Jecken zur Mainzer Fastnacht
© Landeshauptstadt Mainz
Autorenbild

20. Okt 2015

UNIcheck

Studieren in Mainz

Von Professoren und anderen Pappnasen

Die Rheinland-Pfälzische Landeshauptstadt Mainz liegt direkt am Rhein gegenüber der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden. Im näheren Umkreis befinden sich außerdem die großen Städte Frankfurt, Darmstadt und Mannheim. Durch die günstige Lage im Rhein-Main-Gebiet mit direktem Zugang zum Rhein haben sich einige großen Unternehmen und Industriezweige in Mainz angesiedelt.

Die Stadt besteht aus 15 Ortsbezirken, die sich in ihrer Größe, Einwohnerzahl und auch im Aussehen teilweise stark unterscheiden. So finden sich in der Altstadt von Mainz viele historische Gebäude und natürlich der Mainzer Dom. Die Neustadt weist eine enge Häuserdichte auf, die von vielen kleinen Plätzen unterbrochen wird. Darüber hinaus gibt es Mainzer Stadtteile, die auch heute noch sehr dörflich wirken und gar nicht den Eindruck erwecken, als ob die größte Stadt von Rheinland-Pfalz in unmittelbarer Nähe läge.

Hochschulen in Mainz

Die Johannes Gutenberg-Universität (JGU) ist mit über 30.000 Studierenden die größte Hochschule und gleichzeitig der größte Arbeitgeber der Stadt. Zur Universität gehören 150 Institute und Kliniken, darunter das Universitätsklinikum. Die Johannes Gutenberg-Universität ist die einzige Universität in Rheinland-Pfalz, an der die Studienrichtung Medizin angeboten wird. Darüber hinaus können an der JGU nahezu alle üblichen Studienfächer gewählt werden.

Die Kunsthochschule Mainz und die Hochschule für Musik gehören zur Universität Mainz, sind aber teilweise autonom. Die beiden Hochschulen sind für jeden interessant, der ein künstlicheres oder musikalisches Studium absolvieren möchte. Die Kunsthochschule bildet freie bildende Künstler und Lehrer für Bildende Kunst aus. Das Fächerspektrum der Hochschule für Musik reicht von Klavier über Oper und Konzert bis hin zur Musikpädagogik oder dem Lehramtsstudium für Musik.

Die Hochschule Mainz bietet Studiengänge aus den Bereichen Technik, Gestaltung und Wirtschaft. Es werden Fächer wie Architektur, Mediendesign oder Wirtschaftsinformatik angeboten, die an der Johannes-Gutenberg-Universität nicht studiert werden können. Die Hochschule kooperiert dabei mit einer Vielzahl an Unternehmen und anderen Universitäten, mit denen teilweise spezielle Austauschprogramme angeboten werden.

An der Katholischen Hochschule Mainz werden Studiengänge aus den Fachbereichen Soziale Arbeit, Gesundheit & Pflege und Praktische Theologie angeboten. Es handelt sich um eine kleine Hochschule mit weniger als 2000 Studierenden und circa 70 Mitarbeitern. 

Wer sich die hohen Studiengebühren von circa 400 bis 800 Euro monatlich leisten kann, für den ist die European Management School in Mainz eine Alternative. Die private Hochschule bietet unterschiedlichste Studienfächer aus dem Bereich Management, Marketing und auch Wirtschaftspsychologie.

Studentenleben in Mainz

Mainz ist eine klassische Studentenstadt. Die Präsenz der vielen Hochschulen ist an vielen Orten zu spüren. Es gibt viele Bars, Kneipen und Treffpunkte, an denen sich Studierende verabreden um nach Vorlesungsschluss ihre Zeit zu verbringen. Gleichzeitig können sich Studierende in den zahlreichen Lokalen als Servicekraft oder Koch etwas dazu verdienen. In den warmen Monaten ist die lange Rheinpromenade von jungen Menschen bevölkert, die hier ihre Partys feiern, trinken und Musik machen. Vor allem in der dicht besiedelten Neustadt hört man an den Wochenendabenden aus vielen Häusern laute Musik und lachende Menschen. Das studentische (Freizeit-)Leben spielt sich hauptsächlich in den Regionen der Alt- und Neustadt und entlang der Rheinpromenade ab.

Die Wohnsituation in Mainz ist, wie in vielen deutschen Studentenstädten, angespannt. Die Mietpreise sind sehr hoch, weshalb für viele Studierende nur das Leben in einer Wohngemeinschaft in Frage kommt. Allerdings gibt es immer mehr Wohnungen speziell für Studenten und die Stadt ist bemüht, weiteren Wohnraum zur Verfügung zu stellen. Mit entsprechender finanzieller Grundlage lässt es sich in Mainz sehr schön wohnen. Die höchsten Mieten finden sich im Zentrum, sowohl in Altstadt wie auch Neustadt. Dabei ist es nicht zwingend erforderlich im Zentrum zu wohnen, um am studentischen Leben teilzunehmen. Mainz verfügt über eine hervorragende Infrastruktur bei den Öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit Bus oder Straßenbahn erreicht man nahezu jeden Ort in Mainz in weniger als einer Stunde. Die (sich noch im Bau befindliche) Mainzelbahn soll weitere Gebiete erschließen und führt direkt an der Johannes-Gutenberg-Universität und der Hochschule Mainz vorbei.

Nebenjobs, Praktika und Einstiegspositionen in Mainz findest du im UNICUM Karrierezentrum.

Wie teuer ist das Leben in Mainz? Alle Infos im UNICUM Lebenskostenrechner.

Artikel-Bewertung:

3.3 von 5 Sternen bei 130 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: