Panorama von Göttingen
ByMagnus Mertens (Own work) [cc-by-sa-2.0-de], via Wikimedia Commons
Autorenbild

27. Okt 2015

UNIcheck

Studieren in Göttingen

Das Gänseliesel grüßt!

Die Universitätsstadt Göttingen liegt im Herzen Deutschlands: im südlichen Niedersachsen, an der Grenze zu Hessen und Thüringen, eingerahmt von Harz, Kyffhäuser und Weserbergland.

Mit knapp 120.000 Einwohnern (ca. 31.000 davon sind Studenten) zählt sie zu den Großstädten, die renommierte, alteingesessene Universitäten beherbergen. Die Studentenschaft wurde mit der Gründung der Universität 1737/39 auf die Bürgerschaft auferlegt, darum sind viele universitäre Gebäude in der Innenstadt und rund um sie herum verteilt.

Das Wahrzeichen der Stadt ist das Gänseliesel: Eine bronzene Frauenfigur mit Gänsen krönt den Stadtbrunnen vor dem alten Rathaus. Sie wird als das meistgeküsste Mädchen der Welt bezeichnet, weil es in Göttingen Brauch ist, ihr nach einer bestandenen Doktorprüfung einen Kuss zu geben.

Wissenschaft und Dienstleistungen sind hier täglich Brot. Aber auch namhafte Firmen haben in Göttingen ihren Sitz: Sartorius und Mahr mit dem Schwerpunkt in der Mess- und Regeltechnik, Novelis als kompetenter Partner in der Aluminiumverarbeitung, Zeiss als führendes Unternehmen auf dem Gebiet der Optik. Coherent stellt Laser her, Zufall ist im Logistikbereich tätig, Phywe entwickelt naturwissenschaftliche Lehr- und Lernsysteme. Der größte Arbeitgeber ist und bleibt jedoch die Georg-August-Universität Göttingen.

Hochschullandschaft in Göttingen

Der Göttinger Campus ist ein Zusammenschluss der Georg-August-Universität Göttingen und der acht außeruniversitären Einrichtungen, darunter fünf Max-Planck-Institute, die Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, das Deutsche Primatenzentrum und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

Die Studienlandschaft wird ferner durch klassische und einzigartige Studiengänge im Bereich Management, Psychologie, Healthcare Technologie, Ingenieurwesen an der Private Hochschule Göttingen (PFH), der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie und Berufsakademie (VWA) bereichert.

Die Technische Universität Clausthal (TUC) ergänzt das regionale Angebot an Studiengängen im technischen Bereich. Einige von ihnen sind Mitglieder im Dual-Career-Netzwerk Südostniedersachsen, das Kooperationen zwischen regionalen Universitäten und Betrieben fördert. Dadurch entstanden verschiedenartige Kooperationen mit lokalen und internationalagierenden Unternehmen (ContiTech, Otto Bock, Symrise AG, Hogrefe Verlag), die duale und ausbildungsintegrierende Studienplätze, Praktika und später auch eine Anstellung für Studierende in Aussicht stellen.

Im internationalen Ranking steht die Georg-August-Universität 2014/2015 auf dem Platz 67 und belegt in Deutschland nach der LMU München den zweiten Platz. Unter dem Dach der 13 Fakultäten sind beinahe alle wissenschaftlichen Disziplinen untergebracht.

Bachelor-Studierende können etwa aus 80 Studienfächern hunderte Fächerkombinationen zusammenstellen. Englischsprachige Studiengänge, binationale Diplome sowie obligatorische Praktika und Auslandsaufenthalte erhöhen die Wettbewerbsfähigkeit der Studierenden auf dem internationalen Arbeitsmarkt.

Zum Campus gehört ferner eine wissenschaftliche Universalbibliothek (SUB) von europäischem Ruf. Mit einem Bücherbestand von 7,8 Millionen ist sie eine der größten Bibliotheken Deutschlands. Zusätzliche 138 selbständige Teilbibliotheken an Instituten und Seminaren weisen Wissenshungrigen den Weg zur bedeutsamen Fachliteratur.

Das süße Studentenleben in Göttingen: Hals und Beinbruch

Die Lage im Mittelpunkt Deutschlands ermöglicht exzellente Verkehrsanbindungen: Die Autobahn A7 verläuft über Göttingen, mit dem ICE ist Kassel in 20, Hannover in 30 Minuten, Hamburg und Frankfurt in zwei, Berlin in drei Stunden erreichbar.

Kurze Wege sind zeitsparend, am schnellsten erreicht man alles per Fahrrad, vom Bahnhof bis zum Nordcampus führt ein neuer eRadschnellweg sicher ans Ziel. Auf das eigene Auto kann hier jeder getrost verzichten, da Parkplätze knapp und teuer sind. Bei Bedarf sind die Car-Sharing-Angebote eine preiswerte Alternative. Das Semesterticket berechtigt zur Nutzung eines ausgezeichneten Busnetzes sowie der Nahverkehrszüge in Niedersachsen, Bremen und Hamburg.

Mit dem Kulturticket haben Studierende zusätzlich einen vergünstigten Eintritt zu allen kulturellen Veranstaltungen. Das Kulturangebot in der Stadt ist umfangreich: In drei Theater gehen spannende Produktionen über die Bühne, zahlreiche Konzerte verzaubern das Publikum in der Stadthalle. Messen, Ausstellungen, Musik- und Sportevents locken Jung und Alt in die Lockhalle.

Das Kulturbüro des Studentenwerks bietet interessante Aktivitäten wie das Clubkino, Workshops, Musik-, Tanz- und Fotokurse an. Wer musikalisch begabt ist, singt im Universitätschor oder spielt im Universitätsorchester mit. Sportbegeisterte genießen im Universitätssportzentrum nicht nur traditionelle, sondern auch ungewöhnliche Sportarten.

Vor dem Semesterbeginn ist der Wohnraum knapp, deshalb sind die Mieten auf dem privaten Markt hoch. Etwa 4.500 günstige Wohnplätze stellt das Göttinger Studentenwerk in allen Stadtbezirken zur Verfügung. Interessierte können sich ohne Einschreibung auf die Warteliste setzen lassen. Doch das ist ein Tropfen auf den heißen Stein: Die Wartezeit ist lang, die reguläre Wohnzeit von zwei Semestern viel zu kurz. Eine Alternative stellen Wohnpartnerschaften unter dem Motto dar: „Mit älteren Menschen oder Familien zusammenleben und sie im Alltag unterstützen.“

Das Studentenviertel Weende bietet Nähe zum Nordcampus, Klinikum und Sportzentrum. Die Stadtteile Grone und Holtensen sind zwar weniger beliebt, können aber mit niedrigeren Mieten punkten. Die Wohnungspreise sind dort niedriger als in der Innenstadt, im Ostviertel, in Geismar oder auf den Zietenterassen. Wohnmöglichkeiten im Umland sind auch gegeben: Rosdorf, Bovenden, Nörten-Hardenberg, Northeim, Hann. Münden sind mit Bus und Bahn schnell erreichbar.

In einer Kleinstadt voller Studenten ist die Anzahl der Jobangebote begrenzt. Die Jobbörsen der Universität und der Arbeitsagentur sind gute Anlaufstellen, Initiativbewerbungen werden bei allen erwähnten Unternehmen begrüßt.

Nebenjobs, Praktika und Einstiegspositionen in Göttingen findest du im UNICUM Karrierezentrum.

Wie teuer ist das Leben in Göttingen? Alle Infos im UNICUM Lebenskostenrechner.

Artikel-Bewertung:

3.13 von 5 Sternen bei 203 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: