Bad Honnef mit Siebengebirge und Rhein
Autorenbild

18. Okt 2016

Natalie Willsch

Studieren in Bad Honnef

Das "Nizza am Rhein"

Eingebettet zwischen Rhein und Siebengebirge, nur wenige Kilometer von der Bundesstadt Bonn entfernt, liegt die ehemalige Kurstadt Bad Honnef. Bad Honnef setzt sich aus vier Stadtteilen zusammen und zählt mittlerweile rund 25.000 Einwohner. Kulturell besticht die Stadt durch ihre wunderschönen Gründerzeitvillen, pittoresken Grünanlagen sowie regelmäßigen Themenmärkten in der attraktiven Innenstadt rund um die Kirche St. Johann Baptist. So ist bspw. ein jährliches Highlight der Martini-Markt Ende Oktober, welcher zur Einstimmung auf die besinnliche Jahreszeit einlädt.

Zu Bad Honnef gehört die Insel Grafenwerth, welche ganzjährlich zu zahlreichen Aktivitäten einlädt. Hier gibt es neben einem Biergarten und einem Freibad, eine Minigolfanlage, Tennisplätze und Anlegestellen der Rhein-Schifffahrt. Darüber hinaus finden hier aber auch regelmäßige Events wie „Rugby am Rhein“ oder das Festival „R(h)einspaziert“ statt. 

Ein weiteres Highlight bietet das nahegelegene Siebengebirge, eine naturbelassene Mittelgebirgskette mit zahlreichen Wander- und Radwanderwegen. Der Drachenfels ist hierbei besonders gut von Bad Honnef zu erreichen. Nahezu mystisch erscheint der Ausblick vom Gipfel an einem frühen Sommermorgen, wenn sich der Drachenfels aus dem Nebel erhebt und den Blick auf das sich aufklarende Rheintal freigibt. Von hier aus lässt sich auch das Schloss Drachenburg, eine architektonische Meisterleistung aus dem Jahre 1882, bewundern. Das denkmalgeschützte Schloss mit seiner Parkanlage ist Schauplatz für das frühjährliche Schlossleuchten, bei dem Schloss und Park farbenfroh in Szene gesetzt werden. Zudem öffnet das prachtvolle Bauwerk seine Tore an allen Adventswochenenden für eine „Einzigartige Weihnachtszeit“. 

Hochschullandschaft in Bad Honnef

Bad Honnef ist ein Standort der IUBH School of Business and Management. Bei der IUBH handelt es sich um eine staatlich anerkannte private Hochschule, deren Präsenzstudiengänge für ihre Praxisorientierung bekannt sind. Diese Praxisorientierung basiert vor allem auf der engen Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und Firmen wie der Deutschen Post DHL, Lufthansa, Air Berlin, Steigenberger Hotel Group, SIXT etc. 

Das Studienangebot der IUBH umfasst Bachelor-Programme in Aviation-, Event-, Hotel-, Tourismus-, Marketing und Internationales Management, sowie Master-Programme in Internationales Management mit unterschiedlichen Ausprägungen, Transport & Logistik Management oder MBA International Business. Alle Präsenzstudiengänge werden ausschließlich in englischer Sprache durchgeführt, was die Internationalität der Hochschule mit ca. 1.600 Studenten aus rund 80 Nationen unterstreicht. Zusätzlich bietet die IUBH deutschsprachige Dual-Studiengänge sowie Fernstudiengänge auf Deutsch und Englisch an.

Für alle Aviation-Begeisterten ist sogar der Erwerb der Verkehrspilotenlizenz im sogenannten „Flying Bachelor – Study ’n‘ fly“-Programm parallel zum Studium Aviation Management möglich.

Die Lage der IUBH ist sehr zentral, nur wenige Gehminuten vom Stadtkern, sowie der Stadtbahn und dem Regionalbahnhof entfernt. Darüber hinaus besteht eine gute Verkehrsanbindung nach Bonn über die nah gelegene B42 sowie eine gute Erreichbarkeit der Autobahn 3.

Studentenleben in Bad Honnef

Als Student, bzw. Studentin, trifft man in Bad Honnef auf einen ausreichend großen und im Verhältnis zu Großstädten vor allem erschwinglichen Wohnungsmarkt. So bietet die IUBH selbst ca. 200 Studentenapartments an, weitere Wohnmöglichkeiten, ob allein nutzbare Wohnungen oder auch Wohngemeinschaften finden sich ebenfalls. Es empfiehlt sich allerdings auch hier, rechtzeitig die Initiative zu ergreifen und sich auch über die sozialen Netzwerke mit anderen Studenten über freiwerdende Zimmer/Wohnungen auszutauschen. Die Lebenshaltungskosten bei einem WG-Zimmer mit einer Warmmiete von ca. 300 bis 400 Euro kann man monatlich im Schnitt mit 600 bis 700 Euro veranschlagen.

Die Stadt bietet alles, was man zum täglichen Leben benötigt. Neben zahlreichen Lebensmittel- und Drogeriegeschäften, finden sich auch Boutiquen, Sportgeschäfte, eine Postfiliale und mehrere Restaurants und nette Cafés. Sollte dieses Angebot einmal nicht ausreichen, empfiehlt sich ein Ausflug in die nahe gelegenen Städte Bonn oder Köln.

Bad Honnef ist infrastrukturell gut gelegen und sowohl mittels des öffentlichen Nahverkehrs (Semesterticket liegt bei ca. 120 Euro pro Semester) als auch per PKW gut zu erreichen. Die S-Bahn-Linie 66 verbindet Bad Honnef über Bonn mit Siegburg und der regionale Nah- und Fernverkehr ist durch die Anbindung der Deutschen Bahn gegeben. Zusätzlich bietet die Bundesstraße 42 eine gute und schnelle Erreichbarkeit der Bundesstadt Bonn. Die nahe gelegene Autobahn 3 sichert den schnellen Zugang zur Nord-Süd-Tangente. 

Bad Honnef besticht durch ein überschaubares aber durchaus reizvolles Abend- und Nachtleben. So hat beispielsweise ein Student vor einigen Jahren die HeinBar ins Leben gerufen, die an mehreren Abenden die Woche zum Feiern einlädt. Aus der Idee, das Nachtleben in Bad Honnef interessanter zu gestalten, ist die Event-Agentur „Heinsubstanz Bad Honnef“ entstanden, die in der Rheinstubstanz, einem ehemaligen Schwimmbad, für abwechslungsreiche Events sorgt, wie u. a. die Graduation Party, End-of-Semester-Party oder der berühmte Thirsty-Thursday.

Auch der Campus der IUBH bietet den Studenten, bzw. Studentinnen ausreichend Möglichkeiten, die Freizeit zu gestalten und miteinander in Kontakt zu treten. So befindet sich hier bspw. die Studentenbar Charly´s Lounge, welche an sechs Tagen in der Woche zum gemütlichen Beisammensein einlädt. Die Studenten-Organisation „Student Common Room“ ist Initiator zahlreicher Events auf dem Campus (z. B. Oktoberfest, Casino Night oder Bowling Turnier). Darüber hinaus gibt es einige studentisch organisierte Clubs, die unterschiedliche Aktivitäten (z.B. Rugby, (Frauen-) Fußball, Golf, Taekwondo, Cheerleading u.v.m.) anbieten und in diesem Rahmen ebenfalls Veranstaltungen ausrichten oder gemeinsam besuchen (z. B. Teilnahme an Hochschulturnieren in Konstanz, Maastricht oder Münster).

Wer sich für fremde Kulturen interessiert, die Natur liebt und in familiäre Atmosphäre studieren möchte, wird sich in Bad Honnef und an der IUBH wohl fühlen.

Natalie Willsch studiert an der IUBH School of Business and Management im Fachbereich Aviation Management

Nebenjobs, Praktika und Einstiegspositionen in Bad Honnef findest du im UNICUM Karrierezentrum.

Wie teuer ist das Leben in Hof? Alle Infos im UNICUM Lebenskostenrechner.

Artikel-Bewertung:

3.19 von 5 Sternen bei 42 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: