Alte Stadthalle in Potsdam
Foto: istock / jokos78
Autorenbild

06. Nov 2015

UNIcheck

Studieren in Potsdam

Preußens Schlösser und Kultur

Die brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam ist eine Stadt, die von sehr unterschiedlichen Kulturen geprägt ist. Potsdam zählt 160.000 Einwohner und ist damit die bevölkerungsreichste Stadt Brandenburgs. Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts hat sich die Stadt zu einem Wissenschaftszentrum entwickelt, wobei rund 15 Prozent der gesamten Einwohner Studenten sind.

Auch die Wirtschaft konnte sich hier sehr gut entwickeln, wobei der Schwerpunkt auf Dienstleistung, Verwaltung und Entwicklung liegt. Aus diesem Grund haben sich auch viele forschungsnahe Unternehmen rund um Potsdam bzw. in der Stadt angesiedelt und so gilt die Region als der führende deutsche Biotech-Standort.

Die Hochschulen der Stadt Potsdam

Die Universität Potsdam punktet vor allem auf Grund ihrer schönen Lage und ihrer Vielzahl an Studienmöglichkeiten. So können die Studierenden hier aus verschiedensten Ein-Fach- bzw. Kombinationsstudiengängen wählen, wobei es Studienrichtungen gibt, die ausschließlich in Potsdam studiert werden können. Dazu zählen die Patholinguistik, die Jüdischen Studien sowie das Studienfach IT-System Engineering, das am angeschlossenen Hasso-Plattner-Institut angeboten wird.

Über die Stadt verteilen sich insgesamt drei Standorte der Universität Potsdam: die Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften bzw. die Informatik am Campus Griebnitzsee, die Philosophische Fakultät am Park Sanssouci sowie die human- und naturwissenschaftliche Fakultät am Campus Golm. Derzeit sind an der Universität über 20.000 Studierende in mehr als einhundert Studiengängen eingeschrieben. Außerdem beschäftigt die Hochschule rund 2500 Mitarbeiter aus Technik, Wissenschaft und Verwaltung. 

Wer eine Promotion anstrebt, hat die Möglichkeit, das Förder- und Ausbildungsangebot der Potsdam Graduate School in Anspruch zu nehmen. Die Graduiertenschule bietet dabei über zwanzig Promotionsprogramme verschiedenster Fakultäten bzw. Fächer an. Bereits während des Studiums können die Studierenden außerdem wichtige Kompetenzen für den Berufseinstieg erwerben. Dabei helfen das Career Service sowie das Zentrum für Gründung, Innovation, Wissens- und Technologietransfer.

Darüber hinaus pflegt die Universität Potsdam Kooperationen mit zahlreichen außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie dem Brandenburgischen IT-Dienstleister (ZIT-BB), wodurch verschiedenste praxisnahe Projekte möglich sind. Außerdem verfolgt die Universität eine konsequente Internationalisierungsstrategie, um Potsdam als Wissenschaftsstandort attraktiv zu machen. Neben der Universität Potsdam gibt es in der Stadt außerdem die Möglichkeit, an folgenden weiteren Hochschulen zu studieren:

•    Fachhochschule für Sport und Management Potsdam
•    Fachhochschule Potsdam
•    Filmuniversität Babelsberg "Konrad Wolf"

Die Filmuniversität Babelsberg "Konrad Wolf" ist die größte deutsche Medienhochschule, wobei sich der Campus am Gelände des Filmstudios Babelsberg befindet. Eine relativ junge Hochschule ist die Fachhochschule Potsdam und auch die Fachhochschule für Sport und Management wurde erst im Jahr 2009 gegründet.

Studentenleben in Potsdam

Wer sich für ein Studium in Potsdam interessiert, kann sich für einen Wohnheimplatz bewerben. Diese werden von der Abteilung Wohnen und Bauen des Studentenwerks Potsdam vermietet. Spezielle Zimmer gibt es für beeinträchtigte Studierende bzw. Studierende mit Kind. Generell ist zu beachten, dass man mit der Wohnungssuche so früh wie möglich beginnen sollte, da vor allem die Wohneinheiten und Zimmer sehr beliebt sind. Neben den Studentenwohnheimen besteht natürlich auch die Möglichkeit, Teil einer Wohngemeinschaft zu werden oder sich eine eigene Wohnung zu suchen. Dafür gibt es spezielle Wohnungsbörsen im Internet, Wohnungsgenossenschaften, Anzeigen in Tageszeitungen oder lokale Wohnungsverwaltungsgemeinschaften. Für ein Studentenwohnheim muss man dabei mit Kosten von rund 300 Euro rechnen, die Miete für Wohnungen ist mit höheren Kosten verbunden.

Zwischen den einzelnen Fakultäten der Universität Potsdam verkehrt im Stundentakt der "Studentenshuttle", mit Bahn und Bus ist auch das Stadtzentrum sehr unkompliziert zu erreichen. Wer nach Berlin möchte, erreicht die Stadt mit der S-Bahn innerhalb von 30 Minuten. Studierenden stehen für öffentliche Verkehrsmittel spezielle Semestertickets zur Verfügung, wobei die Kosten dafür in den Semestergebühren enthalten sind.

In der Freizeit kann man aus einer Vielzahl an unterschiedlichste Angeboten wählen: Potsdam wird auch als Stadt der Parks und Seen bezeichnet, sodass sich vor allem in den Sommermonaten viel Raum für Aktivitäten bietet. Außerdem gibt es zahlreiche gemütliche Biergärten, Cafés und Bars bzw. kulturelle Angebote wie Tanztheater, Filmabende oder internationale Feste. Weitere Möglichkeiten bieten sich natürlich im pulsierenden Berlin, wo man in den unzähligen Lokalen und Clubs das Studentenleben genießen kann. Laut Arbeitsmarktforschung sind die Jobaussichten von Absolventen der Hochschulen Potsdams ausgezeichnet, sie verdienen sehr gut und haben auch beste Aufstiegschancen.

Nebenjobs, Praktika und Einstiegspositionen in Potsdam findest du im UNICUM Karrierezentrum.

Wie teuer ist das Leben in Potsdam? Alle Infos im UNICUM Lebenskostenrechner.

Artikel-Bewertung:

3.32 von 5 Sternen bei 62 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: