© EBS Universität

Jura - EBS Universität

Fakultät/Fachbereich: 
Wirtschaft & Recht
Abschluss: 
Erste juristische Prüfung (ehem. 1. Staatsexamen), Bachelor of Laws (LLB), Master in Business (MA)
Regelstudienzeit: 
5 Jahre
Akkreditierung: 
FIBAA Premium, Wissenschaftsrat
Standort: 
Wiesbaden
Sprachen: 
Deutsch, Englisch
Studienform: 
Vollzeitstudium
Studienstart: 
September

Fokus:

Das Jura-Studium der EBS Universität dauert zwölf Trimester und verbindet Recht und Wirtschaft. Die EBS Law School konzentriert sich darauf, exzellente juristische Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln. Als EBS Jurist können durch die wirtschaftswissenschaftliche Zusatzqualifikation drei akademische Abschlüsse in viereinhalb Jahren erlangt werden.

Die EBS Law School schafft mit den Inhalten des EBS Jura-Studiums eine Schnittstelle für Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Unser Angebot aus klassischem Jura-Studium und betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt in Form eines eigenständigen Master in Business (MA) befähigt zur Bewältigung vielfältiger und spannender Herausforderungen im Berufsleben. Mit wissenschaftlich fundiertem Know-how ausgestattet, sind Sie nach dem Jura-Studium an der EBS ein begehrter Kandidat für internationale Kanzleien und globale Unternehmen. Auf dem Weg zur Ersten juristischen Prüfung wird bereits im zehnten Trimester der erste berufsqualifizierende Abschluss, den Bachelor of Laws (LLB) erreicht. Das Studium integriert drei Praktika und ein Auslandstrimester an einer ausgewählten Partneruniversität. Nach vier Jahren legen die Studierenden die Erste juristische Prüfung (1. Staatsexamen) ab. Studierende an der EBS Law School können außerdem eine auf das Jura-Studium inhaltlich und organisatorisch abgestimmte Zusatzqualifikation, den Master in Business (M.A. oder M.Sc.), machen und sind somit nach rund 5 Jahren bestens für eine Karriere im wirtschaftsrechtlichen Bereich aufgestellt.

Besonderheiten:

Sie studieren an einer der Top-Universitäten weltweit: Die EBS Universität erzielt in Hochschulrankings regelmäßig Spitzenplatzierungen.

Sie erhalten drei akademische Abschlüsse in weniger als fünf Jahren: Oberste Priorität des Studiums hat die erste juristische Prüfung (ehemals 1. Staatsexamen), auf die wir Sie intensiv vorbereiten. Mit dem Bachelor of Laws (LL.B.) erhalten Sie bei uns zudem schon nach drei Jahren einen attraktiven Abschluss. Im Anschluss können Sie sich für einen Master of Arts (M.A.) oder Master of Science (M.Sc.) an der EBS Business School entscheiden.

Sie begegnen Betriebswirtschaftlern auf Augenhöhe: Eine Besonderheit sind die wirtschaftswissenschaftlichen Studienanteile an der EBS. Diese sind von Anfang an Teil des Studiums. Dadurch können Sie in nur einem Semester einen Master in Business for Legal Professionals (M.A.) oder in nur einem Jahr einen Master (M.Sc.) in Finance, Management, Real Estate oder Automotive Management an der EBS Business School erwerben.

Sie gewinnen Praxiswissen mit echtem Mehrwert: Schon während des Studiums profitieren Sie von unserem Netzwerk an hochattraktiven Firmenpartnern. Die intensive Einbindung namhafter Kanzleien und Unternehmen in die Lehre sorgt dafür, dass Sie in engem Austausch mit der Praxis stehen und ab dem ersten Trimester ein eigenes Netzwerk aufbauen können.

Sie sammeln internationale Erfahrung an einigen der besten Hochschulen weltweit: Die EBS steht für Internationalität. Alle Studierenden verbringen das 7. Studientrimester im Ausland an einer von rund 90 Partneruniversitäten der EBS Universität.

Sie profitieren von hoher Lernqualität: Mit kleinen Lerngruppen und einer intensiven Betreuung wie z. B. mit Veranstaltungen “Erfolgreich Klausuren Schreiben” oder “Juristisches Lernen”, bieten wir Ihnen Hilfestellungen zur optimalen Vorbereitung auf Prüfungen und Ergebnisse mit Bestnoten.

Sie erhalten aktive Studien- und Karriereunterstützung: Das EBS Center for Legal Education bringt Sie mit Coachings, Trainings und Beratung sowie durch Recruiting-Veranstaltungen, Netzwerkaktivitäten und die Vermittlung von Praktika schon während Ihres Studiums mit namhaften Kanzleien, Unternehmen und Organisationen in Kontakt.

Bewerbungsverfahren:

NEUGIERIG, TALENTIERT, WELTOFFEN. WIR HOLEN DAS BESTE AUS IHNEN HERAUS.

Das Studium an der EBS stellt hohe Anforderungen an Ihr mathematisches und sprachliches Vorwissen, Ihr logisch-analytisches Denkvermögen sowie Ihre Lern- und Leistungsbereitschaft. Um aus der Anzahl der Bewerber diejenigen herauszufinden, die die beschriebenen Anforderungen am ehesten erfüllen, hat die EBS je nach Studiengang ein eigenes Aufnahmeverfahren.

Ihre Vorrausetzungen für ein Jura-Studium an der EBS sind:

  • Nachweis der Allgemeinen Fachhochschulreife oder fachgebundene Hochschulreife
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • - Motivationsschreiben
  • - Englisch Sprachnachweis
  • Bestehend des Aufnahmeverfahrens (60 min Interview, 90 min schriftlicher Test)

Bitte beachten Sie die jeweiligen Bewerbungsschlüsse und Auswahltermine auf www.ebs.edu/jura.

Studienfinanzierung:

Die Qualität der Lehre steht im Mittelpunkt: Die EBS Universität steht für eine der besten Ausbildungen im gesamten deutschen Sprachraum. Als Universität in privater Trägerschaft finanzieren wir uns dabei zu einem großen Teil aus Studiengebühren.

  • Aufnahmeverfahren 100 Euro, bei zusätzlicher Teilnahme am Englischtest 185 Euro
  • Studiengebühr von 3.700 Euro pro Trimester
  • Einschreibegebühr einmalig 690 Euro

Eine gute Ausbildung hat ihren Preis und die Entscheidung für ein Studium an einer privaten Universität hängt oftmals mit den Finanzierungsmöglichkeiten zusammen. Für uns zählt jedoch vor allem Leistung und Motivation, deshalb ist es das erklärte Ziel der EBS Universität, Ihnen unabhängig von Ihrer wirtschaftlichen Situation den Zugang zum Studium zu ermöglichen. Entscheidend sind Ihre Leistung, Motivation und Ihre Persönlichkeit, nicht Ihr finanzieller Hintergrund.

Finanzierung ist etwas sehr Persönliches und sehr individuell zu betrachten. Wir bieten Ihnen eine Vielzahl an Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten an, je nach Bedarf und Umfang.

  • EBS Stipendien (25%, 50%, 75%)
  • Bildungsfonds (EBS Alumni, DKB, etc.)
  • Finanzierungsmodelle (NASPA, Hausbank, etc.)