dass du deine Fernstudienkosten von den Steuern absetzen lassen kannst? 

5. Wird der Abschluss von einer Fernhochschule offiziell anerkannt?

Die Antwort hier lautet: Ja! Allerdings solltest du unbedingt darauf achten, dass das Studienangebot akkreditiert und die Fernhochschule zertifiziert ist. Sind diese Kriterien erfüllt, wird dein Fernhochschulabschluss als gleichwertig wie ein Präsenzhochschulabschluss angesehen. Das heißt, dass du bei Bestehen deiner Abschlussarbeit, den Bachelor/Master of Science erhältst und dieser äquivalent zu dem Abschluss einer Hochschule ist.

6. Berufsaussichten und Verdienstmöglichkeiten

Durch den digitalen Wandel ist der Bedarf nach IT-Spezialisten/ -innen höher denn je. Hast du deinen Bachelor oder Master in Informatik bestanden, hast du auf dem Arbeitsmarkt großartige Aussichten auf einen Job – denn dein digitales Know-how wird gerade zu Zeiten von massiver Digitalisierung benötigt. Das Besondere: Deine Jobmöglichkeiten sind nicht nur auf klassische IT-Firmen begrenzt, du bist auch in unzähligen anderen Branchen willkommen. Dazu zählen mit unter anderem: 

  • Automobilindustrie
  • Gesundheitsbranche
  • Medienbranche
  • Finanzwesen
  • Energiewirtschaft
  • Öffentliche Behörden
  • Maschinenbau
  • universitäre/außeruniversitäre Forschungsinstitute
  • Erwachsenenbildung

Im Vergleich zu vielen anderen Berufen, brauchst du dir mit deinem Informatik-Abschluss also keine Sorgen zu machen. 

Auch über das Gehalt kannst du dich freuen: Durchschnittlich liegen die Gehälter für Absolvent/ -innen zwischen 38.800 Euro und 49.800 Euro brutto im Jahr– damit verdienst du im nationalen Vergleich überdurchschnittlich gut. Abhängig von Branche, Hochschulabschluss und Berufserfahrung, kann das Gehalt ansteigen.

Fernstudium Informatik Lernstoff

7. Alternative Studiengänge

Falls dir ein reines Informatikstudium zu eintönig ist, du aber trotzdem gerne in einer technischen Branche tätig sein möchtest, dann könnten folgende Studiengänge eine passendere Studienwahl für dich sein:

Wirtschaftsinformatik

Du findest die Themen der Informatik spannend, dich interessieren aber auch betriebswirtschaftliche Zusammenhänge? Dann ist das Wirtschaftsinformatik-Studium eine passende Lösung für deine Interessen! Es vereint IT und BWL miteinander, wodurch Informations- und Kommunikationssysteme in wirtschaftlichen Unternehmen optimiert werden sollen. Du kannst übrigens auch ein Wirtschaftsinformatik Fernstudium aufnehemen. 

Wirtschaftsinformatiker /-innen, genau wie Informatiker /-innen, sind auf dem Arbeitsmarkt stark gefragt – auch hier werden dir bei Beendigung deines Studiums viele Optionen geboten. 

Empfehlenswerte Studiengänge

 

Elektrotechnik 

Du möchtest zusätzlich zu Computerausführungen verstehen, wie elektronische Energie schaltet und durch elektronische Geräte fließen kann? Dann könnte das Elektrotechnik-Studium eine bessere Alternative für dich sein! Zusätzlich zu Informatik-Modulen wird dir hier ausführlich mathematisches, elektronisches sowie physikalisches Wissen weitergegeben. 

Mit deinem Elektrotechnik-Abschluss bist du heiß begehrt und bekommst dazu ein sehr attraktives Gehalt. Auch hier gilt: Nach deinem Abschluss hast du sehr gute Chancen auf einen Job!

Maschinenbau

Wenn Mathematik, Physik und Chemie deine Leidenschaft sind und du auch Herausforderungen liebst, dann könnte Maschinenbau deine Wünsche abdecken! Im Beruf entwickelst, konstruierst und produzierst du Maschinenanlagen. Daher ist auch dieser Studiengang äußerst beliebt bei allen Technikbegeisterten. 

Die Nachfrage nach Maschinenbau Absolvent /-innen steigt stetig und das Gehalt kann sich sehen lassen: Das durchschnittliche Einstiegsgehalt eines Maschinenbauingenieurs mit Bachelor liegt zwischen 2.900 und 3.500 Euro brutto im Monat.

Loading...

Loading...

8. Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie viel kostet ein Informatik Fernstudium?

Die Fernuni Hagen schneidet bezüglich der Studienkosten mit 1.900 Euro für den Bachelor und 1.000 Euro für den Master am günstigsten ab. An anderen, insbesondere an privaten Hochschulen, kostet es dich insgesamt zwischen 10.000 Euro und 15.000 Euro. Außerdem können zusätzliche Kosten für Prüfungen und Präsenzveranstaltungen anfallen. Am besten informierst du dich hierzu an den jeweiligen Fernunis und vergleichst diese preis-/leistungstechnisch. 

Wie viele Semester braucht man für ein Informatik-Fernstudium?

Der Vollzeit Bachelor umfasst sechs Leistungssemester, während es bei dem Master vier Semester sind. Falls du aus beruflichen Gründen nur Teilzeit studieren kannst, kann sich die Studiendauer verdoppeln. 

Wie ist das Informatik-Fernstudium angesehen?

Viele Studieninteressenten /-innen vermuten, dass der Abschluss an einer Fernuniversität weniger angesehen wird als der einer Hochschule. Diese Vermutung ist allerdings falsch: Der Bachelor/Master zwischen Hochschulen und Fernunis unterscheidet sich nicht und ist daher gleichwertig. Achte nur darauf, dass das Studienangebot akkreditiert ist und die Hochschule staatlich anerkannt ist.

Welche Fernuniversität eignet sich am besten für ein Informatikstudium?

Welche Fernhochschule und ihre Schwerpunktsetzung am besten zu dir passt, ist stark von deinen Interessen abhängig. Stöbere daher im Modulhandbuch herum und informiere dich. Wichtig: Die Abbrecherquote der jeweiligen Fernunis könnte ein interessanter Faktor bei der Wahl deiner zukünftigen Lehranstalt darstellen. 

Selbsttest

Du bist dir immer noch nicht sicher, ob das Informatik-Fernstudium das Richtige für dich ist oder möchtest du eine Bestätigung, dass du super dafür geeignet wärst? Unser Selbsttest kann dir dabei helfen herauszufinden, ob das Informatik-Fernstudium etwas für dich ist!

 

10. Überblick:

  • Ein Fernstudium ermöglicht es dir, egal ob in Teil- oder Vollzeit, einen hochschulischen Abschluss zu erwerben – auch ohne Abitur.
  • Das breit gefächerte Informatik Fernstudium bietet dir unzählige Möglichkeiten. Mit dem Abschluss ist dir ein Job mit attraktiver Vergütung sicher.
  • Das Informatik-Fernstudium ist anspruchsvoll und komplex, daher solltest du Disziplin und Durchhaltevermögen mitbringen.
  • Der Abschluss einer Fernuniversität ist äquivalent zu dem einer Präsenzhochschule, solange der Studiengang akkreditiert und die Fernuni staatlich anerkannt ist.
  • Informiere dich auf den Webseiten der Hochschulen über Voraussetzungen und Kosten und vergleiche diese.

Artikel-Bewertung:

4.44 von 5 Sternen bei 9 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial