Crossmediale Marketingkommunikation (MA) - DAPR Deutsche Akademie für Public Relations

Fakultät/Fachbereich: 
Medien & Kommunikation
Abschluss: 
Master of Arts
Regelstudienzeit: 
flexibel, min. 2 Semester
Standort: 
Online
Sprachen: 
Deutsch
Studienform: 
Vollzeitstudium
Berufsbegleitend
Fernstudium
Teilzeitstudium
Studienstart: 
flexibel

Das Online-Studium Crossmediale Marketingkommunikation führt Sie bei größtmöglicher Flexibilität und freier Zeiteinteilung zu einem international anerkannten Masterabschluss – dem Master of Arts (MA). Sie können jederzeit ins Studium einsteigen und bestimmen sowohl Ihr Lerntempo, Ihre Lernphasen und die Gesamtdauer Ihres Studiums selbst. Dabei stehen Sie in engem persönlichen Kontakt zur Lehrgangsleitung, den Autoren und Dozenten sowie auch Ihren Kommilitonen – in einem Umfang und einer Intensität, über die Sie entscheiden.

Unsere Studierenden nutzen die Möglichkeiten dieses offenen Lernkonzepts ohne feste Präsenz- oder Abgabetermine in vollem Umfang aus: Einige studieren Vollzeit und können so nach einer minimalen Studiendauer von zwei Semestern bereits ihre Abschlussprüfung ablegen; andere absolvieren das Studium berufsbegleitend, pausieren zum Teil während Spitzenzeiten im Job für einige Wochen und kommen damit auf eine durchschnittliche Studiendauer von 20 Monaten.

Die insgesamt 15 Module, die Sie im Studium bearbeiten müssen, verteilen sich auf drei Lernstufen plus die Masterarbeit. Sämtliche verpflichtenden Inhalte sind in Ihrem Online-Campus rund um die Uhr abrufbereit. Texte und Grafiken sind angereichert um zahlreiche Lehrvideos der Dozenten sowie Interviews und Fallbeispiele von Berufspraktikern. Die Dozenten bzw. Modulverantwortlichen sind erfahrene Praktiker und praxisorientierte Wissenschaftler. Unsere Studierenden profitieren somit stets von wissenschaftlich fundierten Inhalten, die sie sofort praktisch anwenden können und sollen – einerseits in den Modulaufgaben, anderseits auch im Job.

Hier sehen Sie ein Beispiel für ein Lehrvideo mit Prof. Dr. Marcus Stumpf aus dem Modul „Grundlagen des Marketing“:

Die Inhalte der drei Lernstufen

Stufe 1: Wissenschaftliches Arbeiten und empirische Sozialforschung, Grundlagen des Marketings und der Kommunikation

Stufe 2: Integriertes Kommunikationsmanagement, Praxisfelder Marketingkommunikation und PR, Eventkommunikation, Text und Visualisierung, Kommunikationskampagne und -konzeption

Stufe 3: Image-, und verkaufsorientierte Marketingkommunikation, aktuelle Trends, Reputationsmanagement und Krisenkommunikation, Recht und Ethik für die Kommunikationsbranche, Seminar zur Masterarbeit 

Die Zielgruppe

Das Fernstudium Crossmediale Marketingkommunikation wendet sich sowohl an Akademiker als auch an Berufspraktiker ohne akademischen Abschluss (siehe Zulassungsvoraussetzungen). Für Quereinsteiger in die Branche – beispielsweise mit geistes- oder naturwissenschaftlichen Hochschulabschlüssen – ist es gleichermaßen geeignet wie für Absolventen fachverwandter Studiengänge, seien es Journalismus, Kommunikationswissenschaften oder BWL.  

Sie sind noch unsicher, ob der Masterlehrgang für Sie inhaltlich zielführend ist? Oder ob ein Online-Studium die für Sie passende Lernform ist? Werfen Sie im folgenden Video einen Blick in den Online-Campus, melden Sie sich per Klick auf unserer Website zu unseren monatlich stattfindenden Info-Webinaren an oder kontaktieren Sie uns für eine individuelle Studienberatung, um mehr über die zahlreichen Vorteile unseres Lehr- und Lernkonzepts zu erfahren. 

Der Online-Campus

Nach dem Studium

Absolventen des Masterlehrgangs Crossmediale Marketingkommunikation verfügen über ein umfangreiches Wissen über die verschiedenen Disziplinen und Aufgabenfelder in der Kommunikationsbranche und sind in der Lage, diese Kenntnisse praxisorientiert anzuwenden.

Sie können

  • Kommunikationskampagnen und Medienarbeit planen, konzipieren, umsetzen und evaluieren;
  • die Marketingkommunikation in Unternehmen oder Organisationen strategisch planen und strukturieren;
  • sämtliche Instrumente der Marketingkommunikation bewerten und einsetzen;
  • Fachabteilungen oder Dienstleister steuern;
  • Reputation, Image und Marktwert von Produkten, Dienstleistungen oder Unternehmungen managen;
  • ihr eigenes bzw. das Handeln ihres Arbeitgebers/Kunden unter rechtlichen und ethischen Aspekten einordnen und daran ausrichten.

Zulassungsvoraussetzungen

Als Akademiker: International anerkannter inländischer oder ausländischer akademischer Studienabschluss einer Hochschule (zumindest einem Bachelor gleichwertig).

Als Nicht-Akademiker: auf der Grundlage einer durch die Lehrgangsleitung festzustellenden gleich zu haltende Eignung auf Basis

  • einer Hochschulreife und zumindest fünfjähriger Berufspraxis oder
  • eines Abschluss eines Expertenlehrgangs/Diplomlehrgangs (Universitätslehrgang, Lehrgang zur Weiterbildung einer Fachhochschule oder Lehrgang universitären Charakters) im Ausmaß von zumindest 60 ECTS sowie zumindest dreijähriger Berufspraxis oder
  • einer positiven Absolvierung einer standardisierten schriftlichen Aufnahmeprüfung und eines Mindestalters von 21 Jahren