Studieren an der Universität Erfurt

Gesundheitskommunikation - Universität Erfurt

Fakultät/Fachbereich: 
Medien & Kommunikation
Abschluss: 
Master of Arts
Regelstudienzeit: 
4 Semester / 120 Credits
Akkreditierung: 
ACQUIN
Standort: 
Erfurt
Sprachen: 
deutsch
Studienform: 
Vollzeitstudium
Teilzeitstudium
Studienstart: 
Wintersemester

Beschreibung

Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention zählen zu den größten Herausforderungen moderner Gesellschaften. Deshalb wird auch die Kommunikation über Gesundheit immer bedeutender. Darauf reagiert die Universität Erfurt mit dem interdisziplinären Master-Programm Gesundheitskommunikation in Theorie und Praxis.

Nach dem Studium

Berufliche Tätigkeitsfelder

  • in Gesundheitsorganisationen oder -behörden
  • in Werbe- oder Marktforschungsagenturen
  • in der Gesundheits- und Pharmaindustrie
  • in Krankenhäusern
  • im Bereich Gesundheitsmarketing und -kommunikation in Unternehmen
  • im Bereich Gesundheitsforschung und -monitoring (z.B. in Forschungsinstituten)
  • in der Wissenschaft (z.B. Promotion)

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studiengang ist ein Abschluss eines der fachlich einschlägigen wissenschaftlichen Studiengänge der

  • Kommunikationswissenschaft,
  • Psychologie (Bachelor).

Auf Antrag und ggf. unter Auflagen werden auch Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge Medienwissenschaft, Journalismus, Erziehungswissenschaft, Health Communication, Biologie, Medizin oder Public Health zugelassen. Der Studiengang setzt die Vertrautheit mit empirischen Forschungsmethoden voraus. Nachzuweisen sind benotete Grundkenntnisse in qualitativen und/oder quantitativen Forschungsmethoden sowie in statistischen Auswertungsverfahren und/oder empirische Projektarbeit im Umfang von insgesamt 18 Leistungspunkten.

Fristen und Termine

Informationen über Bewerbungsfristen und Bewerbungsmodalitäten, Zulassung, Einschreibung finden Sie unter: www.uni-erfurt.de/bewerbung

Bewerbungen nimmt die Universität Erfurt für das Wintersemester vom 1. April bis 15. Juli entgegen. Die Bewerbungen werden in dieser Zeit laufend bearbeitet. Einschlägige Bewerberinnen und Bewerber werden zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen.

Dem Antrag fügen Sie bitte einen tabellarischen Lebenslauf, Nachweise zum fachlich einschlägigen Vorstudium und ein Motivationsschreiben bei (max. 750 Wörter).