Fernstudium Elektrotechnik Weibliche Elektrotechnikingenieurin
Ein abgeschlossenen Fernstudium Elektrotechnik bietet dir vielfältige Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt. | Unsplash/ThisIsEngineering RAEng
Autor

07. Jun 2021

Sherin El Safty

Fernstudium Elektrotechnik: Das musst du wissen!

Ein Fernstudium Elektrotechnik ist genau das Richtige für dich, wenn....

  • eine flexible Studienform suchst.
  • du Interesse an neuen technologischen Entwicklungen hast.
  • du ein Organisationstalent bist.
  • du dich auch allein zum Lernen von Klausuren motivieren kannst. 

 Inhaltsverzeichnis

  1. Voraussetzungen
  2. Skills
  3. Inhalte
  4. Dauer und Ablauf
  5. Kosten
  6. Hochschule finden 
  7. Unterschiede zum Präsenzstudium
  8. Berufsaussichten und Gehalt
  9. Vor- und Nachteile
  10. Alternative Fernstudiengänge
  11. Überblick 

Fernstudium Elektrotechnik: Vorraussetzungen

Elektrotechnik ist unter den Studiengängen im Technik- und Ingenieurwesen sehr beliebt. Elektrotechnik studieren kannst du auch im Fernstudium. Je nachdem, ob du dein Fernstudium Elektrotechnik als Bachelor- oder Masterstudiengang absolvieren möchtest, liegen andere formale Voraussetzungen vor, die du dafür erfüllen musst.  

Bachelor

Um dich in einen Bachelorstudiengang einschreiben zu können, gilt meistens die allgemeine Hochschulreife (Abitur), die Fachhochschulreife (Fachabitur) oder die fachgebundene Hochschulreife (fachgebundenes Fachabitur) als Grundvoraussetzung. Solltest du keinen dieser Abschlüsse vorweisen können, ist es oftmals möglich, dies durch mehrjährige Berufserfahrung in einem verwandten Berufsfeld auszugleichen. Die geforderte Mindestzahl an Arbeitsjahren liegt hierbei in vielen Fällen bei fünf Jahren. 
 
Außerdem kommt es häufig vor, dass gewisse Fachkenntnisse bereits vor Beginn des Studiums durch ein Vorpraktikum in einem einschlägigen Berufsfeld nachgewiesen werden müssen. Ebenso kann es sein, dass du Englischkenntnisse auf B2-Niveau sowie Mathekenntnisse auf Fachhochschulreife-Level nachweisen musst. Viele Hochschulen bieten Vorkurse an, um fehlende Mathekenntnisse vor Beginn des eigentlichen Studiums beheben zu können.

Master

Für ein Master-Fernstudium in Elektrotechnik musst du bereits ein vorangegangenes grundständiges Studium (Bachelor-Abschluss) im ingenieurwissenschaftlichen Bereich erfolgreich abgeschlossen haben. Manchmal werden zusätzlich ein bis zwei Jahre Arbeitserfahrung gefordert. Ist der von dir gewählte Fernstudiengang Elektrotechnik als berufsbegleitendes Studium organisiert, ist bereits gesammelte Berufserfahrung meistens keine Voraussetzung. Das berufsbegleitende Studium ist darauf ausgerichtet, dass du neben dem Studium notwendige Erfahrungen in einem dazu passenden Berufsfeld erlangst. 
 
Handelt es sich bei der von dir ausgewählten Hochschule um eine private Hochschule, musst du dich sehr wahrscheinlich sowohl für Bachelor- als auch für Masterstudiengänge nicht um den Numerus Clausus (NC) als örtliche Zulassungsbeschränkung kümmern. Dieser ist an privaten Hochschulen meistens nämlich nicht gegeben.


 Welche Voraussetzungen im Detail die einzelnen Hochschulen für ihre Studiengänge erwarten, schaust du am besten im Einzelnen auf den Informationsseiten des jeweiligen Studiengangs nach.

 


Skills: Diese persönlichen Voraussetzungen solltest du mitbringen

Grundsätzlich solltest du für ein Elektrotechnikstudium ein grundlegendes Technikverständnis sowie analytische Fertigkeiten mitbringen. Auch naturwissenschaftliches Vorwissen, insbesondere in den Fächern Mathematik und Physik, wird dir einen optimalen Start in dein Studium erleichtern. Neben fachlichem Know-How gibt es allerdings auch einige persönliche Voraussetzungen, die dich in deinem Fernstudium Elektrotechnik weit bringen werden. Denn ein Maschinenbaustudium gilt als schwer. Im Fernstudium verlangt es dir daher zusätzliche Kompetenzen ab. Dazu gehören unter anderem:

  • Abstraktionsvermögen
  • wissenschaftliche Neugier
  • Ehrgeiz 
  • Teamfähigkeit
  • Experimentierfreude
  • Selbstständiges Lernen
  •  logisches Denkvermögen

Inhalte

Je nachdem, welchen Schwerpunkt die von dir gewählte Hochschule für sich selbst festlegt, unterscheiden sich die Studieninhalte von Studiengang zu Studiengang. Natürlich gibt es aber einige Basisthemenfelder, die dich in jedem Fall erwarten werden.

Inhalte im Bachelorstudium

Im Bachelorstudium Elektrotechnik nehmen die Themenfelder Mathematik und Physik eine noch größere Rolle ein als in anderen ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen. Zusätzlich erwarten dich unter anderem noch folgende Inhalte:

  • Grundlagen der Elektro(Technik)
  • Konstruktionstechnik
  • Prozessmechanik
  • Technische Mechanik
  • Elektrische Messtechnik
  • Grundlagen der Informatik
  • Elektrische Maschinen
  • Maschinendynamik
  • Bauelemente und Grundschaltungen

Im Bachelorstudium lernst du in Seminaren, Vorlesungen und praktischen Übungen umfassend, wie elektrische Anlagen funktionieren, wie sie aufgebaut sind und wie du sie selbst erstellen sowie optimieren kannst. 

Inhalte im Masterstudium

Wenn du im Verlauf deines Lebens Führungspositionen oder eine forschende Tätigkeit anstrebst, sollte im Anschluss an deinen Bachelor-Abschluss noch ein Masterstudium folgen. Im Masterstudium kannst du nochmal einen ganz neuen Schwerpunkt wählen und dich so auf ein bestimmtes Themenfeld spezialisieren. Die verschiedenen Schwerpunkte sind hierbei sehr facettenreich. Einige Optionen, die sich hier dir bieten, sind unter anderem:

  • Robotik
  • Medizintechnik
  • Regenerative Energien
  • Elektromobilität
  • Kommunikationstechnik

Die Masterarbeit, mit der du dein Masterstudium abschließt, ist sehr viel anspruchsvoller als es die Abschlussarbeit im Bachelor ist. Meistens musst du für deine Masterarbeit nämlich eine erste eigene Forschung durchführen und eigenständig analysieren. Häufig bietet es sich an, die Masterarbeit in einem Unternehmen zu schreiben. Auf diese Weise hast du die Möglichkeit, gleichzeitig Praxiserfahrung zu sammeln und zusätzlich Unterstützung bei der Realisierung deines Forschungsprojekts von Expert/-innen zu bekommen.

Fernstudium Elektrotechnik Hände Laptop

Dauer und Ablauf: Damit musst du rechnen!

Wieviel Zeit es braucht, bis du Elektrotechnik als Fernstudium erfolgreich zu Ende studiert hast, hängt ganz von dir und deinem Lerntempo ab. Grundsätzlich solltest du für einen Bachelorstudiengang acht Semester und für einen Masterstudiengang zwischen fünf und sechs Semestern Zeit einplanen. Die meisten Hochschulen, die ein Fernstudium Elektrotechnik anbieten, geben eine variable Zeitspanne für die Studiendauer an. Diese reicht in Bachelor-Studiengängen von mindestens 42 Monaten bis maximal 72 Monaten. In Master-Studiengänge liegt sie bei mindestens 18 Monaten bis 36 Monaten. Der Einstieg ins Studium ist an privaten Schulen oftmals jederzeit oder zu mehreren Terminen im Jahr möglich, wohingegen du bei staatlichen Hochschulen die jeweiligen Bewerbungsfristen für das Winter- und Sommersemester im Blick haben musst.

Hochschule finden: Welche Hochschulen bieten ein Fernstudium Elektrotechnik an? 

Im Moment kannst du dich an fünf verschiedene Hochschulen für ein Fernstudium Elektrotechnik mit angestrebtem Bachelorabschluss bewerben. Bei Masterstudiengängen erhöht sich das Angebot auf sieben Hochschulen. 
 
Diese Hochschulen bieten ein grundständiges Fernstudium Elektrotechnik an:

  • Wilhelm Büchner Hochschule (privat)
  • Internationale Hochschule (privat)
  • Hochschule Anhalt (staatlich)
  • Technische Hochschule Aschaffenburg (staatlich)
  • AKAD University (privat) 

Diese Hochschulen bieten ein postgraduales Fernstudium Elektrotechnik an:

  • Wilhelm Büchner Hochschule (privat)
  • AKAD University (privat)
  • Hochschule Anhalt (staatlich)
  • WBS Akademie (privat)
  • Hochschule Schmalkalden (staatlich)
  • Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund (staatlich)
  • Universität Duisburg-Essen (staatlich)
  • Universität Ulm (staatlich)

Bevor du eine endgültige Wahl über die Fernhochschule für dein Fernstudium Elektrotechnik triffst, solltest du im Vorfeld genügend Informationen über die jeweilige Hochschule gesammelt haben, um dir ein grundlegendes Bild machen zu können. Es gibt einige Aspekte, die du unbedingt beachten solltest, an die du vielleicht nicht im ersten Moment denkst. Deswegen haben wir dir wichtige Punkte zusammengefasst.

  • Art der Fernhochschule: Das Studium an einer staatlichen Hochschule ist bezogen auf die damit einhergehenden Kosten nur für die Hochschule in jedem Fall günstiger als an einer privaten Hochschule. Während du an staatlichen Fernhochschulen lediglich einmal Studiengebühren pro Semester zahlen musst, musst du an privaten Hochschulen mit höheren Studiengebühren pro Monat rechnen. Allerdings wird hier immer auch damit geworben, dass die Studierenden für die Mehrkosten eine intensivere Betreuung erwarten dürfen.
  • Schwerpunktsetzung: Wirf in jedem Fall einen ausgiebigen Blick in das Modulhandbuch und in den Studienverlaufsplan deines favorisierten Studiengangs. Auf diese Weise kannst du erkennen, welche Schwerpunkte du im Verlauf des Studium setzen kannst, wie viel Wahlfreiheit dir gegeben wird und ob dir die gegebenen Auswahlmöglichkeiten überhaupt zusagen.
  • Abbrecherquote: Falls Fernhochschulen diese Zahlen öffentlich einsehbar machen, schau dir auf jeden Fall die Abbrecherquote an. Diese gibt an, wie viele Fernstudierende ihr Fernstudium abgebrochen haben. Eine niedrige Abbrecherquote ist ein Zeichen dafür, dass die meisten Studierenden ihr Fernstudium erfolgreich beenden und auf dem Weg zum Abschluss unterstützend betreut werden. 
  • Akkreditierung: Checke unbedingt nochmal ab, ob der angebotene Fernstudiengang der Hochschule auch wirklich akkreditiert ist. Diese Information findest du auf der Homepage der Hochschule und des Studiengangs. Nur wenn du einen akkreditierten Studiengang absolvierst, hast du am Ende auch einen staatlich anerkannten Abschluss, mit dem du dich überall bewerben kannst. An staatlichen Hochschulen sind in der Regel alle Studiengänge akkreditiert, an privaten Hochschulen ist dies nicht zwangsläufig der Fall. 


Nutze hier unser Hochschulsuche-Portal und finde die richtige Fernhochschule für dich.

 


Kosten: So viel Geld musst du in die Hand nehmen!

Wie bereits angedeutet unterscheiden sich die Kosten, die du nur für den Besuch der Hochschule aufbringen musst, deutlich je nachdem ob du an einer staatlichen oder einer privaten Hochschule studierst. Beispielsweise musst du an der Technischen Hochschule Aschaffenburg pro Semester 1.950 Euro bezahlen, wohingegen du an der Internationalen Hochschule für sechs Monate Bachelorstudium schon 2.154 Euro bezahlen musst. An staatlichen Hochschulen kommt es häufig vor, dass für Fernstudiengänge ein zusätzlicher Betrag zuzüglich zum normalen Semesterbeitrag gezahlt werden muss.

Unter Berücksichtigung deiner individuellen Situation und deiner mit dem Fernstudium verfolgten Ziele, solltest du gut abwägen, wie viel Geld du in die Hand nehmen möchtest. Nur wenn du weißt, was du genau für dein Fernstudium möchtest und brauchst, kannst du schauen, welche Fernhochschule dir genau das bieten kann. Viele private Fernhochschule bieten verschiedene flexible Finanzierungsmöglichkeiten für die Kosten des Fernstudiums an, sodass hier wahrscheinlich eine für dich passende Lösung gefunden werden kann. Außerdem kannst du an vielen privaten Hochschulen zunächst einmal bis zu vier Wochen kostenlos auf Probe studieren, um zu schauen, ob dir das Studienprogramm wirklich zusagt. 

Unterschiede zum Präsenzstudium: Welche gibt es?

Der Großteil deines Fernstudiums wird nicht in Präsenz, sondern eben zeit- und ortsunabhängig via Online-Lernplattformen stattfinden. Nach einer allgemeinen Infoveranstaltung in Präsenz zu Beginn des Studiums findet im Anschluss das meiste online in synchronen und asynchronen Lernformen statt. Wie hierbei der Mix aus diesen beiden Lehrveranstaltungen aussieht, ist je nach Hochschule unterschiedlich. Die überwiegende Mehrheit des Lernstoffes musst du dir größtenteils selbstständig aneignen und durcharbeiten. Oftmals gibt es in regelmäßig stattfindenden synchronen Treffen Raum für die Besprechung und Aufklärung von (Rück-)fragen und Verständnisschwierigkeiten. Von Hochschule zu Hochschule ist es außerdem unterschiedlich, ob und wenn ja wie häufig immer mal wieder zwischendurch Veranstaltungen in Präsenz (zum Beispiel am Wochenende) stattfinden. Du solltest dich außerdem frühzeitig darüber informieren, ob die Klausuren als Online-Klausuren oder als Präsenzklausuren organisiert sind. 
 
Wie bereits angesprochen solltest du bei der Planung deines Fernstudiums Elektrotechnik unbedingt nachschauen, welche Schwerpunkte die jeweiligen Hochschulen vorsehen. So kannst du beispielsweise am Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund den Master entweder in Elektrotechnik machen oder dich dort mit dem Masterstudiengang Zuverlässigkeitsingenieurwesen schwerpunktmäßig spezialisieren.

Fernstudium Elektrotechnik elektrische Anlagen

Berufsaussichten und Gehalt

Elektrotechnik ist in unserem Alltag allgegenwärtig und nicht mehr wegzudenken. Aus diesem Grund sind deine Aussichten mit einem abgeschlossenen Studium in Elektrotechnik auch sehr vielfältig und erfolgsversprechend. Obwohl die aktuellen Zahlen der offenen Stellen auf dem Arbeitsmarkt aufgrund der Corona-Pandemie, die auch diese Branche negativ trifft, leicht heruntergegangen sind, ist im Schnitt kein/-e Elektrotechnikingenieur/-in länger als sechs Monate auf Arbeitssuche. Langfristig wird sich diese kleine Kurve nach unten wahrscheinlich auch wieder nach oben korrigieren und den Arbeitsmarkt für Ingenieur/-innen weiter stabil halten. Der Bereich Bau und Information erlebt während der Pandemie einen Aufschwung. Die Branche Erneuerbare Energien wird zukünftig wahrscheinlich immer wichtiger werden. Weitere Arbeitsbereich können unter anderem sein:

  • Automobilindustrie
  • Luft- und Raumfahrttechnik
  • Medizintechnik
  • Telekommunikation 

Je nach Branche und Studienabschluss fallen deine zukünftigen Gehaltsaussichten leicht unterschiedlich aus. Auch Aspekte wie der Arbeitsort (Westen oder Osten Deutschlands) haben Einfluss auf deinen Verdienst, da in östlichen Bundesländern die Gehälter tendenziell niedriger sind. Grundsätzlich wirst du jedoch mit einem Abschluss in Elektrotechnik sehr gutes Geld verdienen. Der Stepstone Gehaltsreport von 2018 gibt ein Durchschnittsgehalt pro Jahr für Elektrotechnikingenieur/-innen mit weniger als zwei Jahren Berufserfahrung von 51.241 Euro brutto an. Nach sechs bis zehn Jahren im Beruf kann sich das jährliche Gehalt dann auf 66.000 Euro und nach mehr als zehn Jahren Praxiserfahrung auf bis zu 74.000 Euro brutto pro Jahr steigern.

Vor- und Nachteile

Der offensichtlichste und größte Vorteil bei einem Fernstudium Elektrotechnik ist natürlich das zeit- und ortsunabhängige Studieren. Insbesondere wenn du schon mehrere Jahre im Beruf tätig bist und dir mit einem Fernstudium Elektrotechnik berufsbegleitend neue Karrieremöglichkeiten eröffnen möchtest oder wenn du beispielsweise Kinder hast, bietet dir das Fernstudium die optimale Möglichkeit Studium, Arbeit und Privates miteinander zu vereinbaren. Akademische Karrieremöglichkeiten werden durch ein Fernstudium also für viele Personen zugänglicher. Die individuelle Organisation des Fernstudiums macht es außerdem problemlos möglich, neben dem Studium zu arbeiten. Dies erleichtert wiederum auch die Studienfinanzierung
 
Vorteile im Überblick:

  • Zeit- und Ortsunabhängigkeit
  • Möglichkeit eines Studiums für prekäre Lebenssituationen
  • Arbeiten und damit Finanzierung des Studiums ist erleichterter 
  • Berufsbegleitendes Studium für bereits Berufstätige möglich

All diese Vorteile können sich jedoch auch nachteilig auswirken. In einem Fernstudium Elektrotechnik musst du dir selbstständig einen Lehrplan organisieren können, den du dann natürlich auch mit Selbstdisziplin und Eigenmotivation einhalten solltest. Das kann bei eigenständigem Lernen in den eigenen vier Wänden auch schon mal schwerer fallen als gedacht. Du solltest dir also genau überlegen, ob du diese Kompetenzen hast und ein Typ für selbständiges Lernen bist.

Du solltest außerdem beachten, dass das derzeitige Angebot von Präsenz-Masterstudiengängen sehr viel facettenreicher ist, als es das noch im Fernstudienbereich ist. Wohingegen du an Präsenzhochschulen Erneuerbare Energien, Robotik oder Medizintechnik im Master studieren kannst, bieten die Fernhochschulen überwiegend lediglich den klassischen Masterstudiengang Elektrotechnik an.

Nachteile im Überblick:

  • typenabhängig, ob man gut komplett eigenständig lernen und sich organisieren kann
  • eingeschränkte Auswahlmöglichkeit beim Angebot Masterstudiengänge

Alternative Studiengänge: 

Neben dem Fernstudium Elektrotechnik gibt es noch weitere themenverwandte Studiengänge, die ebenfalls für dich interessant sein könnten. Wir haben einige alternative Studiengänge für dich herausgesucht.

Wirtschaftsinformatik

Im Studium der Wirtschaftsinformatik erlernst du sowohl Fachwissen aus den Wirtschaftswissenschaften als auch aus der Informatik. Grundsätzlich wirst du durch das Studium dazu befähigt, Informationssysteme für Firmen zu entwickeln. Im Laufe des Studiums kannst du entscheiden, ob du einen technischen oder wirtschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt setzen möchtest. Ein Fernstudium Witschaftsinformatik ist ebenfalls möglich.


Mechatronik

Das Studium der Mechatronik beschränkt sich anders als die Elektrotechnik nicht nur auf elektronische Abläufe und Gerätschaften, sondern bezieht sich, wie der Name es schon vermuten lässt, auch auf mechanische Prozesse. Mechatronik stellt also eine interdisziplinäre Schnittstelle der Bereiche Elektrotechnik und Maschinenbau dar. Auch deshalbt gilt es als schwierig, Mechatronik zu studieren.


Maschinenbau

In einem Maschinenbaustudium setzt du dich mit dem Bau und der Konstruktion von Maschinen aller Art auseinander. Je nach eigener Schwerpunktsetzung kannst du dich nach erfolgreichem Studienabschluss im Energiebereich, in der Lebensmittel- oder Automobilindustrie arbeiten. Maschinenbau studieren gehört ebenfalls zu den besonders anspruchsvollen Studienfächern.

Überblick: 

  • Für ein Fernstudium Elektrotechnik solltest du Grundkenntnisse in Mathematik und Elektronik mitbringen. 
  • Ein Fernstudium Elektrotechnik passt zu dir, wenn du ein selbstständiger Lerntyp bist.
  • Achte bei der Suche nach deiner Fernhochschule darauf, welche Finanzierungsmöglichkeiten für dein Studium angeboten werden.
  • Mit Ehrgeiz, Selbstdisziplin und Spaß am Lernen wird dir ein erfolgreicher Studienverlauf leichter gelingen.
  • Nach deinem Studium bieten sich dir vielfältige und spannende Aufgabenfelder.

Artikel-Bewertung:

0 von 5 Sternen bei 0 Bewertungen.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial