Ein Angebot der Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement

Die DHfPG ist eine staatlich anerkannte private Hochschule mit Spezialisierung auf duale Bachelor- und Master-Studiengänge im Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Das duale Bachelor-Studium verbindet eine betriebl. Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweiten Studienzentren. Das Master-Studium verbindet ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen.
Hochschultyp: 
Hochschule/Fachhochschule
Trägerschaft: 
privat, staatlich anerkannt
Promotionsrecht: 
Nein
Habilitationsrecht: 
Nein
Gründungsjahr: 
2001
Anzahl Studierende: 
6.500 (WS 2015/2016)

Bewerbungsverfahren

Die Anmeldung zum Studium ist für die Bachelor-Studiengänge und für die Master-Studiengänge jederzeit möglich. Dafür werden abhängig von dem gewünschten Studienabschluss folgende Unterlagen benötigt:

Master-Studium:

- Studienvertrag im Original* (Mit zwei Unterschriften bei Anmeldung und 
  Einzugsermächtigung. Wenn eine andere Person oder ein Unternehmen die Studiengebühr  
  übernimmt, müssen die Kontaktdaten formlos eingereicht werden.)

- Beratungsbogen

- Lichtbild des/der Studierenden

- Formular „Zulassungsdokument“ (Wird von dem/der Studierenden mit der Unterschrift
  bestätigt. Nur das Deckblatt muss eingereicht werden)

- Amtlich beglaubigte Kopie (mit Dienstsiegel) über abgeschlossenes Erststudium (z. B.
  Bachelor, Diplom) inkl. der Abschlussnote

Nur beim weiterbildenden MBA-Studium:
- Nachweis über qualifizierte berufspraktische Erfahrung von i.d.R. nicht unter zwei Jahren
  Krankenversicherungsbescheinigung einer deutschen gesetzlichen Krankenkasse   
  (bzw. Befreiungs-nachweis) oder Kopie der Europäischen Versicherungskarte 

Bachelor-Studium:

- Amtlich beglaubigte Kopie (mit Dienstsiegel) der allgemeinen Hochschul- oder
  Fachhochschulreife, des Meister-/Fachwirtbriefes, des Fachschulabschlusses oder des
  Berufsfortbildungsabschlusses

- Studienvertrag im Original* (Mit zwei Unterschriften bei Anmeldung und
  Einzugsermächtigung.)

- Ausbildungsvertrag im Original* (Mit Unterschrift vom Studierenden und Betrieb mit
  Stempel.)

- Beratungsbogen

- Lichtbild des/der Studierenden

- Formular „Zulassungsdokument“ (Muss auch von gelisteten und anerkannten  
  Ausbildungsbetrieben für Neuanmeldung aktuell von dem Betrieb und dem/der
  Studierenden mit der Unterschrift bestätigt werden. Nur das Deckblatt muss eingereicht
  werden.)    

Alternative zur amtlich beglaubigten Kopie der allgemeinen Hochschul- oder Fachhochschulreife:

Bewerbung auf Zulassung als „beruflich besonders qualifizierte Person“

- Formloses Bewerbungsschreiben

- Lebenslauf

- Nachweis über eine Abschlussprüfung in einem einschlägig anerkannten Ausbildungsberuf
  mit mindestens zweijähriger Berufsausbildung (amtlich beglaubigte Kopie mit Dienstsiegel)

- Nachweis über eine mindestens dreijährige hauptberufliche Tätigkeit in diesem oder einem
  verwandten Beruf

Hinweis: Die Zulassung durch die Fachkommission muss vor Studienbeginn erteilt werden!

Für die Prüfung der Zulassung zum Studium müssen die Anmeldeunterlagen rechtzeitig eingereicht werden. Für die Bearbeitung der Anmeldung müssen die Unterlagen vollständig und im Original vorliegen. Bei einer zu späten Zusendung der angeforderten Unterlagen und bei Nichterfüllung der Zulassungsvoraussetzungen kommt es zu einer Ablehnung.

Wann beginnt das Studium?

Bei den Bachelor-Studiengängen ist der Start des Studiums jederzeit möglich. Die Studierenden beginnen mit ihrer betrieblichen Ausbildung und parallel mit dem Fernstudium. Vom 01.01. bis zum 30.06. ist eine Immatrikulation für das Sommersemester und vom 01.07. bis zum 31.12. für das Wintersemester möglich.
Das Master-Studium startet jeweils zum 01.06. (SS) und zum 01.12. (WS).
Sollten Sie Fragen zur Anmeldung oder zum Studienbeginn haben, hilft Ihnen unser Beratungsteam des Studiensekretariates weiter: Tel. +49 681 6855-150.

* = Die so gekennzeichneten Unterlagen liegen dem Infomaterial bei.

Alle Unterlagen finden Sie im Internet unter www.dhfpg.de. Oder Sie fordern sich die Unterlagen unter der Telefonnummer +49 681 6855-150 an.

Finanzierungsmöglichkeiten

Studiengebühren
Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement ist eine private Hochschule und finanziert sich ausschließlich über die Studiengebühren.

Bachelor-Studiengänge: 330,- pro Monat (werden in der Regel vom Ausbildungsbetrieb übernommen)
Master-Studiengänge: 390,- pro Monat

Ausbildungsvergütung beim Bachelor-Studium
Durch die Kombination eines Hochschulstudiums mit einer Ausbildung in einem Unternehmen erhalten die Studierenden der dualen Bachelor-Studiengänge vom ersten Tag an eine Vergütung von ihrem Ausbildungsbetrieb. Hierbei handelt es sich um eine frei zu vereinbarende, ansteigende Vergütung. In der Regel liegt diese bei einer empfohlenen Wochenarbeitszeit von 32 bis 35 Stunden (Mindestanforderung mehr als 20 Stunden/Woche) zwischen 400,- und 700,- Euro pro Monat. Die Vergütung orientiert sich an den Bezügen von Auszubildenden, an der Wochenarbeitszeit, an der Vorqualifikation der Studierenden sowie an individuellen und regionalen Besonderheiten. Im Gegensatz zu einem unbezahlten Präsenzstudium, z.B. an einer Universität, wird das Bachelor-Studium an der Deutschen Hochschule so zu einem vergüteten Ausbildungsverhältnis. Bei den angebotenen Master-Studiengängen ist eine Tätigkeit in einem Betrieb kein Bestandteil des Studiums.

Fördermöglichkeiten
Die Studiengänge der Deutschen Hochschule können durch BAföG gefördert werden. Bis zum 25. Lebensjahr besteht für Studierende zudem ein Anspruch auf Kindergeld. Für die Bearbeitung von Förderungsanträgen nach BAföG können sich Studieninteressenten direkt an das Studentenwerk Saarland unter der Telefonnummer +49 681 302-4992 wenden oder sich im Internet unter www.studentenwerk-saarland.de informieren. Des Weiteren stehen allen Angehörigen der Bundeswehr Fördermöglichkeiten in unterschiedlicher Höhe zur Verfügung. Die Berufsförderungsdienste (BFD) der Bundeswehr beraten Bundeswehrangehörige über Qualifikationsmaßnahmen. Es ist grundsätzlich möglich, dass der BFD die Studiengebühren übernimmt. Diese Förderungsmöglichkeit muss mit dem jeweils zuständigen BFD abgestimmt werden.

Weitere Fragen zu den Studiengebühren, der Ausbildungsvergütung und den verschiedenen Fördermöglichkeiten beantworten Ihnen das Beratungsteam des Studiensekretariates der Hochschule unter +49 681 6855-150.

Häufig gestellte Fragen

FAQ Studierende:
 
Muss ich unbedingt Vollzeit in einem Betrieb arbeiten?

Bei den dualen Bachelor-Studiengängen arbeiten Sie mehr als 20 Stunden pro Woche in einem Unternehmen. Die empfohlene Arbeitszeit liegt bei wöchentlich 32 bis 35 Stunden. Auch freiberufliche Ausbildungsvereinbarungen, bei denen mehr als 20 Stunden pro Woche in einem Betrieb nachgewiesen werden, sind möglich. Die Arbeitszeit kann im vorgegebenen Rahmen individuell vereinbart werden.

Was verdiene ich während des Studiums?
Die Vergütung kann frei verhandelt werden und orientiert sich an individuellen und regionalen Besonderheiten. Bei einer Arbeitszeit von 32-35 Stunden pro Woche liegt die Vergütung oftmals zwischen ca. 400,- und 700,- Euro pro Monat, exklusive der Studiengebühr. Beim Master-Studiengang ist eine Tätigkeit in einem Betrieb kein Bestandteil des Studiums.

Was kostet das Studium?
Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement ist eine private Hochschule und finanziert sich ausschließlich über Studiengebühren. Bei den Bachelor-Studiengängen liegen diese bei 330,- Euro pro Monat und werden in der Regel vom Ausbildungsbetrieb übernommen. Bei den angebotenen Master-Studiengängen liegen die Studiengebühren bei jeweils 390,- Euro pro Monat.

Brauche ich eine Wohnung in der Nähe des Studienzentrums?
Nein. Die Präsenzphasen sind sehr kompakt organisiert. Sie dauern zwischen 2 und 5 Tagen, so dass Sie z.B. während der Präsenzphasen in einer Jugendherberge oder einem Hotel übernachten können.

Welche Erfahrungen haben Studierende mit dem Studium gemacht?
Im Internet unter www.dhfpg.de werden regelmäßig Studierende portraitiert. Sie finden diese Portraits unter „Aktuelles" in der Rubrik „Erfolgsgeschichten". Sie können auch im Internet das Forum in ILIAS, dem E-Campus der Hochschule besuchen. Hier tauschen sich Studierende untereinander aus. Auch als Interessent können Sie im öffentlichen Bereich von ILIAS zahlreiche Themenfelder einsehen.

Kann man für die Studiengänge eine Förderung (BAföG) beantragen?
Für die Bearbeitung von Förderungsanträgen nach BAföG wenden Sie sich bitte an das Studentenwerk Saarland unter der Telefonnummer +49 681 302-4992 oder informieren sich im Internet unter www.studentenwerk-saarland.de.

Kann ich weiter Kindergeld beziehen?
In Deutschland ist das grundsätzlich möglich. Die Eltern des Studierenden können bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres Kindergeld beantragen.

Fristen und Termine

Fristen:
Die Anmeldung zum Studium ist für Bachelor-Studiengänge und für die Master-Studiengänge jederzeit möglich.
Bei den Bachelor-Studiengängen beginnt der Studierende sein Fernstudium parallel mit seiner betrieblichen Ausbildung.

Vom 01.01. bis zum 30.06. ist eine Immatrikulation für das Sommersemester und vom 01.07. bis zum 31.12. für das Wintersemester möglich.
Das Master-Studium startet jeweils zum 01.06. (SS) und zum 01.12. (WS).
 

Sollten Sie Fragen zur Anmeldung oder zum Studienbeginn haben, hilft Ihnen unser Beratungsteam des Studiensekretariates weiter: Tel. +49 681 6855-150.


Termine:
Über die aktuellsten Termine können Sie sich gerne unter http://www.dhfpg.de/events informieren.
 

Hier finden Sie uns


 

Kommentare von Studierenden

Veröffentlicht am 29. Mär 2016 um 16:13 Uhr von Gast
Durch das duale Studiensystem tolle Möglichkeit die theoretischen Inhalte direkt in die Praxis zu übertragen. Dass man beim Studieren auch noch Geld verdienen kann ist absolute spitze!!!

Durchschnittsbewertungen

0% würden diese Hochschule weiterempfehlen

Kontakt

Telefon: 0681 6855-150
Fax: 0681 6855-190
E-Mail: info@dhfpg.de
Website: www.dhfpg.de/