Ergotherapie Studium Mädchen
Nach deinem Ergotherapie Studium arbeitest du je nach Schwerpunkt viel mit Kindern zusammen. | Foto: Cottonbro / Pexels
Autor

14. Okt 2020

Pauline Sickmann

Ergotherapie Studium: Das musst du wissen!

Das Ergotherapie Studium passt zu dir, wenn:

  • du kommunikativ und einfühlsam bist.
  • du Lust auf ein praxisnahes Studium hast.
  • du dich für Biologie und Sozialwissenschaften interessierst.
  • du dir einen abwechslungsreichen Beruf wünschst.

Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Voraussetzungen
  3. Inhalte
  4. Ablauf & Dauer
  5. Spezialisierung
  6. Kosten
  7. Hochschule finden
  8. Alternativen zum Präsenzstudium
  9. Berufsaussichten & Gehalt
  10. Alternativen
  11. FAQ
  12. Überblick

Definition Ergotherapie

Die Ergotherapie ist im Gesundheitswesen angesiedelt. Sie hat das Ziel, Menschen mit psychischen oder körperlichen Schädigungen ein möglichst eigenständiges und uneingeschränktes Handeln zu ermöglichen. Dabei wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt.

Voraussetzungen für das Ergotherapie Studium

Wenn du Ergotherapie studieren möchtest, brauchst du Abitur, Fachabitur oder eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem ähnlichen Berufsfeld mit drei Jahren Berufserfahrung. Außerdem solltest du dich für Sozialwissenschaften und Biologie interessieren und gern mit Menschen jeden Alters zusammenarbeiten.

Verschiedene Voraussetzungen an den Hochschulen

Jede Hochschule kann über den Bewerbungsprozess und die Voraussetzungen, um Ergotherapie zu studieren, selbst entscheiden. So verlangen einige Hochschulen ein Vorpraktikum, ein polizeiliches Führungszeugnis oder ein ärztliches Attest über deine gesundheitliche Eignung. Teil des Bewerbungsprozesses an der Hochschule können auch eine Eignungsprüfung, ein Aufnahmegespräch oder ein Motivationsschreiben sein.

Kein Numerus Clausus

Einen besonderen Notendurchschnitt benötigst du in der Regel nicht, wenn du Ergotherapie studieren möchtest: die meisten Hochschulen bieten das Studium NC-frei an.

Diese Studieninhalte erwarten dich

Das Studium der Ergotherapie lässt sich in Bachelor- und Masterstudium einteilen. Im Bachelorstudium werden dir die Grundlagen vermittelt. Nach dem Abschluss kannst du entweder bereits als Ergotherapeut /-in arbeiten oder dein Wissen und deine Fähigkeiten in einem Masterstudium vertiefen.

Inhalte des Bachelorstudiums

Während deines Bachelors in Ergotherapie erwirbst du Grundkenntnisse in verschiedenen Fächern. Es ist den Hochschulen oft wichtig, zunächst ein ganzheitliches Bild des Fachbereichs zu vermitteln, bevor du deinen Schwerpunkt wählst. Deshalb erhältst du Einblick in viele verschiedene Fächer. Dazu können gehören:

  • Grundlagen der Psychologie und Soziologie
  • Grundlagen der Anatomie und Physiologie
  • Gesundheits- und Rehabilitationswissenschaften
  • Neurowissenschaften
  • Theaterwissenschaft
  • Therapiewissenschaft
  • Transdisziplinäre Frühförderung
  • Management in Gesundheitseinrichtungen
  • Ethik in Gesundheit und Medizin
  • Qualitative und quantitative Forschungsmethoden

Häufig kannst du Ergotherapie im Verbund mit Logopädie und Physiotherapie studieren. Dann wählst du erst im Laufe deines Studiums einen Schwerpunkt aus. Welche ergotherapeutischen Schwerpunkte dir zur Auswahl stehen, unterscheidet sich je nach Hochschule. Mögliche Schwerpunkte sind:

  • Frühförderung
  • Neurorehabilitation
  • Geriatrie
  • Orthopädische Rehabilitation

Natürlich sammelst du während deines Studiums der Ergotherapie auch praktische Erfahrungen. Während mehrwöchiger Praktika oder eines Praxissemesters lernst du, in Kliniken oder Praxen dein theoretisches Wissen anzuwenden.

Inhalte des Masterstudiums

Im Masterstudium kannst du die Kenntnisse aus deinem Bachelorstudium vertiefen und erweitern. Neben fachspezifischen Modulen stehen nun auch betriebswirtschaftliche und politische Themen auf dem Lehrplan. Dazu können gehören:

  • Gesundheitsökonomie und Entwicklungspolitik
  • Projektmanagement
  • Gesundheitsmanagement
  • Qualitätsentwicklung
  • Forschung

Das Masterstudium befähigt dich, Entwicklungen im Gesundheitswesen aktiv aus einer leitenden, beratenden oder forschenden Position heraus mitzugestalten.

Typische Fragestellungen

Damit du eine bessere Vorstellung davon bekommst, mit welchen Fragen du dich im Ergotherapie Studium beschäftigst, haben wir einige Beispiele für dich zusammengestellt:

  • Wie kann ich mein /-e Patient /-in durch handwerkliche oder musikalische Tätigkeiten aktivieren und mobilisieren?
  • Wie kann mein /-e Patient /-in seine / ihre motorischen Fähigkeiten verbessern?
  • Wie kann ich mein /-e Patient /-in bei der Bewältigung des alltäglichen Lebens helfen?
Loading...

Loading...

Ablauf & Dauer des Ergotherapie Studium

Einen Bachelor in Ergotherapie erwirbst du in der Regel in sechs bis sieben Semestern, ein Master dauert vier bis fünf Semester und ist optional. Das Bachelorstudium lässt sich in vier Abschnitte gliedern:

  • Grundkenntnisse
  • Spezialisierung
  • Praxisphasen
  • Abschlussprüfung

Grundkenntnisse

In der ersten Hälfte des Bachelorstudiums belegst du Veranstaltungen, in denen dir die Grundkenntnisse des Fachs vermittelt werden. Vielen Hochschulen ist es wichtig, ein möglichst breit gefächertes Wissen zu vermitteln. Zu deinen Fächern gehören deshalb neben sozialwissenschaftlichen und anatomischen Einführungsveranstaltungen auch Ethik oder Theaterwissenschaften.

Spezialisierung

Nachdem du in den Grundlagen fit bist, kannst du dich je nach Interesse auf ein bestimmtes Gebiet spezialisieren. Mögliche Fachrichtungen sind hier zum Beispiel die Pädiatrie – also die Arbeit mit Kindern – oder die Neurologie.

Praxisphasen

Im Studium erwarten dich mehrere Praxisphasen wie etwa Praktika oder ein Praxissemester. Wenn du möchtest, kannst du auch einen Auslandsaufenthalt absolvieren.

Abschlussprüfung

Das Studium schließt mit einer Bachelorarbeit ab. Danach erhälst du den akademischen Grad des Bachelor of Science (B. Sc.). Häufig kannst du außerdem während des Ergotherapie Studium das Staatsexamen absolvieren. Das ist die staatliche Prüfung, nach der du die Berufsbezeichnung Ergotherapeut /-in führen darfst.

Optional: Masterstudium

Möchtest du im Anschluss an deinen Bachelor noch ein Masterstudium absolvieren, verlängert sich dein Studium um vier bis fünf Semester. Nach dem Masterstudium erhältst du den akademischen Grad Master of Science (M. Sc.).

Spezialisierungsmöglichkeiten im Studium

Wenn du dich dazu entscheidest, ein Ergotherapie Studium zu absolvieren, kannst du verschiedene Spezialisierungen wählen. Das ist oft über Wahlmodule möglich, die du in den späteren Semestern belegst. Allerdings unterscheiden sich diese je nach Hochschule. Zur Auswahl stehen dir zum Beispiel die Fachbereiche:

  • Arbeit und Rehabilitation
  • Geriatrie
  • Neurologie
  • Orthopädie / Traumatologie / Rheumatologie / Handtherapie
  • Pädiatrie
  • Prävention und Gesundheitsförderung
  • Psychiatrie
  • Gemeinwesenorientierte Ergotherapie
  • Kardiologie
  • Onkologie
  • Palliativversorgung
  • Schulbasiert Ergotherapie

Ergotherapie Studium Erwachsene

Kosten

Beim Ergotherapie Studium hast du die Wahl zwischen staatlichen und privaten Hochschulen. Während staatliche Hochschulen in der Regel keine monatlichen Studiengebühren, sondern nur eine Semestergebühr verlangen, musst du bei privaten Hochschulen mit Kosten bis etwa 350 Euro monatlich rechnen. Zusätzlich zu den Lebenshaltungskosten, die auf dich zukommen, wenn du nicht mehr bei deinen Eltern wohnst, können außerdem Ausgaben für Bücher, Material und Ähnliches auf dich zukommen. Solltest du Hilfe bei der Finanzierung deines Studiums benötigen, kannst du zum Beispiel BAföG beantragen oder dich für ein Stipendium bewerben. Alternativ dazu kannst du dir einen Nebenjob suchen, mit dem du dir etwas dazuverdienen kannst.

Hochschule finden

Ergotherapie studieren kannst du vor allem an Fachhochschulen. Vereinzelt ist es auch an Universitäten möglich. Insgesamt gibt es rund 15 Hochschulen, an denen du in Vollzeit Ergotherapie studieren kannst. Dabei hast du die Wahl zwischen staatlichen und privaten Trägern. Städte, in denen du Ergotherapie studieren kannst, sind zum Beispiel Berlin, Erfurt und Bamberg. Wenn du eine Hochschule in deiner Nähe suchst, nutze dafür unsere Studiengangssuche.

Alternativen zum Präsenzstudium

Das Ergotherapie Studium kannst du nicht nur Vollzeit als Präsenzstudium absolvieren, sondern es gibt verschiedene Alternativen, die wir dir hier vorstellen.

Ergotherapie dual studieren

Wenn du gleichzeitig zu der theoretischen Ausbildung fundierte Erfahrungen in der Praxis sammeln möchtest, ist ein duales Ergotherapie Studium für dich passend. Hierbei lernst du in einer Berufsfachschule die praktischen Methoden, während du dich an der Hochschule eingehend mit dem menschlichen Körper und den Therapiemaßnahmen auseinandersetzt. Allerdings musst du für das duale Ergotherapie Studium sechs bis neun Semester einplanen, da du dich an manchen Hochschulen erst einschreiben kannst, wenn du das erste Schuljahr an der Berufsfachschule beendet hast.

Ergotherapie als Fernstudium

Da die therapeutischen Anwendung eine große Rolle spielt, wenn du Ergotherapie studierst, wird dieser Studiengang nicht als Fernstudium zum Einstieg in den Beruf angeboten. Allerdings gibt es Fernstudiengänge, die sich gezielt an ausgebildete Ergotherapeuten und -therapeutinnen richten. Diese vermitteln etwa gezielt betriebswirtschaftliche und medienökonomische Kenntnisse.

Ergotherapie berufsbegleitend studieren

Ein berufsbegleitendes Ergotherapie Studium richtet sich in der Regel an Personen, die bereits im therapeutischen Berufsfeld tätig sind. Das heißt, es soll als eine Ergänzung und Erweiterung der bisherigen praktischen Tätigkeit dienen. Angeboten wird das berufsbegleitende Ergotherapie Studium sowohl als Fern- als auch als Abendstudium.

Ergotherapie Ausbildung

Bist du eher an einer Ausbildung als einem Studium interessiert, ist die Ergotherapie Ausbildung die perfekte Alternative für dich. Für die Ausbildung brauchst du mindestens einen Realschulabschluss. Sie umfasst 4.400 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht sowie die praktische Ausbildung und dauert drei Jahre.


 INFO: Nice to Know

Wusstest du schon, dass:

…das Wort “Ergotherapie” aus dem Altgriechischen kommt und “Werk” oder “Arbeit” bedeutet?

…der Beruf des Ergotherapeuten / der Ergotherapeutin erst Anfang des 20. Jahrhunderts entstand?

…die Behandlung von Kindern einen großen Bereich der Ergotherapie ausmacht?


Berufsaussichten & Gehalt

Die Berufsaussichten nach einem Ergotherapie Studium sind gut. Durch den demografischen Wandel benötigen immer mehr Menschen ergotherapeutische Maßnahmen und es werden viele Fachkräfte in diesem Bereich gesucht. Nach deinem Abschluss kannst du in einer Gemeinschaftspraxis arbeiten oder dich selbstständig machen. Ansonsten kannst du auch in den folgenden Einrichtungen und Bereichen arbeiten:

  • Krankenhäuser
  • Alten- und Pflegeheime
  • Rehabilitationszentren
  • Forschungseinrichtung
  • Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • Qualitätsmanagement
  • Erwachsenenbildung

Je nach Arbeitsverhältnis unterscheidet sich das Gehalt. In einer eigenen Praxis hängt dein Einkommen davon ab, wie viele Patienten und Patientinnen du behandelst und wie viel die Krankenkassen abrechnen. Je mehr Menschen du behandelst, desto höher ist dein Gehalt. Im öffentlichen Dienst dagegen verdienst du als Angestellte /-r in einer Gesundheitseinrichtung zwischen 2.700 und 2.900 Euro brutto im Monat.

Ergotherapie Studium Kunst

Alternative Studiengänge

Wenn du dich für ein therapeutisches oder soziales Studium interessierst, aber Ergotherapie nicht das Richtige für ist, findest du hier ein paar Alternativen.

Physiotherapie

Im Gegensatz zu der Ergotherapie befasst sich die Physiotherapie nur mit den körperlichen Beschwerden von Menschen. Hast du Lust auf diesen Schwerpunkt, kannst du Physiotherapie studieren. Dabei lernst du, wie du die Bewegungsfähigkeit von Menschen jeden Alters erhalten und behandeln kannst. Im Studium belegst du dafür Fächer wie Innere Medizin, Neurologie und lernst allgemeine physiotherapeutische Grundlagen.

Medizin

Wenn du ein exzellentes Abitur hast und Lust auf ein besonders anspruchsvolles Studium hast, kannst du Medizin studieren. Dafür solltest du ein ausgeprägtes Interesse für naturwissenschaftliche Fächer mitbringen und sehr belastbar sein. Außerdem solltest du verantwortungsbewusst sein und Spaß an der Arbeit mit Menschen haben.

Logopädie

Interessierst du dich nicht nur für einen therapeutischen Beruf, sondern hast auch Spaß an Sprache? Dann kommt Logopädie studieren vielleicht für dich in Frage. Logopäden / Logopädinnen behandeln Patienten jeden Alters, die eine Sprach-, Sprech-, Stimm- oder Schluckstörung haben. Sie erstellen nach Verordnung durch einen Arzt / eine Ärztin eine Diagnostik, planen die Behandlung und führen Beratung und Therapie durch. Im Studium lernst du vielseitiges Fachwissen aus verschiedenen Disziplinen wie der Medizin, der Psychologie, der Pädagogik und der Sprachwissenschaft.

FAQs: Häufig gestellte Fragen

Was verdient ein /-e Ergotherapeut /-in

Wie viel ein /-e Ergotherapeut /-in verdient, hängt vom Arbeitsplatz ab. In einer Praxis nimmt man nur soviel ein, wie die Krankenkassen abrechnen. Als Angestellte /-r in einer Gesundheitseinrichtung verdienst du zwischen 2.700 € und 2.900 € brutto im Monat.

Was macht man in der Ergotherapie?

Als Ergotherapeut /-in unterstützt du Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind. Dein Ziel ist es, ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen und ihre Lebensqualität zu verbessern. Dabei verfolgt die Ergotherapie einen ganzheitlichen Ansatz.

Wie läuft eine Ergotherapie ab?

Am Anfang der Behandlung erhebt der Ergotherapeut / die Ergotherapeutin eine Diagnose und legt Behandlungsziele fest. Anhand dieser wird eine Therapie ausgewählt und ein Behandlungsplan erstellt, nach dem die Behandlung stattfindet.

Was ist der Unterschied zwischen Ergo- und Physiotherapie?

Während sich die Physiotherapie nur mit den körperlichen Funktionen beschäftigt, verfolgt die Ergotherapie einen ganzheitlichen Ansatz und kümmert sich auch um kognitive und psychische Funktionen.

Überblick

  • Als Ergotherapeut /-in hilfst du Menschen jeden Alters mit körperlichen und psychischen Einschränkungen.
  • Ergotherapie studieren kannst du vor allem an Fachhochschulen.
  • Das Ergotherapie Studium dauert sechs bis sieben Semester.
  • Um Ergotherapie zu studieren, benötigst du Abitur, Fachabitur oder eine abgeschlossene Berufsausbildung in dem Fachbereich.
  • Die Berufsaussichten mit einem Ergotherapie Studium sind sehr gut
  • Alle Infos zu Ergotherapie studieren haben wir übersichtlich in einer PDF für dich zusammengefasst.

Selbtest

Wenn du wissen willst, ob der Beruf des/der Ergotherapeuten /-in zu dir passt, mach unseren Selbsttest.

 

Artikel-Bewertung:

3 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial