Land- und Wassermanagement (B.Sc.) - Van Hall Larenstein - University of Applied Sciences

Fakultät/Fachbereich: 
Naturwissenschaften
Abschluss: 
Bachelor of Science
Regelstudienzeit: 
4 Jahre
Akkreditierung: 
NVAO
Standort: 
Velp
Sprachen: 
Niederländisch
Studienform: 
Vollzeitstudium
Studienstart: 
September

Der Studiengang in Bildern

  • Studierende der Van Hall Larenstein University of Applied Sciences analysieren Wasserproben
  • Landschaft mit Wasser

Behältst du trockene Füße? 

Mal stehen die Straßen in deinem Viertel unter Wasser, dann wieder leiden die Felder unter Trockenheit. Kaianlagen und Keller überfl uten regelmäßig und die Deiche werden hohen Belastungen ausgesetzt. Der Klimawandel stellt den Wassersektor vor zunehmende Herausforderungen. Bist du praktisch veranlagt und willst du dich mit Wassersystemen, Grundwasserproblematiken und Infrastruktur auseinandersetzen? Möchtest du mitdenken, um clevere Lösungen für unser Land zu fi nden, das zum Großteil unter dem Meeresspiegel liegt? Oder willst du das berühmte niederländische Wassermanagement im Ausland anwenden? Interessierst du dich für Geografi e oder Naturwissenschaft en? Im Fachgebiet Land- und Wassermanagement wirst du mit technischen als auch menschlichen Herausforderungen konfrontiert, für die du dich mit der notwendigen Kreativität und Zupackmentalität einsetzt.

Spezialisierungen im Studiengang Land- und Wassermanagement:

Der Studiengang Land- und Wassermanagement bereitet dich auf ein breites Berufsfeld vor: entweder technisch orientiert und auf die Durchführung von Projekten gerichtet, oder mit dem Schwerpunkt auf Planung und Management. Im Wesentlichen lässt sich zwischen den drei folgenden Berufsfeldern unterscheiden, auf die du dir dein Praktikum, deinen Minor und deine Abschlussarbeit ausrichten kannst.

Nachhaltige Gebietsentwicklung

Müssen die Einwohner der gesamten Randstad (dem Gebiet um Amsterdam, Rotterdam, Utrecht und Den Haag) in 100 Jahren auf die höher gelegene Veluwe ausweichen? Klimaänderungen und Bodensenkungen stellen die Niederlande mit seiner Lage unterhalb des Meeresspiegels vor immer größere Herausforderungen. Neben dem Bau von Deichen muss dem Wasser vor allem mehr Raum zugeteilt werden. Und den verfügbaren Raum sollten wir auf kluge Art und Weise nutzen zum Wohnen, Arbeiten, zur Freizeitgestaltung und zugunsten der Natur.

Bauingenieurwesen

Schlägt dein Herz höher, wenn du siehst, wie ein Kreisverkehr angelegt wird, Deiche verstärkt, Flussbette erweitert oder ein Neubaugebiet angelegt wird? Würdest du am liebsten gleich zum Schutzhelm greifen und Deiche inspizieren, Bauzeichnungen studieren, die Leitung über Subunternehmer übernehmen oder Projekte begleiten? Mach dann Bauingenieurwesen zu deinem Fachgebiet!

Angewandte Hydrologie

Du kennst den Strom des Wassers! Du berechnest die Wasserabfuhr bei Höchstständen des Rheins oder erstellst Modelle der Grundwasserströme für Rotterdam und Umgebung, um den Salzgehalt im Grundwasser aufgrund des Meeresspiegelanstiegs zu berechnen. Du kannst die Durchschnittsgröße des Hauptabflussrohrs in einem neuen Stadtteil bestimmen. Und du weißt, auf welche Weise das Regenwasser Bodenverschmutzung ins Grundwasser leitet und damit zur Gefährdung für die Volksgesundheit werden kann.

Studienaufbau des Studiengangs Land- und Wassermanagement

Studienaufbau Land- und Wassermanagement

Im Studium Land¬ und Wassermanagement eignest du dir Fachwissen in Geografie, Biologie und Ökonomie an. Begriffe wie Natur, Gesundheit, Bauen, Leben, Meeresspiegelsteigung, Mathematik und Bodenuntersuchungen werden eine wichtige Rolle spielen, doch auch Spaß und Abenteuer kommen in diesem Studium sicher nicht zu kurz.

Dein Studium beginnt breit gefächert und läuft dann auf Vertiefung hinaus. Zuerst eignest du dir fundierte Grundkenntnisse an und richtest deinen Blick auf die niederländische Landschaft: den Boden und die Bestandteile des Wasserkreislaufes wie Niederschlag, Flüsse, Bäche und Grundwasser.

Anschließend tauchst du ein in die Praxis: Du erstellst einen Wasserverwaltungsplan unter Berücksichtigung der Wasserqualität und -quantität, und entwickelst einen Einrichtungsplan für die Stadt, bei dem du die Gesetz- und Regelgebung beachtest. Außerdem beschäftigst du dich intensiv mit der nachhaltigen Einrichtung eines Deltas, dem Ort, wo Fluss und Meer aufeinandertreffen.

Du spezialisierst dich auf das Berufsfeld, das dir am meisten liegt, und wendest dein erworbenes Wissen während eines oder mehrerer Praktika an. Das kann bei einem Beratungsbüro, Bauunternehmen, Wasserverband, einer Provinz oder Gemeinde sein. 

Nach dem Studium

Mögliche Berufe

  • Projektleiter Ingenieurbüro 
  • Raumplaner bei der Gemeinde 
  • Hydrologe beim Wasserverband 
  • Politikberater bei einer Straßen- und Wasserbaubehörde 
  • GIS-Mitarbeiter 
  • Bodenforscher 
  • ausführende Funktion bei Baggerprojekten 
  • Internationaler Consultant 
  • ausführende Funktion im Bauunternehmen

Willst du anschließend an dein Bachelordiplom noch weiterstudieren? Das Angebot an Masterstudiengängen, mit denen du dich weiter in den Wassersektor vertiefen kannst, ist vielfältig.  

Zulassungsvoraussetzungen

Für Bewerber mit einem nicht-niederländischen Diplom ist Chemie keine unbedingte Zulassungsvoraussetzung, es wird jedoch dringend empfohlen. Das Modul Chemie muss im ersten Studienjahr erfolgreich abgeschlossen werden.