Panorama des Flensburger Hafens
Foto:
Autorenbild

15. Jan 2016

UNIcheck

Studieren in Flensburg

Ehemalige Rumstadt an der dänischen Grenze

Flensburg liegt im Norden Schleswig-Holsteins und hat rund 84.700 Einwohner und ist damit die drittgrößte Stadt Schleswig-Holsteins. Flansborj wird häufig als nördlichste Deutschlands bezeichnet, wobei die Aussage nicht korrekt ist - die Nachbarstadt Glücksburg liegt noch ein wenig weiter im Norden.

Die wirtschaftliche Struktur der Stadt ist geprägt vom privaten bzw. öffentlichen Dienstleistungssektor, im Industriesektor sind hier vor allem Unternehmen im Bereich Kälte- bzw. Wärmetechnik, Telekommunikation, Elektrotechnik, Maschinenbau, Nachrichtentechnik sowie der Papierverarbeitung ansässig.

Darüber hinaus profitiert die Wirtschaft auch vom Dienstleistungs- und Warenexport sowie vom Grenzhandel. Deutschlandweit bekannt ist außerdem die Flensburger Brauerei und der Erotik-Versandhandel Beate Uhse.

Die Hochschulen der Stadt

Die Europa-Universität Flensburg wurde ursprünglich als Pädagogische Hochschule gegründet und ging im Jahr 1994 in eine Universität über. An der Universität sind rund 5000 Studierende eingeschrieben, wobei der Schwerpunkt hier auf der Lehrerausbildung liegt. Derzeit können an der Universität folgende Studiengänge absolviert werden:

  • Erziehungswissenschaften
  • Vermittlungswissenschaften
  • International Management
  • Energie- und Umweltmanagement
  • European Studies
  • Kultur-Sprache-Medien
  • Master of Education für Regional- und Gemeinschaftsschulen
  • Master of Education für Grundschulen
  • Master of Education für berufliche Schulen
  • Master of Education für Sonderschulen
  • Prävention und Gesundheitsförderung

Außerdem bietet die Universität Flensburg in Kooperation mit der Syddansk Universitet auch deutsch-dänische Studiengänge an. Weitere Studienmöglichkeiten bieten sich darüber hinaus an der Fachhochschule Flensburg, die sich in vier Fachbereiche gliedert, in denen insgesamt 11 Bachelor- bzw. 8 Master-Studiengänge angeboten werden:

  • Fachbereich Maschinenbau, Verfahrenstechnik sowie Maritime Technologien
  • Fachbereich Energie und Biotechnologie
  • Fachbereich Information und Kommunikation
  • Fachbereich Wirtschaft

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnerhochschulen können hier darüber hinaus auch unterschiedliche binationale Studiengänge absolviert werden. 

Studentenleben in Flensburg

Die Mietpreise in Flensburg sind relativ niedrig und so bietet sich für Studierende eine große Auswahl an Wohnung bzw. WG-Zimmern. Mietangebote können dabei vor allem auf dem Studierendenportal der Universität, am Schwarzen Brett sowie in den Kleinanzeigen der lokalen Zeitungen gefunden werden.

Außerdem betreibt das Studentenwerk in Flensburg vier Studentenwohnheime, wobei die Mietkosten hier zwischen 190 Euro und 285 Euro liegen. Die Wohnheime sind Selbstversorger-Unterkünfte, die zum Teil über Gemeinschaftsküchen bzw. Gemeinschaftsbäder verfügen.

Der Campus ist sehr gut an das Busnetz der Stadt angebunden, außerdem können die Studierenden zum Preis von 36 Euro ein Semesterticket erwerben, mit dem man alle Buslinien im Stadtgebiet benutzen kann.

In der Freizeit trifft man sich gerne in den unterschiedlichsten Studentenlokalen. Zudem finden in regelmäßigen Abständen auch Rock- und Popkonzerte statt.Im Sommer ist erfreut sich das Open-Air-Kino "51 Stufen" großer Beliebtheit.Musikinteressierte haben die Möglichkeit, sich dem Hochschulorchester, dem Hochschulchor oder der Big Band anzuschließen.

Sportliche Abwechslung bietet der Ostsee-Radwanderweg.Außerdem gibt es in der Stadt verschiedene Fitnessstudios und Sportvereine, die auch gute Angebote für Studierende haben. Direkt auf dem Campus befindet sich zudem das Campusbad, ein rund 5000m² großes Erlebnisbad mit Sportbecken, Sprungtürmen und Saunalandschaft.

>Für einen Nachmittag im Grünen bietet sich bei schönem Wetter vor allem im Sommer der Campusgarten an. Auch außerhalb der Stadt wird es nicht langweilig: Es lohnen sich Ausflüge nach Husum, nach Sonderborg, nach Glückberg oder nach Schleswig. Wassersportbegeisterte fahren nach Holnis, Kappeln oder St. Peter-Ording, wo sich auch das Kite-Surfen großer Beliebtheit erfreut.

Da die Hochschulen der Stadt über ausgezeichnete Ausbildungsmöglichkeiten verfügen, sind auch die Jobchancen nach dem Studium sehr gut.

Nebenjobs, Praktika und Einstiegspositionen in Flensburg findest du im UNICUM Karrierezentrum.

Wie teuer ist das Leben in Flensburg? Alle Infos im UNICUM Lebenskostenrechner.

Artikel-Bewertung:

3.43 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: