Blick auf das Elbufer in Dresden
Foto: Thinkstock/Sean Pavone
Autorenbild

17. Feb 2016

UNIcheck

Studieren in Dresden

Elbflorenz in Sachsen

Dresden ist die Landeshauptstadt Sachsens und befindet sich im sogenannten Dreiländereck in Nachbarschaft zu Tschechien und Polen. Mit der Elbe, dem Elbtal und der Dresdner Heide gehört Dresden zu den grünsten Städten Europas. Nach Berlin, Hamburg und Köln ist Dresden die flächenmäßig viertgrößte Großstadt Deutschlands und hat etwas mehr als eine halbe Million Einwohner.

Wirtschaftliche Schwerpunkte Dresdens sind vor allem Mikroelektronik, Informationstechnologien, Nanotechnologie, Materialforschung und Life Sciences / Biotechnologie. Dresden ist so etwas wie die heimliche Hauptstadt der Fraunhofer-Gesellschaft, die hier zehn Einrichtungen betreibt.

Besondere Aufmerksamkeit erfuhr Dresden im Jahre 2012, als die Technische Universität Dresden als eine von elf Universitäten Deutschlands zur Exzellenz-Universität erhoben wurde. Die hohe Reputation als Wissenschaftsstandort wurde damit bestätigt und seitdem weiter ausgebaut.

Die Dresdner Hochschulen

Dresden bietet eine Vielzahl an Studienmöglichkeiten an. Für die Einschreibung an einer der folgenden acht Hochschulen bei gleichzeitiger Anmeldung des Hauptwohnsitzes in Dresden zahlt die Stadt jedem Studenten einmalig 150 EUR als Willkommensgeschenk:

Der Technischen Universität Dresden kommt dabei eine Sonderstellung zu. Trotz ihres Namens ist sie seit der politischen Wende 1989 / 1990 zur Volluniversität ausgebaut worden und heute die größte Universität in Sachsen. Schwerpunkte sind zwar noch immer natur- und ingenieurwissenschaftliche Bereiche, doch auch Geisteswissenschaften nehmen einen guten Platz auf dem Campus ein. 

Besonders auf den Gebieten der regenerativen Medizin, der Materialwissenschaft und der Informationssystemtechnik zeichnet sich die TU Dresden durch zukunftsorientierte Wissenschaft aus und arbeitet eng mit Wirtschafts- und Forschungseinrichtungen der Region Dresden zusammen. Zu nennen sind hier besonders das Fraunhofer-Institut, das Leibniz-Institut sowie das Max-Planck-Institut.

Als Barockstadt an der Elbe ist Dresden jedoch auch berühmt für alles Musische. So gehört etwa die Palucca Hochschule zu den besten Tanz-Ausbildungsstätten Deutschlands. Und für das Studium der bildenden Künste oder auch der Kirchenmusik gibt es neben der erstklassigen Ausbildung an den jeweiligen Hochschulen die unmittelbare Nähe zur barocken Stadtarchitektur, den Elbwiesen sowie Kirchen, Opern und Theatern gleich mit dazu.

 

Studentenleben in Dresden

Der Dresdner Stadtteil Neustadt ist ein klassisches Studentenviertel. Dort liegen viele urige Kneipen, Restaurants, Cafés und Bars für jeden Gaumen und Studentenclubs sehr nahe beieinander. Sehr zu empfehlen ist die Kunsthofpassage mit ihren bunten Fassaden und kleinen Handwerksläden. Höhepunkte des städtischen Lebens sind die „Filmnächte am Elbufer“, das Dresdner Stadtfest, das Dixielandfestival und der berühmte Striezelmarkt. Erste Kontakte zu anderen Studenten knüpft man am besten über das Studentenwerk Dresden und das Universitätssportzentrum.

Am günstigsten wohnen kann man sicher in den Studentenwohnheimen am Zelleschen Weg. Diese befinden sich auch mitten auf dem Campus der Technischen Universität Dresden. Die innerstädtische Verkehrsanbindung zu den anderen Hochschulen ist jedoch gegeben. Straßenbahnen, Busse und S-Bahnen fahren regelmäßig und in engen Takten. Achten sollte man jedoch darauf, dass Wohnheime saniert sind.

Für Mietwohnungen oder WGs eignen sich die Stadtteile Südvorstadt, Löbtau und Strehlen am besten. Ein eigenes Auto ist normalerweise nicht nötig. Da gerade der Campus der Technischen Universität Dresden jedoch sehr weitflächig ist, empfiehlt sich ein Fahrrad, um zwischen zwei Veranstaltungen pünktlich zu sein.

Neben den Universitäten selbst, in denen immer wieder studentische Mitarbeiter gesucht werden, bieten sich auch in der Stadt vielfältige Jobs an. Erster Anlaufpunkt hierfür ist die Studentische Arbeitsvermittlung STAV. Generell findet sich immer ein Job als Kellner in der Neustadt oder als Garderobeaufsicht in diversen kulturellen Einrichtungen.

Nebenjobs, Praktika und Einstiegspositionen in Dresden findest du im UNICUM Karrierezentrum.

Wie teuer ist das Leben in Dresden? Alle Infos im UNICUM Lebenskostenrechner.

Artikel-Bewertung:

3.44 von 5 Sternen bei 72 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: