Marketing Studium Job
Als Marketing Manager /-in bist du in einem Unternehmen dafür verantwortlich, Produkte erfolgreich zu machen. | Foto: Prostock-Studio/Getty Images
Autor

01. Mär 2021

Lina Wiggeshoff

Marketing Studium: Das musst du wissen!

Das Marketing Studium passt zu dir, wenn:

  • du offen und kommunikativ bist.
  • dir der Kontakt zu Kunden /-innen liegt.
  • du für Produkte werben kannst.
  • du überzeugend argumentieren kannst.
  • du organisiert bist.
  • du gut Englisch sprechen kannst.
  • dich Mathematik nicht abschreckt.

Inhaltsverzeichnis

  1. Definition
  2. Voraussetzungen
  3. Inhalte
  4. Ablauf & Dauer
  5. Kosten
  6. Hochschule finden
  7. Alternativen zum Präsenzstudium
  8. Berufsaussichten & Gehalt
  9. Weitere Studiengänge
  10. Alternativen
  11. FAQ
  12. Überblick

Definition: Marketing = Werbung?

Der Begriff Marketing wird oft mit dem Begriff Werbung gleichgesetzt. Das ist allerdings nur halb richtig. Werbung ist zwar ein Bestandteil des Marketings, es geht aber noch weit darüber hinaus. Auch Produktentwicklung, Markenbildungsmaßnahmen und Zielgruppenanalysen gehören zum Beispiel zum Marketing dazu. Als Marketing Manager /-in betreust du also einen langen Prozess, von der Idee eines Produktes bis zum Vertrieb

Voraussetzungen: So hoch ist der NC für ein Marketing-Studium!

Für ein Marketing Studium brauchst du in der Regel ein Abitur, also die Hochschulreife. Mit deinem Abiturzeugnis kannst du dich dann an deiner Wunschhochschule bewerben. An einigen Hochschulen gibt es zudem eine Zulassungsbeschränkung durch die Festlegung eines NCs. Je besser dein Abiturdurchschnitt ist, desto besser sind dann deine Chancen auf einen Studienplatz. 

Hochschule Studiengang Semester Note
HS Ludwigshafen Marketing (B.A.) WS 20/21 2,7
HS Heilbronn Betriebswirtschaft, Marketing- und Medienmanagement (B.A.) WS 20/21 2,5
HAW Hamburg Marketing/Technische Betriebswirtschaftslehre (B.Sc.) WS 19/20 2,3
WWU Münster BWL mit Schwerpunkt Marketing WS 20/21 2,3

Allerdings gibt es auch viele Universitäten, wie beispielsweise die Hochschule Kaiserslautern, bei denen die Studiengänge im Bereich Marketing zulassungsfrei sind. Auch ohne einen guten NC kannst du also einen Studiengang im Bereich Marketing studieren.

Andere Zulassungsverfahren: Eignungstest

Neben einigen NC-beschränkten Studiengängen findest du im Bereich Marketing auch noch andere Zulassungsverfahren. Viele Studiengänge in diesem Bereich werden an privaten Hochschulen angeboten. Dort gibt es häufig Eignungstests oder persönliche Gespräche, die über deine Zulassung zum Studium entscheiden.


 Studium ohne Abitur

Auch ohne Abitur gibt es an einigen Hochschulen die Möglichkeit, ein Marketing Studium zu absolvieren. Dafür brauchst du bereits Berufserfahrung in diesem Gebiet, zum Beispiel durch eine Ausbildung.


Soft Skills: Diese Fähigkeiten brauchst du für das Marketing Studium

Nicht nur formale Voraussetzungen sind für das Marketing Studium wichtig, sondern auch bestimmte persönliche Kompetenzen. Wichtige Soft Skills sind zum Beispiel Kommunikationsfähigkeit und Gesprächsführung, da du im Bereich Marketing viel Kontakt zu Kunden /-innen hast. Auch Organisationstalent und Kreativität sind gefragt.

Diese Inhalte erwarten dich

Die genauen Inhalte des Marketing-Studiums können sich je nach Hochschule unterscheiden. In jedem Fall aber lernst du im Studium verschiedene Managementstrategien kennen und beschäftigst dich mit dem Verhalten von Konsumenten /-innen. Auch Englisch und Mathematik sind wichtige Fächer im Studium. 


Typische Lehrveranstaltungen

Drei große Module im Marketing Studium sind betriebswirtschaftliche Grundlagen, Grundlagen des Rechnungswesens und Marketingstrategien. Diese Bereiche können in unterschiedlichen Formen im Lehrplan auftauchen. Wir haben einige Beispiele für typische Lehrveranstaltungen für dich zusammengetragen:

1. Betriebswirtschaftliche Grundlagen

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Logistik
  • Wirtschaftspolitik
  • Unternehmensführung

2. Grundlagen der Rechtswissenschaften

  • Wirtschaftsrecht
  • Privatrecht
  • Handelsrecht

3. Marketingstrategien

  • Kommunikation
  • Social Media Marketing
  • Datengestütztes Marketing

Schwerpunkte im Bachelor

Wenn du dich für ein Studium im Bereich Marketing entscheidest, gibt es bereits im Bachelor viele Möglichkeiten der Spezialisierung. So wirst du den Studiengang "Marketing" an den meisten Universitäten vergeblich suchen. 

Die Studiengänge haben spezifischere Bezeichnungen, die bereits die Schwerpunkte erkennen lassen. So gibt es beispielsweise die Studiengänge "Marketing Management" oder "Internationales Marketing". Auch im Studium der Betriebswirtschaftslehre ist ein Schwerpunkt im Marketing Bereich möglich. Um herauszufinden, welche Inhalte diese Schwerpunkte für dein Studium bedeuten, solltest du dir die Modulpläne der einzelnen Universitäten anschauen.

Marketing Studium Soziale Medien

Typische Fragestellungen

Trotz der unterschiedlichen Schwerpunkte gibt es Fragestellungen, die in allen Studiengängen im Bereich Marketing wichtig sind. Damit du eine Vorstellung davon hast, haben wir hier einige Beispiele für dich:

  • Welche Faktoren beeinflussen das Kaufverhalten von Konsumenten /-innen?
  • Welche Vertriebskanäle kann ich für die Produkte meines Unternehmens nutzen?
  • Wie setze ich mein Werbebudget bestmöglich ein?

Schwerpunkte im Master

Ähnlich wie beim Bachelor gibt es auch für den Master ganz verschiedene Studiengänge im Bereich Marketing. Du kannst dich hier noch einmal mehr spezialisieren, zum Beispiel in den Bereichen digitales Marketing, Public Relations oder Eventmanagement.

Ablauf & Dauer

Ein Bachelor-Studium im Bereich Marketing dauert in der Regel sechs bis sieben Semester. Am Ende des Studiums steht dann entweder der Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) oder Bachelor of Science (B.Sc.). Welchen Abschluss du erlangst, hängt von dem Schwerpunkt des Studiengangs ab. Ist zum Beispiel internationale Kommunikation der Schwerpunkt, erlangst du den Abschluss Bachelor of Arts. Bei Studiengängen, die einen sehr wissenschaftlichen Schwerpunkt legen, bist du am Ende Bachelor of Science.

Der anschließende Master ist drei bis vier Semester lang. Auch hier gibt es unterschiedliche Abschlüsse. Neben dem Master of Arts (M.A.) und dem Master of Science (M.Sc.) gibt es hier auch noch den Master of Business Administration (MBA). Diesen Abschluss bekommt man nur an bestimmten Hochschulen, die den Masterstudiengang darauf spezialisiert haben.

So läuft das Bachelor-Studium ab

Auch beim Ablauf des Studiums gibt es aufgrund der vielen unterschiedlichen Studiengänge im Bereich Marketing keine einheitliche Regelung. Zu Beginn des Studiums stehen allerdings meist Grundlagen in verschiedenen Bereichen an, zum Beispiel:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Marketing
  • Recht

In den höheren Semestern stehen dir dann verschiedene Vertiefungsrichtungen je nach Schwerpunkt des Studiums zur Verfügung. Möglich sind dabei zum Beispiel Seminare zum Marketing auf Social Media oder eine Vertiefung im Bereich Vertrieb.

Ausland und Praktika

Ein wichtiger Teil des Marketing-Studiums sind Praxiserfahrungen. Deshalb gibt es bei vielen Studiengängen praktische Projekte, in denen die Studierenden ihr Wissen anwenden können. Auch Pflichtpraktika und ein Praxissemester sind an vielen Hochschulen vorgesehen.

Besonders bei Studiengängen mit internationalem Schwerpunkt kann auch ein Auslandssemester obligatorisch sein. Dort verbesserst du nicht nur deine Sprachkenntnisse, sondern lernst das Marketing Verständnis eines anderen Landes kennen. Diese Erfahrung kann es dir erleichtern, später im Beruf internationale Beziehungen zu knüpfen.


 Nice to know

Wusstest du schon, dass…

...es mittlerweile viele verschiedene Formen von Marketing gibt? Seit einigen Jahren arbeiten viele Firmen im Marketing-Bereich zum Beispiel mit Influencern /-innen zusammen. So entstand der Begriff Influencermarketing.

...die wichtigsten Marketing-Instrumente auch die vier P´s genannt werden? Gemeint sind damit Product, Price, Place und Promotion.


Mit diesen Kosten musst du im Marketing Studium rechnen

Studierst du an einer staatlichen Hochschule einen Studiengang im Bereich Marketing kommen keine größeren Kosten auf dich zu. Du musst lediglich einen Semesterbeitrag bezahlen.

Da im Bereich Marketing allerdings viele Studiengänge an privaten Hochschulen angeboten werden, könnte es sein, dass du für deinen Wunschstudiengang Studiengebühren bezahlen musst. 2.000 bis 5.000 Euro pro Semester sind dabei keine Seltenheit. 

Wenn du dich für einen Studiengang an einer privaten Hochschule entscheidest, solltest du dir deshalb möglichst früh Gedanken über Finanzierungsmöglichkeiten machen. Beantrage zum Beispiel BAföG oder bewirb dich für ein Stipendium. Oft haben die privaten Hochschulen auf ihrer Seite auch Tipps für dich, wie du dein Studium finanzieren kannst.

Loading...

Loading...

Hochschule finden

In Deutschland gibt es ungefähr 80 verschiedene Bachelorstudiengänge im Bereich Marketing und ebenso viele Masterstudiengänge. Wenn du wissen möchtest, welche Hochschule in deiner Nähe ein Marketing Studium anbietet, informiere dich bei unserer UNICHECK Studiengangssuche.

Alternativen zum Präsenzstudium

Neben dem Präsenzstudium gibt es im Bereich Marketing noch viele andere Möglichkeiten, einen Studienabschluss zu erlangen.

Duales Studium

Da der Praxisanteil im Marketing Studium so wichtig ist, bieten einige Hochschulen den Studiengang dual an. Bei einem dualen Studium arbeitest du bereits in einem Unternehmen und besuchst zusätzlich verschiedene Seminar und Vorlesungen. Am Ende hast du nicht nur einen Bachelor-Abschluss, sondern auch eine Berufsausbildung. Oft übernimmt das Unternehmen, bei dem du arbeitest, die Kosten für dein Studium. Dafür musst du meist auch nach dem dualen Studium für eine gewisse Zeit weiter in dem Unternehmen arbeiten.

Berufsbegleitendes Studium

Wenn du bereits in einem Marketing Beruf arbeitest, kannst du dich mit einem berufsbegleitenden Studium weiterbilden. Bei dieser Form des Studiums finden die Seminare und Vorlesungen meist abends oder am Wochenende statt, sodass sie mit deiner Arbeit vereinbar sind.

Fernstudium

Auch ein Fernstudium im Bereich Marketing ist in Deutschland möglich. Meist wird diese Form des Studiums von privaten Hochschulen angeboten. Mit einem Fernstudium kannst du unabhängig von deinem Standpunkt in ganz Deutschland studieren. Außerdem kannst du dir meist deine Zeit sehr frei einteilen.

Empfehlenswerte Studiengänge

 

Berufsaussichten und Gehalt nach einem Marketing Studium

Deine Berufsaussichten nach einem Marketing Studium sind gut, denn: Du hast viele verschiedene Jobs zur Auswahl. Je nach Schwerpunkt deines Studiums stehen dir viele Möglichkeiten in der Marketingbranche offen. 

Neben dem klassischen Beruf des /-r  Marketing Managers /-in kannst du nach deinem Studium auch in anderen Berufsfeldern und Branchen arbeiten, zum Beispiel als:

  • Social Media Manager /-in 
  • Vertriebler /-in
  • Marktforscher /-in
  • PR-Berater /-in

Zu Beginn deiner Karriere kannst du als Marketing Manager /-in mit einem Einstiegsgehalt von 2.000 bis 3.000 Euro brutto im Monat rechnen. Im Laufe deines Berufslebens kann dein Gehalt je nach Position und Unternehmen deutlich ansteigen, auf über 7.000 Euro brutto im Monat.

Weitere Studiengänge im Bereich Marketing

Wie bereits erwähnt, gibt es an den meisten Universitäten keinen reinen Marketing-Studiengang. Deshalb haben wir für dich einige Studiengänge herausgesucht, die den Marketing-Bereich abdecken:

  • Marketingmanagement
  • Online Marketing
  • Internationales Marketing
  • PR- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Wirtschaftskommunikation

Damit du dich für den richtigen Studiengang im Bereich Marketing entscheidest, solltest du dir einzelnen Studiengangprofile genau anschauen.

Alternativen zum Marketing Studium

Wenn du dich für die Bereiche Wirtschaft und Kommunikation interessierst, der Bereich Marketing aber doch nicht das Richtige für dich ist, haben wir hier drei Alternativen für dich.

1. Wirtschaftspsychologie

Ähnlich wie beim Marketing Studium spielt auch in diesem Studiengang das Verhalten von Konsumenten /-innen eine große Rolle. Du beschäftigst dich im Studiengang Wirtschaftspsychologie mit dem Verhalten von Menschen im ökonomischen Umfeld.

2. Betriebswirtschaftslehre

Wenn du dich stärker für den wirtschaftlichen Teil des Marketing-Studiums interessierst, könnte das BWL-Studium eine Alternative für dich sein. Mit diesem Studium stehen dir viele Schwerpunkte und Berufe offen. 

3. Volkswirtschaftslehre

Um größere wirtschaftliche Zusammenhänge als beim BWL-Studium geht es in der Volkswirtschaftslehre. Im VWL-Studium beschäftigst du dich also mit der Wirtschaft eines ganzen Landes und ihren Zusammenhängen.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Welcher Studiengang für Marketing?

Es gibt im Bereich Marketing viele verschiedene Studiengänge. Je nachdem, welchen Schwerpunkt du selbst setzen möchtest, kannst du dich zum Beispiel für Marketing Management oder Internationales Marketing entscheiden.

Warum sollte man Marketing studieren?

Das Marketing Studium bietet dir gute Berufsaussichten, da du in verschiedenen Bereichen arbeiten kannst. Du kannst selbst entscheiden, ob du dich bereits im Studium auf einen Bereich spezialisieren oder dich lieber breit aufstellen willst. 

Wie lange muss man Marketing studieren?

Ein Bachelorstudium im Bereich Marketing dauert in der Regel sechs bis sieben Semester. Der Master dauert noch einmal drei bis vier Semester. Wenn du beide Abschlüsse machen möchtest, musst du also ungefähr vier Jahre studieren.

Überblick

  • Es gibt nicht das eine Marketing Studium. Jede Universität setzt ihren eigenen Schwerpunkt und benennt den Studiengang danach.
  • In der Regel dauert das Bachelorstudium sechs bis sieben Semester. Am Ende steht der Abschluss Bachelor of Arts oder Bachelor of Science.
  • Nach dem Studium hast du gute Berufschancen und kannst mit einem Einstiegsgehalt von 2.000 bis 3.000 Euro brutto im Monat rechnen.

Selbsttest

Du willst wissen, ob das Marketing Studium das Richtige für dich ist? Finde es mit unserem Selbsttest heraus!

 


Artikel-Bewertung:

3.25 von 5 Sternen bei 8 Bewertungen.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial