Blick auf das Brandenburger Tor
Foto: © Max 2001, Foto: Norbert Meise
Autorenbild

23. Okt 2015

UNIcheck

Studieren in Berlin

Trendstadt und politisches Zentrum an der Spree

Ein Vierteljahrhundert nach der Wiedervereinigung erlebt die deutsche Bundeshauptstadt Berlin einen Boom an Zuwanderung und Tourismus. Jährlich strömen Millionen Menschen zum Brandenburger Tor und zum Deutschen Bundestag. Unweit der geschichtsträchtigen Bauten führt die berühmte Allee Unter den Linden zur Humboldt-Universität zu Berlin, entlang zum Deutschen Dom sowie zur Museumsinsel.

Umgeben von der Havel im Westen und der Spree im Osten bietet Berlin unzählige Naturlandschaften zur Erholung an: der Tiergarten in Mitte, der Treptower Park im Südosten, der Botanische Garten an der Freien Universität Berlin im Südwesten und Glienicke mit der Pfaueninsel im Westen, die beide zum Weltkulturerbe der UNESCO gehören.

Berlin ist eine Reise wert, und der waschechte Westberliner erinnert an die Symbolik der Worte, wenn dieser sagt: Ick bin een Berlina - Ich bin ein Berliner. Der ehemalige Flughafen Berlin-Tempelhof, das Symbol der Berliner Luftbrücke, steht heute für öffentliche Events und private Veranstaltungen zur Verfügung. Entlang des ehrwürdigen Flughafengebäudes entwickelt sich der einstige Flugplatz zu einer hoch frequentierten Ausflugsmeile für Jung und Alt, das Tempelhofer Feld.

Der weltweit nachgefragte Messe- und Kongressstandort an den Messehallen der Messe Berlin am 126 Meter hohen Funkturm im Berliner Ortsteil Westend verwandelt die Stadt ganzjährig zu einer Bühne kultureller Highlights. Wenn nicht die Internationale Grüne Woche Berlin, die Internationale Tourismusbörse Berlin ITB / Asia, die Internationale Funkausstellung IFA oder die Verleihung des ECHO Deutscher Musikpreis stattfindet, pulsiert das Leben auf der Straße bei Ereignissen wie zur Fußballweltmeisterschaft oder zur alljährlichen Silvesterparty am Brandenburger Tor.

Hochschulen in Berlin

Mit insgesamt 31 Universitäten, Fachhochschulen und Kunsthochschulen bietet Berlin Studiengänge in nahezu allen Fachrichtungen an. Jeder Studiengang kann mit einem Bachelor oder Master abgeschlossen werden.

Die Freie Universität Berlin in Zehlendorf und die Humboldt-Universität zu Berlin in Mitte gehören zu den elf deutschen Eliteuniversitäten. Schwerpunktfächer der Fakultäten sind die Sprach- und Kulturwissenschaften und die Psychologie, die Naturwissenschaften sowie die Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Internationales Bildungsniveau erhalten Studierende über Auslandssemester in Kooperation mit Unternehmen im Ausland.

Hauptschwerpunkt der Technischen Universität Berlin in Tiergarten sind die Ingenieurwissenschaften, gefolgt von den Naturwissenschaften. Als zweitälteste Hochschule Berlins, Gründungsjahr 1879, werden Projekte in Kooperation mit Forschungs- und Wirtschaftsunternehmen gefördert.

Die Universität der Künste Berlin in Charlottenburg ist weltweit für ihre künstlerisch-wissenschaftliche Ausbildung bekannt. Ihre Exzellenz zeichnet sich durch über 40 Studiengänge der vier Fakultäten Bildende Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellende Kunst aus, die durch Praxis und Theorie traditionell verknüpft sind.

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin in Wilmersdorf ist spezialisiert auf die Studiengänge der privaten und öffentlichen Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und wurde aufgrund ihrer Förderung der Chancengleichheit mehrfach durch das Total E-Quality Prädikat ausgezeichnet. Das vielfältige Angebot der Fachhochschule umfasst über 50 Spezialgebiete mit internationaler Ausrichtung.

Das duale Studienkonzept an der Hochschule für Gesundheit und Sport, Technik und Kunst in Lichtenberg eignet sich für Berufstätige und junge Familien, das anhand von E-Learning Modulen aufgebaut ist.

Studentenleben in Berlin

Das studentische Nachtleben in der deutschen Metropole kennt keine Sperrstunde. Rund um die Uhr darf diskutiert, gefeiert und getanzt werden. Die Bar Mama im Reuterkiez im Bezirk Neukölln gehört zu den Top Ten in der Berliner Studentenszene. Fernab des modernen Hightech-Ambientes sitzt der junge Zeitgeist auf nostalgischem Trödel und kokettiert mit seinem Charme. Volle Biergärten, originelle Strandbars und multikulturelle Restaurants in Berlin-Mitte prägen in den Sommermonaten das Studentenleben.

Die Lebenshaltungskosten in der Hauptstadt sind im Verhältnis zu vielen anderen deutschen Universitätsstädten moderat. Studierende aus dem In- und Ausland finden in öffentlichen Studentenwohnheimen günstige Unterkünfte. Der Berliner Immobilienmarkt bietet Studenten auf Wohnungssuche zahlreiche Möglichkeiten zur Miete, zur Untermiete oder in Wohngemeinschaften. Eine kostenlose Schaltung einer Kleinanzeige wie bei eBay kann zur Not weiterhelfen.

Auf kulinarische Genüsse braucht der kleinste Geldbeutel nicht verzichten. Tägliche Angebote an frischem Gemüse und Obst in Lebensmittelgeschäften, typische türkische Märkte in Kreuzberg und internationale Restaurants in ganz Berlin sorgen für eine gesunde Ernährung.

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) ist optimal durch die Berliner Verkehrsbetriebe BVG geregelt, sodass sich ein Vehikel auf vier Rädern nicht lohnt. Das Liniennetz umfasst das gesamte Stadtgebiet. Alle Bezirke werden 24 Stunden täglich mit dem Bus, der S-Bahn und U-Bahn oder der Straßenbahn im Osten der Stadt befahren. Ein kostengünstiges Semesterticket für die Nutzung aller Verkehrslinien erhalten Studenten über die jeweilige Hochschule.

Die Jobchancen für jährlich ca. 170.000 Studierende in Berlin nehmen mit zunehmendem wirtschaftlichem Wachstum zu. Für Studenten ist es in der Regel kein Problem ein Praktikum oder eine Stelle als Werkstudent zu finden. Außerdem hat sich Berlin in den letzten Jahren zur Start-Up Hauptstadt des Landes entwickelt.

Nebenjobs, Praktika und Einstiegspositionen in Berlin findest du im UNICUM Karrierezentrum.

Wie teuer ist das Leben in Berlin? Alle Infos im UNICUM Lebenskostenrechner.

Artikel-Bewertung:

3.02 von 5 Sternen bei 91 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: