Schloss Karlsruhe
Foto: Sebastian Hamm / istock
Autorenbild

13. Nov 2015

UNIcheck

Studieren in Karlsruhe

KSC, KIT - echt OK!

Karlsruhe befindet sich in Baden-Württemberg und ist Sitz des Bundesgerichtshofs bzw. des Bundesverfassungsgerichts. In der Stadt sind außerdem sehr viele Forschungseinrichtungen und Behörden, die von überregionaler Bedeutung sind, angesiedelt. Außerdem ist Karlsruhe ein sehr wichtiger Standort für Kommunikations- und Informationstechnik. Auf Grund der überdurchschnittlich hohen Forscherdichte wird die Stadt sehr häufig auch als "Denkfabrik Deutschlands" bezeichnet. 

Die Hochschulen der Stadt

Die Stadt Karlsruhe hat rund 300.000 Einwohner, wovon etwa 41.500 Studierende sind. Das entspricht einem Anteil von ungefähr 14 Prozent. In Karlsruhe sind insgesamt neun Hochschulen bzw. eine hochschulähnliche Institution zu finden:

•   Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe
•   EC Europa Campus
•   Hochschule für Musik Karlsruhe
•   Hochschule Karlsruhe
•   Karlshochschule International University
•   Karlsruher Institut für Technologie
•   Pädagogische Hochschule Karlsruhe
•   SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera
•   Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
•   Staatliche Hochschule für Gestaltung

Dank der stark ausgeprägten Hochschullandschaft wird in Karlsruhe ein breites Fächerspektrum abgedeckt, das von Sprach- und Kulturwissenschaften über künstlerische Fachrichtungen bis zu Medizin, Lehramt und Ingenieurswissenschaften reicht.


Die meisten Studierenden finden sich dabei an der Hochschule Karlsruhe, wo vor allem technische Disziplinen sowie Wirtschaft und Informatik angeboten werden. Die Hochschule hat sehr gute internationale Kontakte zu Partnerhochschulen in 30 Ländern, wo auch internationale Forschungsprojekte durchgeführt werden. Innerhalb der Region gibt es darüber hinaus Kooperationen mit dem KIT (Karlsruher Institut für Technologie) sowie zum Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung.


Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe und die Staatliche Hochschule für Gestaltung haben eine künstlerische Ausrichtung, wobei die Akademie sich schwerpunktmäßig der Kunsterziehung bzw. der freien Kunst widmet. Die Staatliche Hochschule für Gestaltung befindet sich in enger Kooperation mit dem Zentrum für Kunst- und Medientechnologie und verbindet die Lehre der traditionellen Künste mit der Nutzung moderne Medien. Interessierte Bewerber aus den musischen Fächern sind an der Hochschule für Musik Karlsruhe gut aufgehoben.


Zudem zeichnen sich Hochschule wie die Duale Hochschule Baden Württemberg mit ihrem Standort in Karlsruhe oder die Karlshochschule International University durch einen hohen Praxisbezug aus. Studierenden wird hier die Möglichkeit gegeben schon früh eine Verknüpfung von theoretischen Studieninhalten und deren praktischer Anwendung zu schaffen. 

Studentenleben in Karlsruhe

Die Studierenden geben in Karlsruhe etwa 300 Euro für Miete und Nebenkosten aus. Die Studierendenwohnheime werden vom Studierendenwerk betrieben, das auch bei der Organisation von Privatzimmern hilft. Das Karl-Hans-Albrecht-Haus wird vom Verein der Freunde der Hochschule Karlsruhe e.V. verwaltet und bietet Unterkünfte für insgesamt 169 Studierende. Wohnungen und Zimmer findet man aber auch über zahlreiche Zeitungen bzw. Online-Dienste. Seit 2008 steht den Studierenden darüber hinaus die "Paritätische Wohnpartnerbörse" zur Verfügung, die ebenfalls Wohnraum an Studierende vermittelt. Die Mietzahlungen werden hier durch praktische Mithilfe, wie zum Beispiel durch Gartenarbeit oder Kinderbetreuung, erleichtert. 

Auch das öffentliche Verkehrsnetz ist äußerst gut ausgebaut. Das Karlsruhe Modell verknüpft Eisenbahn und Straßenbahn miteinander, das heißt, die Stadtbahn wechselt von Straßenbahnschienen auf DB-Schienen, wodurch die Fahrzeiten sehr kurz sind. Im Rahmen des Semesterbeitrags erhalten die Studierenden außerdem ein Ticket für den ÖPNV, mit dem sie Busse, Straßenbahnen und S-Bahnen benutzen können.

Aufgrund der Nähe zum Schwarzwald bzw. zu Frankreich ist Karlsruhe eine sehr beliebte Universitätsstadt, die auch über abwechslungsreiche Freizeitangebote verfügt. So genießen die Studenten und Studentinnen ihr Leben in den zahlreichen Cafés, Lokalen und kulturellen Einrichtungen, ganz in der Nähe der Universität befinden sich außerdem zahlreiche Studententreffpunkte, in denen die Preise sehr günstig sind. Auch das Sportangebot in Vereinen oder am Campus gestaltet sich sehr vielfältig.

In Karlsruhe sind vor allem in der Technologiefabrik und im Technologiepark sehr viele nationale bzw. internationale Unternehmen angesiedelt, die bereits beim Studieren sehr interessante Praktikumsplätze vergeben, sodass es nach Abschluss des Studiums durchaus möglich ist, in einem ansässigen Unternehmen einen Job zu finden.

Nebenjobs, Praktika und Einstiegspositionen in Karlsruhe findest du im UNICUM Karrierezentrum.

Wie teuer ist das Leben in Karlsruhe? Alle Infos im UNICUM Lebenskostenrechner.

Artikel-Bewertung:

2.96 von 5 Sternen bei 92 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: