Ein Angebot der Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement. Für den Inhalt ist die Hochschule verantwortlich.

Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement - Hochschulportrait

Die Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement DHfPG (www.dhfpg.de) qualifiziert mittlerweile ca. 7.200 Studierende zum „Bachelor of Arts“ in den Studiengängen Fitnessökonomie, Sportökonomie, Fitnesstraining, Gesundheitsmanagement sowie Ernährungsberatung, zum „Master of Arts“ Prävention und Gesundheitsmanagement, zum „Master of Business Administration“ MBA Sport-/Gesundheitsmanagement und zum „Master of Arts“ Sportökonomie für den Zukunftsmarkt Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit. Mehr als 3.850 Unternehmen setzen auf die Studiengänge beim Themenführer der Branche. Damit gehört die staatlich anerkannte Deutsche Hochschule zu den größten privaten Hochschulen in Deutschland. Alle Bachelor- und Master-Studiengänge der Deutschen Hochschule sind akkreditiert und staatlich anerkannt. Das spezielle duale Bachelor-Studiensystem verbindet eine betriebliche Ausbildung und ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen an bundesweit eingerichteten Studienzentren (München, Stuttgart, Saarbrücken, Köln, Osnabrück, Berlin, Leipzig, Düsseldorf, Frankfurt und Hamburg) sowie in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich). Im Master-Studium wird ein Fernstudium mit kompakten Präsenzphasen verbunden. Die Studierenden werden durch erfahrene Dozenten betreut und dem Online-Campus der Hochschule unterstützt. Insbesondere Unternehmen des Zukunftsmarkts profitieren von den dualen Bachelor-Studiengängen, da die Studierenden ihre erlangten Kompetenzen unmittelbar in die betriebliche Praxis mit einbringen können und mit zunehmender Studiendauer mehr Verantwortung übernehmen können.

Arbeitsfelder für Studierende und Absolventen

Die Arbeitsmöglichkeiten in den Bereichen Prävention, Fitness, Sport und Gesundheit sind vielfältig und werden sich in Zukunft stetig weiterentwickeln. Es handelt sich um personen- nahe Dienstleistungen, die nicht in „Billiglohnländer“ exportiert werden können. Gefragt sind Fachleute vor Ort, die für gesundheitlich interessierte Kunden maßgeschneiderte Programme aus den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung/Stressmanagement erstellen und sie bei der Umsetzung eines gesundheitsorientierten Lebensstiles begleiten, unterstützen sowie motivieren: Tätigkeiten, die Leistungsbereitschaft, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Einsatzfreude und Belastbarkeit erfordern. Da alle Studiengänge Managementkenntnisse vermitteln, sind auch Leitungsfunktionen bis hin zur Übernahme der Geschäftsführung möglich.

Studierende und Absolventen arbeiten z. B. in folgenden Bereichen:
• Fitness- und Gesundheitsunternehmen

• Fitness-, Wellness- und Gesundheitsstudios

• Multifunktionale Anlagen

• Unternehmen im traditionellen Gesundheitssektor

• Kliniken/medizinische Versorgungszentren und Krankenkassen

• Arztpraxen, Apotheken, Physiotherapiepraxen mit Präventionsangeboten

• Rehabilitationseinrichtungen mit Präventionsangeboten

• Vereine und Verbände wie z. B. Sportvereine mit eigenen Sportstätten

• Bildungseinrichtungen, Volkshochschulen und Beratungsunternehmen

• Unternehmen mit einem eigenen betrieblichen Gesundheitsmanagement

• Freiberufliche Tätigkeit als Trainer, Berater oder Projektleiter

• Hotels, Ferienanlagen oder Kreuzfahrtschiffe sowie Verlage/Redaktionen im Fitness-, Gesundheits- und Sportbereich

• Unternehmen der Fitness-, Gesundheits- und Lebensmittelindustrie

• Kommunen, öffentliche Einrichtungen und Seniorenresidenzen

 
Sie können unter anderem folgende Aufgaben übernehmen:

• Gesundheitsorientierte Betreuungskonzepte für unterschiedliche Zielgruppen entwickeln

• Betriebs-/Verkaufssysteme umsetzen

• Qualitätsmanagement und Controlling optimieren

• Kooperationsprogramme z. B. mit Firmen/Sponsoringpartner umsetzen

• Mit fortschreitender Studiendauer Leitungsaufgaben übernehmen


Veröffentlicht am 29. Mär 2016 um 16:13 Uhr von Gast
Durch das duale Studiensystem tolle Möglichkeit die theoretischen Inhalte direkt in die Praxis zu übertragen. Dass man beim Studieren auch noch Geld verdienen kann ist absolute spitze!!!

Durchschnittsbewertungen

0% würden diese Hochschule weiterempfehlen

Kontakt

Telefon: 0681 6855-150
Fax: 0681 6855-190
E-Mail: info@dhfpg.de
Website: www.dhfpg.de/