Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Bundesland: 
Rheinland-Pfalz
Hochschultyp: 
Universität
Trägerschaft: 
staatlich
Promotionsrecht: 
Ja
Habilitationsrecht: 
Ja
Gründungsjahr: 
1477
Anzahl Studierende: 
32.928 (WS 2015/2016)

Fakultäten/Fachbereiche:

Hier finden Sie uns


 

Kommentare von Studierenden

Veröffentlicht am 30. Jun 2016 um 15:05 Uhr von Gast
Der Fachbereich 06 gehört zwar zur Universität in Mainz, liegt jedoch im pfälzischen Germersheim. Die Ausstattung der Uni könnte deutlich besser sein, leider müssen sich in manchen Räumen immer noch Leute um die Steckdosen zanken. Die Bibliothek hat soweit die nötige Literatur für den Fachbereich, jedoch können Bücher aus Mainz zum größten Teil nicht bestellt werden, da die Vielzahl der relevanten Werke dort dem Präsenzbereich angehört - Pech gehabt, wenn eine wichtige Hausarbeit oder sogar die Abschlussarbeit ansteht. Der Rest ist sonst in Ordnung, bis auf die Mensa: Die wird leider gegen Ende des Semesters immer schlechter...
Veröffentlicht am 16. Jul 2017 um 12:55 Uhr von Gast
Durch die Vielfalt an Studiengängen, die man als Gasthörer nutzen kann, da vieles auf dem Hauptcampusgelände statt findet, hat man die Möglichkeit, über den Tellerrand zu schauen und seine Interessen zu fôrdern.
Veröffentlicht am 12. Sep 2017 um 12:15 Uhr von Gast
Universität sehr groß, gute Busanbindung, jedoch entspricht der Studiengang nicht meinen Erwartungen: schlechte Organisation von dt. und frz. Seite aus, Vorenthalten von relevanten Studieninformationen. INAKZEPTABEL FÜR EINEN MASTERSTUDIENGANG!
Veröffentlicht am 04. Jul 2019 um 12:48 Uhr von Gast
Generell eine gute Hochschule, jedoch wenige Gruppenarbeitsräume und optisch weniger ansprechend. Große Zahl an Studierenden, viel Anonymität, geringe persönliche Betreuung und Förderung, aber solide, durchschnittliche Lehrveranstaltungen.
Veröffentlicht am 25. Mai 2020 um 20:24 Uhr von Gast
Die Universität: Der Campus ist hässlich und lädt nirgendwo zum Verweilen ein. Im ersten Semester belegt ihr naturwissenschaftliche Grundlagenfächer am Ende des Campus. Vom 2. bis 4. Semester seid ihr im Vorklinischen Lehrzentrum, ebenfalls auf dem Campus. Die klinischen Fächer nach dem Physikum werden auf dem Klinikgelände gelehrt. Das Essen in der Mensa ist teurer (etwa 4 Euro) und außerordentlich fettig. Wer kommt auf die Idee, sein Gericht in Soße ertränken zu wollen? Ich persönlich flüchte mich auf die Bäckereien (alle von demselben Anbieter) sowie ins nahgelegene Rewe, um mich zu stärken. Der Freizeitspaß kann tatsächlich recht ordentlich ausfallen: Wirklich sehr oft feiern Fachschaften aller Fächer Partys in den beiden Bars auf dem Campus. Ferner bietet die Uni ein großes Sportprogramm an, es existieren unzählige studentische Vereine. Das Essen in der Mensa ist preiswert und stets essbar, manchmal sogar genießbar. Die Medizinerbibliothek ist ausreichend gut ausgestattet.
Veröffentlicht am 20. Dez 2020 um 12:15 Uhr von Gast
Ein "Campus" ohne Leben, eher ein Universitätsviertel. Hohe Preise in der gesamten Stadt. Mensa hat vielseitiges Angebot, schmeckt meistens. Unibib viel zu klein für diese Zahl an Studenten, man findet meist keinen Platz zum arbeiten. Organisation ist schlecht. Beispiel: man wird sofort exmatrikuliert, wenn man bei den Gebühren in die Nachfrist kommt. Dadurch wird man aber auch automatisch von Modulen oder Prüfungen abgemeldet, was zu großen Problemen führen kann. Universität gibt irreführendes Alter an, sodass der Eindruck entsteht, sie sei "Altehrwürdig", ABER: zwischen 1798 und 1946 gab es keine Uni in Mainz (siehe Wikipedia)! Nach fast 150 Jahren kann wohl kaum von derselben Uni die Rede sein! Ist sicher nicht das schlimmste, aber etwas erbärmlich. Es ist keine Schande ein Junge Uni zu sein!

Durchschnittsbewertungen

0% würden diese Hochschule weiterempfehlen

Kontakt

Telefon: 06131 39-0
Fax: 06131 39-22919
E-Mail: presse@verwaltung.uni-mainz.de