Fritz-Walter-Stadion in Kaiserlautern
Foto: istock / Fotanis
Autorenbild

03. Nov 2015

UNIcheck

Studieren in Kaiserslautern

Fußballkultur am Betzenberg

Kaiserslautern ist mit seinen ca. 97.000 Einwohnern zwar keine Großstadt. Aber aufgrund seiner Lage inmitten des Mittelgebirges Pfälzerwald, der Nähe zu Luxemburg und Frankreich sowie des Amerikanischen Militärstützpunkts hat es doch einen recht internationalen Charakter.

Die Stadt, deren Einwohner Fußball verehren wie nichts anderes auf der Welt, hat sich in der Wissenschaft einen Ruf als Technologie- und IT-Standort gemacht. Eine Vielzahl an Firmenneugründungen und -ansiedlungen haben zur Bezeichnung "Silicon Woods" geführt, mit der sich Kaiserslautern an das US-amerikanische Silicon Valley anzulehnen versucht. Der Begriff greift mit "Woods" die Lage der Stadt im Pfälzerwald auf. 

Mit der um Kaiserslautern gelegenen Ramstein Air Base befindet sich der größte US-Militärstützpunkt der Welt außerhalb der USA in unmittelbarer Umgebung. Die Militärgemeinde umfasst ca. 50.000 Mitglieder und besteht aus Zivilisten und Soldaten. Amerikaner trifft man also fast täglich und überall. 

Hochschulen in Kaiserslautern

Mit der Technischen Universität Kaiserslautern (TU) und der Hochschule Kaiserslautern (ehemals Fachhochschule) befinden sich im Stadtgebiet zwei Hochschulen.

Die TU Kaiserslautern wurde 1975 formal gegründet und ist Nachfolger eines früher unselbständigen Teils der Universität Trier-Kaiserslautern. Sie ist die einzige Universität in Rheinland-Pfalz mit einem technisch-ingenieurwissenschaftlichen Schwerpunkt und genießt in Forschung und Lehre international hohes Ansehen. Sprach-, Kultur- und ähnliche Wissenschaften können an der TU deshalb nicht studiert werden. Die derzeit 13.000 eingeschriebenen Studierenden sind den Fachbereichen

•    Architektur,
•    Bauingenierwesen,
•    Biologie,
•    Chemie,
•    Elektro- und Informationstechnik,
•    Informatik,
•    Maschinenbau sowie Verfahrenstechnik,
•    Mathematik,
•    Physik,
•    Raum- und Umweltplanung,
•    Sozialwissenschaften sowie
•    Wirtschaftswissenschaften

zugeordnet und befinden sich zu fast gleichen Teilen im Bachelor- bzw. Masterstudium.

Mit dem Patentinformationszentrum Rheinland-Pfalz ist zudem ein wichtiger Partner des Deutschen Patent- und Markenamts an die TU angegliedert. 

Die Hochschule Kaiserslautern (ehemals Fachhochschule Kaiserslautern) wird von 5.700 Studenten besucht und betreibt neben Kaiserslautern auch Studienorte im nahe gelegenen Pirmasens und Zweibrücken. Sie wurde 1971 durch die Zusammenlegung diverser anderer Bildungseinrichtungen gegründet und hat ebenfalls einen Schwerpunkt in den Ingenieurswissenschaften. 

Studentenleben in Kaiserslautern

Mit insgesamt fast 19.000 Studenten kommt Kaiserslautern auf einen Studentenanteil von etwa 17% und lässt sich damit als durchaus studentisch beschreiben. Die Stadt verfügt zwar über ein gutes Busnetz, da sie aber doch relativ klein ist fahren die meisten Studenten lieber mit dem Fahrrad. Ein Auto lohnt sich nicht wirklich, denn mit dem Zug kommt man problemlos (und oft auch ohne Umsteigen) so gut wie überall hin. 

Langweilig ist Kaiserslautern jedenfalls nicht. Vor allem in der Altstadt gibt es viele Bars und Clubs, in denen sich so gut wie immer zahlreiche Studierende tummeln. Zentrum des Ganzen ist die Steinstraße, in der es auch die ganze Bandbreite an Cafés, Restaurants und Kneipen gibt, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Rock-Freunde werden im "Wladi-Rostock" ihr Zuhause finden, während sich Pop- und Club-Freunde im "Underground" wohler fühlen werden. Für sein Frühstück und Brunch ist vor allem das Bistro im Storchenturm bekannt. Wem es nach bodenständiger Küche und regionalen Spezialitäten sehnt, der wird im Restaurant "Zum Spinnrädl" fündig, das sich im einzigen noch erhaltenen Fachwerkhaus der Stadt befindet. 

Das Wohnen in Kaiserslautern ist zwar immer noch relativ günstig. Aber auch hier sind in den letzten Jahren die Mietpreise angestiegen. Im Durchschnitt bezahlt man 8,50€ pro Quadratmeter. Günstiger wird es natürlich im Wohnheim, aber wer hier einen Platz will muss sich mindestens ein paar Monate im Voraus darum kümmern, da es immer mehr Interessenten als Plätze gibt.

 

Nebenjobs, Praktika und Einstiegspositionen in Kaiserslautern findest du im UNICUM Karrierezentrum.

Wie teuer ist das Leben in Kaiserslautern? Alle Infos im UNICUM Lebenskostenrechner.

Artikel-Bewertung:

3.52 von 5 Sternen bei 33 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: