Panorama der Stadt Erfurt
By JFKCom (own work; assembled from 3 single pics by User:aka) [GFDL], via Wikimedia Commons
Autorenbild

15. Jan 2016

UNIcheck

Studieren in Erfurt

Domstadt und Studienort Martin Luthers

Erfurt ist die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen. Zudem ist sie die größte Stadt des Bundeslandes und gehört mit Gera und Jena zu den Oberzentren. In dieser Stadt ist nicht nur das Bundesarbeitsgericht ansässig, sondern auch das katholische Bistum Erfurt mit der Kathedrale, dem Erfurter Dom.

Bedeutend für die Stadt als Universitätsstadt ist, dass Martin Luther hier höchst selbst studiert hat. Gleichzeitig gilt die Universität Erfurt auch als älteste Universität Deutschlands.

Neben dem Bundesarbeitsgericht sind in Erfurt auch einige Unternehmen ansässig und kurbeln die Wirtschaft der Stadt an. War die Stadt früher noch als Industriestandort bekannt, zählt sie nun eher zu den wichtigsten Dienstleistungszentren. Eine wichtige Firma ist die Maschinenbaufirma Schuler Pressen GmbH, die aktuell für Pressenbau der Automobilindustrie zuständig ist. Weitere namhafte Unternehmen sind die Erfurter Malzwerke, die Braugold Brauerei oder die Bosch Solar Energy AG.

Studieren in Erfurt

Die Universität Erfurt ist nicht nur die älteste Uni Deutschlands, sie bietet auch eine Vielfalt an Studiengängen. Diese Hochschule ist besonders auf die Geisteswissenschaften fixiert und hat ihre Schwerpunkte auf Bildung und Religion gelegt. Hier gibt es auch das System "Studium Fundamentale”, mit dem es den Studenten möglich ist, das Studium mit verschiedenen Berufsfeldern eng zu verknüpfen.

Die Fachhochschule Erfurt trägt den Titel "University of Applied Sciences" und verbindet die wissenschaftliche Ausbildung mit praxisorientierter Arbeit in Forschung und Lehre. Unter anderem werden hier Fächer wie Architektur oder Angewandte Informatik angeboten. Das gesamte Angebot ist dabei sehr international ausgelegt, sodass ein Berufseinstieg in internationalen Firmen leichter fällt.

An der IUBH ist es möglich, ein duales Studium zu absolvieren. Mit einem wöchentlichen Wechsel zwischen Studium und der Arbeit in einem Unternehmen wird die praxisnahe, intensive Ausbildung einwandfrei gefördert. An der IUBH werden hauptsächlich betriebswirtschaftliche Fächer angeboten, die einem durch das duale System einen idealen Einstieg in ein Unternehmen erleichtert.

Abschließend gibt es in Erfurt noch die Internationale Berufsakademie. Diese Akademie ist eine private Einrichtung, in der ebenfalls ein duales Studium absolviert werden kann. Hier wird eine optimale Verknüpfung von Studium und Praxis in internationalen Partnerunternehmen gefördert. Angeboten werden die Studiengänge Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen und Sozialpädagogik & Management.

Darüber hinaus gibt es in Erfurt verschiedene Gesellschaften, die sich um ein  barrierefreies Studium kümmern oder wissenschaftliche Publikationen fördern. 

Leben in Erfurt

Das Studentenwerk Thüringen ist auch für Erfurt zuständig. Es betreibt in Erfurt acht Wohnanlagen, in denen verschieden großen und verschieden eingerichtete Wohnungen und Zimmer günstig angemietet werden können. Es gibt 2er und 4er WGs, genau wie Einzelappartements, die je nach Größe und Ausstattung im Preis variieren. Das Studentenwerk bemüht sich aber um faire Preise, für sein Geld bekommt man aber ein möbliertes Zimmer, einen Telefon- und Fernsehanschluss und das direkte Zusammenleben mit anderen Studenten mit einer guten Betreuung durch das Studentenwerk.

Ein klassisches Studentenviertel gibt es nicht. Da jeder Studierende an seiner  Wohnung und der Wohnumgebung  verschiedene Umstände zu schätzen weiß, verteilt sich die Studierendenschaft auf die gesamte Stadt. Die einen lieben es eher ruhig, die anderen wollen große Parks in der Nähe und wieder andere orientieren sich am Preis der Wohnung.

Hinsichtlich Preis-Leistung liegt im Stadtviertelvergleich Erfurt von Verbraucherwelt die Andreasvorstadt vorn. Hier erwarten Studierende relativ günstige Mieten mit knapp 7,70 Euro pro Quadratmeter, sowie eine sehr gute Verkehrsanbindung und ein reges Nachtleben mit Bars und Kneipen. Zwar müssen Kulturbegeisterte auf ein Kino bzw. Theater verzichten, dafür überzeugen die vorhandenen Grünflächen und auch einzelne Einkaufsmöglichkeiten sind vorhanden.

Wenn du ein paar Euro mehr für die Miete ausgeben willst, ist eine Wohnung in der Altstadt vielleicht das richtige für dich. Der Testsieger punktet im Stadtviertelvergleich mit sehr guten Einkaufsmöglichkeiten, ist ein echtes Partyviertel und hat außerdem Kino und Theater. Einziges Manko: Die Anzahl der Grünflächen hält sich in Grenzen.

Über den Schienenverkehr der Deutschen Bahn ist die Stadt gut mit vielen Städten in der Umgebung und ganz Deutschland vernetzt. In Erfurt selbst kann man sich aber einfach mit dem Rad oder mit einer der zahlreichen Straßenbahnen und den Stadtbussen fortbewegen. Ein Auto ist hier also nicht nötig. Die Straßenbahnen fahren tagsüber alle zehn Minuten und insgesamt 24 Buslinien verbinden die Stadtteile miteinander.

Die Großstadt Erfurt mutet zwar durchaus wie eine Studentenstadt an, allerdings fallen die Studierenden im Alltag gar nicht so sehr auf. Durch das Studentenwerk und auch die dualen Studiengänge stehen die Jobchancen für Studenten in Erfurt gut, sowohl als Aushilfe oder nach dem Studium.

Nebenjobs, Praktika und Einstiegspositionen in Erfurt findest du im UNICUM Karrierezentrum.

Wie teuer ist das Leben in Erfurt? Alle Infos im UNICUM Lebenskostenrechner.

Artikel-Bewertung:

3.06 von 5 Sternen bei 34 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: