Blick auf Würzburg und den Main bei Nacht
Foto: Thinkstock/SergiyN
Autorenbild

18. Feb 2016

UNIcheck

Studieren in Würzburg

Studentenstadt in Unterfranken

Die Stadt Würzburg befindet sich im Nordwesten Bayerns und zählt zurzeit ungefähr 125.000 Einwohner. Bekannt ist die sechstgrößte Stadt in Bayern vor allem für die Würzburger Residenz, die 1981 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen wurde und ursprünglich zwischen 1719 und 1781 als Sitz der Würzburger Fürstbischöfe gebaut wurde

Eingeteilt ist die gemütliche Studentenstadt in 13 Stadtbezirke mit 25 Stadtteilen, wobei die Altstadt den Kern der ganzen Stadt bildet. Hier finden sich die meisten Einkaufsmöglichkeiten, der Marktplatz und viele Cafés, Bars und auch Kirchen. 
Mitten durch Würzburg fließt der Main, sodass die Stadt zu beiden Seiten des Mains liegt. 

Studieren in Würzburg

Im Zentrum der ganzen Universitätslandschaft in Würzburg steht natürlich vor allem die Julius-Maximilians-Universität Würzburg, welche eine der ältesten Universitäten Deutschlands ist und somit auf eine lange Historie und Tradition zurückblicken kann. Die Erstgründung der Universität lässt sich auf 1402 beziffern – aber auch die Neugründung im Jahre 1582 ist schon eine ganze Zeit her, sodass hier die lange Geschichte erkennbar ist. Die Universität zählt etwa knapp 28.000 Studenten und sorgt dafür, dass die Stadt ein recht junges Bild abgibt, wenn man diese Zahl mit der gesamten Einwohnerzahl in das Verhältnis setzt. 

Das Angebot der Julius-Maximilians-Universität ist sehr breit gefächert. Die „normalen“ Studiengänge finden sich hier genauso, wie die etwas Spezielleren wie zum Beispiel Luft- und Raumfahrtinformatik, Modern China oder auch Mensch-Computer-Systeme. Besonders aber die Lehramts-Studiengänge müssen betont werden, da das Lehramt mit seinen insgesamt etwa 6.000 Studenten eine gewichtige Rolle in Würzburg und sogar in ganz Bayern spielt.

Die Universität setzt sich aus insgesamt zehn Fakultäten zusammen, die an mehreren Standorten innerhalb der Stadt verteilt sind. Der Hauptstandort befindet sich etwas außerhalb der Innenstadt, ist mit den zahlreichen Busverbindungen innerhalb von 15 Minuten zu erreichen und nennt sich „Am Hubland“.

Dort ist auch die Zentralbibliothek und das neu gebaute „Zentrale Hörsaal- und Seminargebäude“ zu finden. Weitere Niederlassungen der Universität finden sich unter anderem am „Sanderring“, in der Residenz und am „Wittelsbacherplatz“.

Neben der Volluniversität findet sich zusätzlich noch die Hochschule Würzburg-Schweinfurt mit etwa 8.500 Studenten und die Hochschule für Musik Würzburg mit einer überschaubaren Größe von etwa 750 Studenten. Ein kurzer Blick auf die Gesamteinwohnerzahl in Relation zur Anzahl der eingeschriebenen Studenten ergibt ein eindeutiges Bild: Beinahe jeder vierte Einwohner ist Student.  Und genau das lässt sich auch im Stadtbild erkennen.

Feiern, Einkaufen, Entspannen – keine Langeweile für Studenten

Die letzte Vorlesung ist vorbei, der Bus fährt in die Innenstadt und es ist Wochenende. Nun stellt sich vielen Studenten die Frage nach erholsamer Freizeitgestaltung – und in dieser Hinsicht in Würzburg die ideale Studentenstadt.
Das Stadtbild der Innenstadt ist deutlich erkennbar von den vielen Studenten und der damit eher jungen Stadt geprägt. Es gibt sehr viele Bars, Cafés und Restaurants, in denen man sich auf ein Bier, einen Cappuccino oder einen kleinen Snack treffen kann. Dazu kommen viele Einkaufsmöglichkeiten wie H&M, Galeria Kaufhof, s.Oliver und viele weitere Läden.

Auch am späten Abend muss niemand zu Hause bleiben: Die zahlreichen Clubs, Bars und Discos spielen die unterschiedlichste Musik bis früh morgens. Ein ebenfalls bekannter Treffpunkt ist der Main, an dem bei gutem Wetter viele Studenten und Touristen den typischen "Schoppen" (0,25 l Wein) trinken, in der Sonne sitzen und die Atmosphäre genießen.

All das kann bequem mit der Straßenbahn oder mit dem Bus erreicht werden, welche mit dem Semesterticket der Universität genutzt werden können und somit ein Auto – zumindest im Landkreis Würzburg – überflüssig machen.
Die Wohnungssituation ist abhängig von den eigenen Vorstellungen. In der Altstadt sind Wohnungen knapp und dementsprechend teuer. Sucht man aber in den umliegenden Stadtteilen, so findet sich in jedem Fall ein bezahlbares Zimmer innerhalb einer Wohngemeinschaft oder eine kleine eigene Wohnung.

Nebenjobs, Praktika und Einstiegspositionen in Würzburg findest du im UNICUM Karrierezentrum.

Wie teuer ist das Leben in Würzburg? Alle Infos im UNICUM Lebenskostenrechner.

Artikel-Bewertung:

3.06 von 5 Sternen bei 116 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: